ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
  • Kunst & Architektur
  • Boote & Flugzeuge
  • Business & Finanz
  • Autos & Motorräder
  • Promis & Gesellschaft
  • Comics & Manga
  • Handarbeit
  • Kultur & Literatur
  • Familie & Kinder
  • Mode
  • Essen & Trinken
  • Gesundheit & Fitness
  • Haus & Garten
  • Angeln & Jagen
  • Kids & Teens
  • Luxus
  • Männerzeitschriften
  • Filme, TV & Musik
  • Nachrichten & Politik
  • Fotografie
  • Wissenschaft
  • Sport
  • Tech & Gaming
  • Reisen & Outdoor
  • Frauenzeitschriften
  • Nicht jugendfreie Inhalte
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
 / Kunst & Architektur
DETAIL

DETAIL Inside 2 - 2018

-----DETAIL ist die internationale Zeitschrift für Architektur + Baudetail. Sie erscheint 10-mal im Jahr. Zusätzlich erscheinen die Sonderhefte DETAIL Green für nachhaltiges Bauen, DETAIL Structure als Schnittstelle zwischen Architekten und Bauingenieuren und DETAIL Inside mit allen relevanten Aspekten der Innenarchitektur. Das Fachmagazin wird in mehr als 90 Länder als bilinguale deutsch-englische Ausgabe geliefert. DETAIL bietet Dokumentationen und Informationen zu Bauobjekten aller Kategorien. Schwerpunkt: Das Detail im konstruktiven und architektonischen Zusammenhang. -----DETAIL is the international journal dedicated to architecture and construction details. Each issue focuses on a particular aspect of design, such as constructing with concrete, roof structures, etc. Emphasis is placed on presenting designs in great detail, and complementing these with drawings in practical scales and superb photographs that illustrate real world examples from near and far. Detail German/English Edition is published 10 times per year (+ special issues DETAIL Green, DETAIL Structure and DETAIL Inside).

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DETAIL Business Information GmbH
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
15,49 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
148 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

2 Min.
editorial

Offene und non-territoriale Bürokonzepte sind weiterhin das Gebot der Stunde: Eine im Juni 2018 veröffentlichte Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO macht den Multispace als zukünftig dominante Form des Büros aus. Es sei die »Bandbreite an Raumoptionen«, die sich unter anderem »positiv auf Arbeitgeberattraktivität, gelebte Zusammenarbeit und Selbstbestimmung« auswirke. Dahinter steht das Versprechen nach flachen Hierarchien, mehr Transparenz und Freude am Job. Wenn Mitarbeiter keine Dringlichkeit mehr verspüren, nach Hause zu gehen, weil sich Café und Fitnessbereich nur einen Flur entfernt befinden, kommt das natürlich auch den Unternehmen selbst zugute. Wer profitiert also vorrangig von scheinbar grenzenlos variablen Arbeitswelten, fragt sich Thomas Wagner in seinem pointierten Beitrag »Willkommen im Multispace« (Seite 16ff.). Das gute alten Zellenbüro scheint praktisch ausgestorben — das zeigen auch die Beispiele unserer aktuellen Ausgabe von…

1 Min.
02/18 inside

Redaktion / Editorial: Dr. Sandra Hofmeister (Chefredakteurin/ Editor-in-Chief, V.i.S.d.P.) Peter Popp redaktion@detail.de Grafik / Design: Sabine Drey Redaktion Produkte / Product Information Editors: Katja Reich Tina Barankay Übersetzung / Translation: Giovanna Dunmall Marc Selway Verlag, Redaktion / Publisher, Editorial: DETAIL Business Information GmbH Messerschmittstraße 4 80992 München Anzeigen / Advertisement: anzeigen@detail.de tel.: +49 (0)89381620-849 Vertrieb, Abonnement / Distribution, Subscription: detailabo@vertriebsunion.de tel.: 061239238-211 Einzelheft / Single issues: € 18,90 Projektdokumentation Project documentation B.Amsterdam, Coworking Space in Amsterdam (im Bild oben/pictured above) detail.de/inside-2-2018-next…

