ZINIO Logo
ENTDECKENBIBLIOTHEK
DETAIL

DETAIL Green 1-2017

-----DETAIL ist die internationale Zeitschrift für Architektur + Baudetail. Sie erscheint 10-mal im Jahr. Zusätzlich erscheinen die Sonderhefte DETAIL Green für nachhaltiges Bauen, DETAIL Structure als Schnittstelle zwischen Architekten und Bauingenieuren und DETAIL Inside mit allen relevanten Aspekten der Innenarchitektur. Das Fachmagazin wird in mehr als 90 Länder als bilinguale deutsch-englische Ausgabe geliefert. DETAIL bietet Dokumentationen und Informationen zu Bauobjekten aller Kategorien. Schwerpunkt: Das Detail im konstruktiven und architektonischen Zusammenhang. -----DETAIL is the international journal dedicated to architecture and construction details. Each issue focuses on a particular aspect of design, such as constructing with concrete, roof structures, etc. Emphasis is placed on presenting designs in great detail, and complementing these with drawings in practical scales and superb photographs that illustrate real world examples from near and far. Detail German/English Edition is published 10 times per year (+ special issues DETAIL Green, DETAIL Structure and DETAIL Inside).

Mehr lesen
Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DETAIL Business Information GmbH
Erscheinungsweise:
Monthly
13,93 €(Inkl. MwSt.)
133,08 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

in dieser ausgabe

11 Min
kindertagesstätte in erding

Children’s day care centre in Erding Die Nähe zum Münchener Flughafen und die prosperierende regionale Wirtschaft sind nur zwei Gründe, warum die Stadt Erding derzeit bei Zuzüglern sehr beliebt ist. Am östlichen Stadtrand in Bahnhofsnähe ist ein Neubaugebiet für 1200 Bewohner geplant. Eine Grundschule gibt es auf dem Areal schon seit 10 Jahren; nun ist auch ein Kinderhaus mit Krippe, Kindergarten und Hort hinzugekommen. Geplant haben es die Münchener Architekten Hirner und Riehl, die 2011 einen eingeladenen Architektenwettbewerb gewannen. Ihr Entwurf greift — in gestalterisch verfeinerter Form — den Satteldachtypus der Einfamilienhäuser auf, die demnächst in der Nachbarschaft entstehen sollen. Das neue Kinderhaus gliedert sich in drei lang gestreckte, gegeneinander versetzte Baukörper, die durch Terrassen sowie einen zentralen Mittelflur mit Flachdach voneinander getrennt werden. Die Fassaden sind mit vorvergrautem Weißtannenholz verschalt;…

1 Min
architektur gestaltet landschaft

Industrialisierung, Technisierung und Expansion haben Europas Städte und die umgebenden Landschaften im letzten Jahrhundert tiefgreifend verändert. Im Hinblick auf eine positive soziale und gesundheitliche Entwicklung des Menschen wurde Landschaftsplanung nach und nach zum festen Bestandteil jeglicher Stadtentwicklung. Manchmal gelingt es, Natur und Architektur in besonderem Maße zu verbinden – best of DETAIL Landschaft zeigt die Highlights der vergangenen Jahre aus DETAIL: Gebäude, die mit der Umgebung verschmelzen, saftige Wiesen, die man erst auf den zweiten Blick als Dachlandschaften erkennt, Wege und Stege durch dschungelartige Parkanlagen. Architektur und Stadt müssen keine Kontrapunkte sein zu Natur und Landschaft, im Gegenteil: bestenfalls entstehen beeindruckende Symbiosen. best of DETAIL: Landschaft / Landscape NEU Februar 2017 200 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen und Farbfotos. Format 21 × 29,7 cm. Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Englisch. ISBN 978-3-95553-350-2 Softcover: € 49,90 aus der…

