connect 11/2021

connect ist das Standard-Werk für alle, die in dem rasant wachsenden Markt von Smartphones, Tablets und Notebooks immer up-to-date sein wollen oder müssen. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests der allerneusten Smartphones und Tablets, umfangreiche Bestenlisten für Geräte und Tarife und viele Hintergrundberichte. connect ist bekannt durch sein hervorragendes, eigenes Testlabor, in dem alle relevanten Strahlungs- und Leistungsmessungen vorgenommen werden. Der jährliche Netztest aktueller Telefonprovider findet Erwähnung bei ZDF, Focus und Spiegel.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Erscheinungsweise:
Monthly
5,49 €(Inkl. MwSt.)
54,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min
leben totgesagte wirklich länger?

Die beliebte Redewendung lässt sich in diesem Fall völlig zu Recht bemühen: Denn Tablets und Notebooks galten bereits als Auslaufmodell, bevor in Folge der Corona-Pandemie Homeoffice, Homeschooling und mobiles Arbeiten zum Massenphänomen wurden und die Nachfrage nach Mobilrechnern in ungeahnte Höhen trieb. Ironie am Rande: Die Hersteller könnten sogar noch deutlich mehr Geräte verkaufen, wenn sie nicht unter dem globalen Chipmangel litten, der selbst ehemals wenig IT-affine Branchen wie die Automobilindustrie hart trifft. Mit Tablets haben wir uns in der letzten Ausgabe beschäftigt, diesmal sind Note-books an der Reihe. Im aktuellen Themenspecial präsentieren wir Ihnen ab Seite 40 dieser Ausgabe für unterschiedliche Einsatzbereiche und Geldbeutelkapazitäten ausgewählte Modelle, die wir für empfehlenswert halten – sie sind allesamt mobiltauglich, da dies ein essenzielles Kriterium unseres Testverfahrens für Ultra-books und 2-in-1-Geräte ist. Im Gegensatz zum…

f0003-02
2 Min
apple zeigt neue hardware

An der Spitze der traditionellen Apple-Neuvorstellungen im Herbst steht natürlich die neue iPhone-Generation, die mit vier Modellen alle Größenklassen von iPhone 13 mini (ab 799 Euro) bis iPhone 13 Pro Max (ab 1249 Euro) abdeckt. Endlich führt Apple eine schnelle Bildwiederholrate (120 Hertz) ein, die bei Android seit Jahren etabliert ist – allerdings nur bei den Pro-Modellen. Den Apple A15 bekommt dagegen die gesamte Serie. Das SoC verspricht mehr Leistung und eine höhrere Energieeffizienz. Sonst hat sich wenig getan. Die Pro-Modelle kommen wieder mit einer Triple-Kamera, deren Auflösung bei 12 Megapixeln verharrt. Die „normalen“ 13er haben wieder eine Dual-Kamera, die diesmal diagonal angeordnet ist. Alle Sensoren sind etwas größer geworden, wodurch die Kameras mehr Platz auf der iPhone-Rückseite einnehmen. (as) Die Watch 7 enspricht technisch in etwa der Vorgängergeneration – neue…

f0008-01
1 Min
libratone ist zurück

Libratones In-Ear-Erstaufschlag, die Track Air+, hatten uns im letzten Jahr mit ihrem erfrischenden Design und sehr gutem ANC überzeugt. Genau da möchte der Hersteller wieder anknüpfen. Das Case hat sich dabei leicht verändert, kabelloses Laden ist immer noch an Bord. Aufgestockt hat Libratone vor allem den Funktionsumfang. So passen sich die Audiowiedergabe und das ANC nun den Umgebungsgeräuschen an. Auch die App bietet deutlich mehr Features. Wir sind gespannt, wie sich die 199 Euro teuren In-Ears im Test der nächsten Ausgabe schlagen.…

f0009-01
1 Min
fossil bringt gen 6

Vor dem Wechsel von Samsung zu Wear OS war Fossil wohl der wichtigste Vertreter der Google-Plattform. Nun präsentieren die Texaner eine neue Modellgeneration ihrer schlauen Uhr, die bereits im Handel verfügbar ist. Die Gen 6 ist die erste Smartwatch, die auf Qualcomms Snapdragon Wear 4100+ basiert und laut Hersteller benutzerfreundlicher, energieeffizienter und schneller aufladbar sein soll. Zudem ist die Gen 6 mit einem verbesserten Herzfrequenzsensor ausgestattet. Der neue SpO2-Sensor zeichnet die geschätzten Blutsauerstoffwerte auf, um festzustellen, wie gut der Körper im Laufe der Zeit mit Sauerstoff versorgt wird. Die Smartwatch, die zwischen 299 und 329 Euro kostet, kommt in zwei Größen auf den Markt: als 44-mm-Gehäuse in vier und als 42-mm-Gehäuse in drei Farbvarianten.…

f0009-02
2 Min
smartphone-testreform 2021

Langjährige connect-Leser wissen, dass wir einmal im Jahr eine Smartphone-Testreform durchführen, um die neuesten technischen Entwicklungen in unser Testverfahren einfließen zu lassen. Damit ist gesichert, dass unsere Bewertung und Bestenliste immer auf aktuellem Stand sind. In diesem Jahr sind die Änderungen sehr umfangreich; zum einen weil wir im Zuge der UMTS-Abschaltung UMTS nicht mehr erfassen und bewerten; zum anderen, weil unser Testlab die in Ausgabe 11/18 eingeführten WLAN-Messungen an Smartphones angepasst hat. Wir können nun präzise erfassen, wie schnell und wie stabil ein Smartphone im WLAN Daten empfängt und sendet. Das dazugehörige 360-Grad-Richtdiagramm wird zwar kein fester Bestandteil der Testtabelle, dafür geben wir aber die maximale Download-Datenrate und die gemittelte Download-Datenrate mit Dämpfung aus – Letztere ist für die Nutzung im Alltag relevanter. Die mit den WLAN-Messungen erfassten Daten fließen…

f0010-01
1 Min
neues von xiaomi

Xiaomi behält das Tempo bei und bringt mit dem Mi 11T (600 Euro) und 11T Pro (700 Euro) zwei neue Phones der gehobenen Mittelklasse auf den Markt. Tempo ist auch das Stichwort für beide Geräte. Das Pro-Modell lässt sich mit rasanten 120 Watt laden, das 11T immerhin noch mit 67 Watt. Beide Phones kommen mit einem 6,7-Zoll-OLED, das 120 Hz unterstützt und 8 GB RAM. Identisch ist auch die Kameraausstattung mit einem 108-MP-Weitwinkel, 8-MP-Ultraweitwinkel und einem Telemakro mit 5 MP. Unterschiede gibt‘s beim Chip. So hat das Pro dank High-End-Chip Snapdragon 888 etwas mehr Leistung als das 11T mit seinem Mediatek Dimensity 1200. Neu ist auch das Pad 5, das für 400 Euro mit einem 11 Zoll LCD samt 120 Hz daherkommt. Top ist bei dem Preis auch die Stiftbedienung.…

f0011-01