ZINIO Logo
ENTDECKENBIBLIOTHEK
connect

connect 06/2021

Zu den Favoriten hinzufügen

connect ist das Standard-Werk für alle, die in dem rasant wachsenden Markt von Smartphones, Tablets und Notebooks immer up-to-date sein wollen oder müssen. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests der allerneusten Smartphones und Tablets, umfangreiche Bestenlisten für Geräte und Tarife und viele Hintergrundberichte. connect ist bekannt durch sein hervorragendes, eigenes Testlabor, in dem alle relevanten Strahlungs- und Leistungsmessungen vorgenommen werden. Der jährliche Netztest aktueller Telefonprovider findet Erwähnung bei ZDF, Focus und Spiegel.

Mehr lesen
Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Erscheinungsweise:
Monthly
AUSGABE KAUFEN
5,49 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
54,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
goodbye lg

Nun ist es also passiert, LG hat die Segel gestrichen und sich aus dem Smartphonegeschäft zurückgezogen. Das ist natürlich schade, weil der Markt (wieder) ein Stück seiner Vielfalt verliert. Allerdings war es nur eine Frage der Zeit, wann die Südkoreaner endgültig die Reißleine ziehen würden. Der Hersteller dümpelte schon länger nur noch unter „ferner liefen“ dahin. Anders als etwa bei TV-Geräten oder Klimaanlagen war LG bei Smartphones zwar nie die ganz große Nummer, aber immerhin etablierte sich der Konzern Mitte des vergangenen Jahrzehnts phasenweise als Nummer drei in dem Segment – mit Marktanteilen von bis zu zehn Prozent. Dennoch gelang es im Lauf der Jahre nur einer Handvoll Geräte, das standardisierte Testverfahren von connect mit der Verbalnote „sehr gut“ zu absolvieren – und damit sind wir beim Kern des Problems: LG…

1 Min.
zte mit dreimal 64 megapixel

Bei seinem neuen Flaggschiff legt ZTE den Schwerpunkt auf Fotografie. Das Axon 30 Ultra hat drei Hauptkameras mit jeweils 64 MP, dazu kommt ein Periskopzoom mit 8 MP. Videos können über drei Brennweiten mit hochauflösenden 8K aufgenommen werden. Auch beim Display spielen die Chinesen weit vorne mit, das 6,7 Zoll große OLED schafft eine Farbtiefe von 10 Bit und eine Bildwiederholrate von bis zu 144 Hertz für eine besonders weiche Darstellung. Qualcomms 2021er-Top-Prozessor Snapdragon 888 sorgt für ordentlich Leistung. Er wird je nach Speichervariante von 8, 12 oder 16 GB Arbeitsspeicher flankiert, der interne Speicher fasst entweder 256 GB oder 1 TB. Das Axon 30 Ultra soll im Mai in den Handel kommen, Preise standen bis Redaktionsschluss nicht fest. (as/iw)…

1 Min.
abschied aus dem smartphonemarkt

Das abgebildete Logo wird man im Smartphonemarkt künftig vermissen, denn LG steigt aus dem Geschäft mit Mobiltelefonen komplett aus. Aufgrund von Lieferverpflichtungen wird noch ein paar Monate weiterproduziert, danach ist aber endgültig Schluss. Besitzer von aktuellen LG-Premium-Phones müssen sich zunächst keine Sorgen machen, denn sie bekommen noch zwei bzw. drei OS-Updates. Weiterhin vertreten sind die Koreaner im Notebooksegment, denn für die 2020 veröffentlichten Mobilrechner der Gram-Serie gibt es bereits aktuelle Nachfolger. (rm)…

1 Min.
neue xperias können variabel zoomen

Für seine diesjährigen Highender Xperia 1 III und Xperia 5 III hat Sony wieder das Know-how der erfolgreichen Alpha-Serie angezapft. Zusammen mit den Kameraexperten hat man das weltweit erste variable Teleobjektiv in einem Smartphone entwickelt, das eine Brennweite von bis zu 105 mm erreicht. Der Zoom erfolgt nicht stufenlos, sondern im Wechsel zwischen den Brennweiten 70 und 105 Millimeter. Die Triple-Optik auf der Rückseite deckt einen Brennweitenbereich von 16 Millimetern (Ultraweitwinkel), 24 Millimetern (Weitwinkel), 70 Millimetern (3x Tele) und 105 Millimetern (4,5x Tele) ab. Hinter den Optiken sitzt immer ein 12-Megapixel-Sensor – Sony hält also an einer relativ niedrigen Auflösung fest, während die Konkurrenz bei 50 oder 100 Megapixeln angekommen ist. Auf beiden Phones ist die hochgelobte App Photography Pro nun endlich die Standard Kamera-App. Hier finden Fotografen viele Funktionen…

1 Min.
apple mit neuer hardware auf m1-basis

Cupertino hat Ende April neue Hardware vorgestellt, unter anderem waren die lange erwarteten Airtags dabei. Die kosten 35 Euro pro Stück und erlauben über den Apple-Dienst „Wo ist?“ eine Ortung per Bluetooth oder Ultra Wide Band (UWB). Die CR2032-Knopfzelle soll etwa ein Jahr halten und kann selbst getauscht werden. Das Gehäuse ist wasserfest nach IP67. Im Zentrum steht aber das neue iPad Pro, das nun auch auf das selbst entwickelte M1 SoC setzt, das bereits in den neuen MacBook-Modellen den Takt vorgibt. Gegenüber dem A12Z des iPad Pro 2020 wird eine um 50 Prozent höhere Leistung geliefert. Apple bietet das iPad Pro wieder in zwei Größen an, 12,9 Zoll und 11 Zoll, die sehr ähnlich ausgestattet sind. Nur beim Display prescht das größere iPad vor, mit einem „Liquid Retina XDR…

1 Min.
ultra in jedem sinne

Mit dem neuen Mi 11 Ultra fährt Xiaomi alles auf, was die Technik aktuell zu bieten hat: Highend-Chipsatz mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher, Schnellladen mit 67 Watt, ein OLED mit 120 Hz Bildwiederholrate und 6,8 Zoll sowie eine edle Verarbeitung. Erstmals zertifiziert Xiaomi ein Phone mit einem Staubund Wasserschutz nach IP68. Statt Glas verbaut der Hersteller sehr kratzresistente Keramik auf der Rückseite. Wovon man aber noch weniger die Augen lassen kann, ist die gigantische Kameraeinheit. Für Fotos erhält man eine Weitwinkeleinheit (50 MP), eine Ultraweitwinkelkamera (48 MP) und ein Telemodul mit ebenfalls 48-MP-Sensor an die Hand. Letztere ermöglicht fünffaches optisches Zoomen und sollte mit der hohen Auflösung für sehr detailreiche Bilder sorgen. Ungewöhnlich ist das Zweitdisplay neben den Kameras, das beim Selfies-Knipsen als Sucher dient und ansonsten…