ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Reisen & Outdoor
DER FEINSCHMECKERDER FEINSCHMECKER

DER FEINSCHMECKER

07/2019

"DER FEINSCHMECKER informiert sachkundig und amüsant über attraktive Reiseziele, neue Trends in der Gastronomie, Hotellerie und im Weinbau ebenso wie über regionale Spezialitäten bester Qualität. Die Redaktion und ihre Autoren betreiben weltweit Recherchen vor Ort – unbestechlich und immer genussorientiert. Durch seine Kompetenz in allen kulinarischen Belangen im In- und Ausland ist der FEINSCHMECKER für anspruchsvolle Individualisten ein unentbehrlicher Wegweiser."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
8,98 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
94,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time2 Min.
editorial

Windsurfen oder Goethe lesen, Redakteure bedienen lassen Die Sehnsucht deutscher Urlauber liegt für viele so nah: gleich jenseits der Alpen. Dort, wo Palmen und propere Blumenrabatten die Seeufer säumen und prächtige Villen an ein Zeitalter lange vor der Ära der 19-Euro-Flüge erinnern. Als Architekten diese stuckverzierten Schmuckstücke in Parks und Gärten setzten, fuhr man noch in die Sommerfrische, residierte mit Blick aufs Wasser, las zum Tee Goethes „Werther“ und zog sich zum Abendessen um. Das alles ist zwar inzwischen etwas anders gelagert, aber es ist wohl dennoch der verbliebene Hauch von Nostalgie und Eleganz, der uns bis heute vor allem am quirligen Gardasee, am erhabenen Lago Maggiore und am noblen Comer See reizt. Und: An allen Ufern gibt es immer wieder Neues für Genießer zu entdecken, ob sie nun rastlose Sportsgeister…

access_time1 Min.
malen mit gemüse

LA VAGUE D’OR Saint-Tropez In seiner Freizeit streift Arnaud Donckele durch die provenzalische Landschaft und malt Bilder. Mit seinen bildschönen Tellern nimmt der französische Spitzenkoch die Gäste mit auf diese Sinnesreise. „La rencontre d’un jardin de printemps et du limono médical“, die Begegnung also eines Frühlingsgartens mit einer Zedratzitrone, ist ein pointillistisches Feuerwerk der Farben. Knackfrisches Gemüse trifft sich dort mit Kräutern und Blüten, die Donckele bei seinen Streifzügen sammelt, Tomatensorbet krönt das Arrangement, die Zitronenvinaigrette setzt Akzente. Zufällig ist hier gar nichts. Wie ein impressionistisches Werk von Cézanne, sagt Donckele: Jeder Pinselstrich hat seinen vorab bestimmten Platz.…

access_time1 Min.
chopin zu ehren

BELMOND LA RESIDENCIA Deia/Mallorca „Ich werde an einem der schönsten Flecken dieser Erde wohnen!“ So schwärmte Frédéric Chopin 1838, als er mit seiner großen Liebe, der Schriftstellerin George Sand, einen Winter auf Mallorca verbrachte. Die Kartause, in der sie unterkamen, ist nicht weit vom Hotel entfernt. Das „La Residencia“ organisiert eine Wanderung auf den Spuren des Paars. Zum Sonnenuntergang endet die Tour mit einem romantischen Privatdinner auf dem Mirador. Zur spektakulären Aussicht auf die Serra de Tramuntana tischt Chefkoch Guillermo Méndez mallorquinische Spezialitäten aus der Küche des „El Olivo“ auf, leise spielt der Pianist – vielleicht ja eines der 24 Préludes, die Chopin hier komponiert hat.…

access_time7 Min.
das beste im juli

Elegantes FAST FOOD „Dean & DeLuca“, der legendäre New Yorker Delikatessenladen, hebt die urbane Fastfood-Kultur auf eine neue Stufe: mit der Eröffnung des Cafés „Stage“ im Meatpacking District. Wie eine zentrale Bühne beherrscht die große offene Küche den Raum, polierter Edelstahl spiegelt die Umgebung. „Köche und Baristas werden zu Darstellern“, sagt Ole Scheeren, der deutsche Stararchitekt des Etablissements, „die Zubereitung wird zur Inszenierung.“ Frühstück, Lunch oder Kuchen gibt es im Selfservice – und anders als in Restaurants kommen viele Kunden allein. „Wir wollen,“ so Scheeren, „diese Erfahrung für alle Beteiligten auf eine andere Ebene heben, aktiver und kommunikativer.“ www.deandeluca.com „Es ist eine Ursehnsucht der Menschen, zusammenzusitzen, sich zu unterhalten, nicht bedrängt zu werden von einem Kellner, sondern zu essen, kein Menü wählen zu müssen, was auf den Tisch kommt.“ Monika Fuchs im FEINSCHMECKER-Podcast…

access_time2 Min.
workshop

EXKLUSIV FÜR LESER: Salute, Franciacorta Wir lieben Italien für Pasta und Chianti. Aber unser Lieblingsland hat noch ein Ass im Ärmel: Franciacorta, den flaschenvergorenen Schaumwein vom Iseosee in der Lombardei. Unter dem Motto „Ein Abend mit Franciacorta“ lernen Sie, liebe Leserinnen und Leser, Italiens schönste Perlen bei einem prickelnden Abend in München in all ihren Facetten kennen. Sie verkosten verschiedene Typologien von kleinen und großen Kellereien – etwa Satèn, Rosé, Brut oder „ohne Dosage“, alle aus der Magnum! Im Garten der historischen Villa Wagner genießen Sie ein Menü aus lokalen Köstlichkeiten, zubereitet von hochkarätigen Köchen aus der Franciacorta. Moderiert wird der unterhaltsame wie informative Abend von Gabriele Heins, stellvertretende Chefredakteurin DER FEINSCHMECKER, sowie Jens Priewe, langjähriger FEINSCHMECKER-Autor sowie profunder Kenner der italienischen Weinwelt. Als Höhepunkt lockt eine Verlosung mit attraktivem Hauptgewinn:…

access_time9 Min.
die sonnenseite

Diese Abwechslung! Almwiesen und mediterrane Macchia, Edelweiß und Palmen, alpine Schroffheit und italienische Lässigkeit, Seehecht und Seeigel … Moment – Seeigel? Ja! Die ricci di mare hat Maurizio Bufi an den Gardasee gebracht. Der gebürtige Apulier kocht in der „Villa Giulia“ in Gargnano und gilt als neuer Star der Szene, kreativ, aber nicht verspielt, souverän, aber nicht arrogant. Bei ihm schmeckt man jede einzelne Zutat; die Seeigel richtet er schlicht auf getoastetem Brot und einem Püree von violetten Karotten an. Köstlich ist auch der Tintenfisch mit Kalbsbries auf Cashewcreme, alles serviert vor vorzüglichem, erhabenem Seeblick. An zwei Tischen wird getuschelt: Gibt es heute Maurizios Risotto? Der Maître beruhigt die Gäste: Ja, den Risotto gibt es. Hier in der Lombardei ist er eine königliche Speise, im Süden dagegen ein undenkbares Gericht, das allenfalls…

help