3 Min.
dachwohnung in madrid

Madrid Penthouse Mit der Dachwohnung Penthouse H revitalisieren Langarita-Navarro arquitectos ein ehemaliges Kunstatelier in Madrid. Das stimmige Ensemble aus Innen- und Außenräumen resultiert aus einer behutsamen Kombination von Bestand und neu implementierten Elementen. Das Apartment besitzt einen langgezogenen Grundriss, der sich in nördlicher und südlicher Richtung jeweils zu Terrassen hin öffnet. Ein Giebeldach überspannt großzügig das zentrale Hauptvolumen, an dessen westlicher Längsseite sich der Zugang befindet: Der Besucher wird von einem hellen Raum empfangen, der sich in einen loftartigen Bereich zur Rechten und ein Wohnzimmer zur Linken gliedert. Letzteres ist geprägt von einem Panoramafenster mit schwarzen Stahlrahmen. Eine integrierte zweiflügelige Tür führt auf die kleinere der beiden Terrassen, die von einem kleinen Erkertürmchen flankiert ist. Eine eingezogene Zwischendecke dominiert die rechte Hälfte des Hauptraums; sie übernimmt statische und belüftende Funktionen. Darunter ordnen sich…

3 Min.
institutsgebäude in lyngby

Institute Building in Lyngby Ein expressiv gestaltetes Atrium gewinnt den Detail-Preis 2018 in der Kategorie Inside: In dem neuen Institutsgebäude DTU 202 in Lyngby, nördlich von Kopenhagen, liefert die spielerische Komposition aus frei übereinandergestapelten Kuben einen passenden Raum für Austausch und Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Fachbereichen. Forschen auf höchstem Niveau Das neue Gebäude für Life Science und Bioengineering ist mit einer Fläche von 47 000 m² das größte Neubauprojekt seit der Einweihung der Technischen Universität Dänemark in den 1960er-Jahren. Es vereint Forscher des National Institute of Aquatic Resources, des National Food Institute und des National Veterinary Institute. Neben Tagungs- und Studienräumen sowie Café- und Kantinenbereichen bietet das akademisch einzigartige Umfeld modernste Forschungseinrichtungen und Labore für insgesamt rund 800 Mitarbeiter, darunter riesige Salzwasserbecken und ein hochmodernes Belüftungssystem. Ziel war es, Synergien zwischen den einzelnen…

5 Min.
biochemisch verändert: ist das noch holz?

Biochemically Altered: Is It Still Wood? Magnetisch, wasserabweisend, feuerfest oder antimikrobiell — all das kann Holz sein. Der neue Wunderwerkstoff entsteht, wenn die Struktur des Holzes mithilfe biochemischer Prozesse modifiziert wird. Das Material durchlebt gerade als natürlicher und nachwachsender Rohstoff eine Renaissance. Wissenschaftler der Abteilung Angewandte Holzforschung der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa haben nun in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich das Anwendungsspektrum um eine Reihe spannender Funktionen — auch für den Indoor-Bereich — erweitert. Aufgrund des strukturellen und chemischen Aufbaus von Holz lässt sich das Verhalten des Werkstoffs verändern und anpassen. Neue Holzprodukte und Hybridmaterialien werden aktuell in der Forschungs- und Innovationseinheit Vision Wood, einer Testwohnung, präsentiert und im Rahmen eines Monitorings auf ihre Alltagstauglichkeit hin getestet. Das Besondere an den funktionalisierten holzbasierten Materialien ist, dass sie völlig neue Anwendungen…

1 Min.
detail research building the future

Die Vermittlungsplattform DETAIL Research befasst sich mit Entwicklungsfragen, Szenarien, Materialien und Konstruktionen zur Zukunft des Bauens. Innerhalb des Netzwerks tauschen sich Bauingenieure, Architekten und Vertreter aus Industrie, Hochschule und Politik persönlich aus. DETAIL research is an intermediary platform for development questions, scenarios, materials and structures on the future of construction. Within the network, structural engineers and architects exchange ideas with representatives from industry, university research, and politics.…