1 Min
gebäudeintegrierte solartechnik

Roland Krippner (Hg.). Institut für Internationale Architektur-Dokumentation, München 2016. 144 S. ISBN 978-3-95553-325-0. 59,90 € Ab 2021 sollen Gebäude, die ihren Energiebedarf weitgehend aus erneuerbaren Quellen decken, in Europa zur Regel werden. Das Buch »Gebäudeintegrierte Solartechnik« plädiert dafür, sich dieser Aufgabe in gestalterischer Hinsicht offensiv zu stellen. Die zehn Autoren beschreiben, wie die sichtbare Integration von Solarthermie- und Photovoltaikanlagen in Gebäude gelingen kann. Sie erläutern die Funktionsweise und den Entwicklungsstand der beiden Solartechnologien, die baurechtlichen Rahmenbedingungen und die Wirtschaftlichkeitsberechnung für Solaranlagen. Erfahrungsberichte der Architekten Beat Kämpfen und Georg W. Reinberg vermitteln Einblicke in die Planungspraxis. Illustriert und vertieft werden die Inhalte mit zwölf detaillierten Dokumentationen von Neubauten und Bestandssanierungen. Damit verdeutlicht das Buch nicht nur die große Vielfalt an Integrationsmöglichkeiten, sondern zeigt auch, dass energetisch selbstversorgende Gebäude ein bau-kultureller Zugewinn sein…

3 Min
editorial

Offenbar hat der Bautypus des Wolkenkratzers auch auf der Zielgeraden des fossilen Zeitalters nichts an Faszination eingebüßt. Anders lässt es sich nicht interpretieren, dass derzeit fast monatlich neue Entwürfe für Holzhochhäuser lanciert werden. Sie mögen nicht alle baubar sein und zielen oft nur auf ein möglichst großes Medienecho. Dennoch sind sie die logische Fortsetzung einer Entwicklung, mit der sich der Holzbau in den letzten Jahren ständig neue Gebäudetypen, -größen und -standorte erobert hat. In einer eigentlich »holzfernen« Gegend im Osten Londons entsteht derzeit das erste zehngeschossige Wohnhaus aus Holz, am Stadtrand von Wien ein 84 Meter hohes Bürogebäude. Der Holzbau profitiert dabei von seiner eigenen Industrialisierung und vom guten ökologischen Image des Holzes als nachwachsender Rohstoff und CO2 -Speicher. Für einen Themenschwerpunkt »Bauen mit Holz« in DETAIL green könnte der Zeitpunkt…

25 Min
messbare vorteile von fassadenbegrünungen

Measurable benefits of green facades In den zunehmend verdichteten Städten der Welt stehen tendenziell immer weniger Flächen für Parks, grüne Erholungsflächen und Straßenbäume zur Verfügung. Diese sind jedoch ein nicht zu unterschätzender Bestandteil unserer gebauten Umwelt. Grünräume und begrünte Gebäudehüllen wirken sich nicht nur positiv auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Stressreduktion aus. Sie haben auch einen messbaren Einfluss auf das städtische Mikroklima und den Energieverbrauch von Gebäuden, der höhere Anfangsinvestitionen in die Architektur und Stadtgestaltung rechtfertigen könnte. Ein weltweites Forschungsprojekt von Arup hat die Vorteile grüner Gebäudehüllen nun näher untersucht. Mithilfe digitaler Simulationen haben mehr als 15 Spezialisten aus aller Welt versucht, die Wirkung begrünter Fassaden auf den Lärmpegel, die Luftverschmutzung und die Wärmeentwicklung in Städten zu quantifizieren. Exemplarisch wurden dabei die Auswirkungen in fünf Metropolen der Welt —…

6 Min
dächer

Der Roboter als Bauarbeiter In einem sechsjährigen Planungs- und Bauprozess haben sechs Professuren der ETH Zürich das Arch_Tec_Lab auf dem Campus Hönggerberg errichtet. Der Neubau auf dem Dach einer Parkgarage wurde in Leichtbauweise erstellt und soll im Betrieb keine CO2 -Emissionen verursachen. In seinem Erdgeschoss beherbergt er das von Gramazio Kohler Research initiierte Robotic Fabrication Laboratory. Ein besonderer Blickfang ist die Dachkonstruktion aus 48 000 einzelnen Kanthölzern mit je maximal 3,10 Meter Länge, die stützenfrei eine Distanz von 15 Meter überspannen. In die genagelte Dachkonstruktion ist auch die gesamte Gebäudetechnik vom Brandschutz bis zur Beleuchtung integriert. Erstellt wurde das Dach von Europas größtem Portalroboter, den die Güdel AG gemeinsam mit der ausführenden Firma Erne entwickelt hat. Der Roboter kann Werkstücke bis 48 Meter Länge und 5,6 Meter Breite bearbeiten. Seine sechs…