ENTDECKENBIBLIOTHEK
Essen & Trinken
essen&trinken

essen&trinken

10/2020

"ESSEN & TRINKEN steht für Lebensfreude, Genuss und eine Koch-Kompetenz, die unter den Food-Magazinen absolut einzigartig ist. In unserer Küche entwickeln 12 Spitzenköche exklusiv für ESSEN & TRINKEN Rezepte. Damit die Gerichte garantiert gelingen, wird jedes Rezept dreimal gekocht und verfeinert, bevor wir es in ESSEN & TRINKEN „servieren“. Dieses detailverliebte Kochwissen geben wir direkt weiter: mit konkreten Ratschlägen und Handlungsanweisungen unserer Köche für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Darüber hinaus unterscheidet sich ESSEN & TRINKEN durch seine opulente Optik, höchste journalistische Kompetenz und einem einzigartigen Themenmix: mit spannenden Porträts und Reportagen, außergewöhnlichen Reiseberichten und stilprägenden Trends aus der Welt der Kulinarik. ESSEN & TRINKEN – mit Leidenschaft!"

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Erscheinungsweise:
Monthly
Mehr lesen
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code DIGITAL40
AUSGABE KAUFEN
3,52 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
36,17 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min.
editorial

„Mein Lieblingsrezept dieser Ausgabe finden Sie auf Seite 56“ Liebe Leserin, lieber Leser, als Kind habe ich ganz viel in die Töpfe meiner Mutter geschaut. Heute könnte ich behaupten, ich hätte das gemacht, weil ich mich schon damals so sehr fürs Kochen interessiert hätte. Aber das ist Quatsch. Die Wahrheit ist eine andere: Ich wollte naschen! Aus dem Hühnerfrikassee meiner Mutter habe ich mir immer die schönsten Stücke Hähnchen herausgefischt. Aus der Pfanne habe ich am liebsten Speckwürfel geklaut. Und aus dem großen Topf mit dem Gulasch sind unerklärlicherweise ziemlich oft zwei, drei Stücke verschwunden. Bitter war für mich, wenn es Rouladen gab. Weil ich die besonders gern mochte. Und weil man da schwerlich naschen kann. Schließlich konnte ich kaum eine ganze Roulade aus dem Topf klauen, die waren ja abgezählt. Da hieß es:…

2 Min.
willkommen bei uns in der küche

1. Wir entwickeln unsere Rezepte exklusiv für Sie. Spargel im Frühjahr, Grillen im Sommer, Plätzchen im Advent, den »essen & trinken«- Köchen fällt jede Saison wieder etwas Neues ein. Dafür stehen in unserer Küche zehn ganz normale Kochplätze zur Verfügung, ausgestattet mit Kühlschrank, Herd und Backofen - aber ohne Hightech und Brimborium. Schließlich sollen Sie zu Hause alles genau so nachkochen können. 2. Wir kochen jedes Gericht drei Mal. Das ist einmalig unter deutschen Food-Zeitschriften. Konkret geht das so: Ein »e&t«-Koch entwickelt ein Rezept - im Kopf und auf Papier - und kocht es zum ersten Mal. Die Kollegen probieren, schwärmen (meistens), diskutieren (selten), verwerfen (sehr selten) und optimieren (manchmal). Im zweiten Schritt wird das Rezept erneut gekocht und fotografiert. Die letzte Kontrolle erfolgt durch unsere Küchenpraktikanten. Sie kochen das Gericht ein drittes…

1 Min.
saison

Gelungen Tafeltrauben Sie gehören zu den kultiviertesten aller Früchte, trotzdem wurde ihnen immer wieder übel mitgespielt. Im alten Rom zählten die Fruchtzwerge zu den Favoriten bei den hemmungslosen Essgelagen, und in den 1960er-Jahren wurden sie zusammen mit geschmacksfreiem Käse aufgespießt. Zu allem Überfluss spritzten unverantwortliche Landwirte Anfang der 2000er die Trauben mit Unmengen an Pestiziden und lösten damit eine mittelschwere Traubenkrise aus. All diese Gemeinheiten vergessen wir jetzt einfach. Tafeltrauben sind in der Tat sehr kultiviert. Züchter bastelten solange an ihnen herum, bis sie eine weiche Schale hatten, Süße bekamen und kernlos wurden. Die Muntermacher (Traubenzucker!) sind zum Naschen perfekt, tummeln sich aber auch gern in Salaten und in Gerichten, die eine subtile Süße vertragen - Wild oder Sauerkraut zum Beispiel. Auch mit kräftigem Käse gehen sie eine harmonische Partnerschaft ein -…

1 Min.
guten morgen!

„Wer es lieber etwas deftiger mag, nimmt statt Weißbrot Sauerteigbrot.“ Spiegeleier mit Tomatensalat * EINFACH, GUT VORZUBEREITEN, VEGETARISCH Für 2 Portionen • 50 g Weißbrot• 1 Knoblauchzehe• 4 El Olivenöl • 2 El Butter (20 g)• Salz • Pfeffer• 100 g Kirschtomaten• 1 Schalotte• 1 El Apfel-Balsamessig• 3 Stiele Salbei• 5 Stiele Oregano• 4 Eier (Kl. M)• 4 Stiele Basilikum• 20 g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan; fein gehobelt) 1. Brot in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch andrücken. Beides mit je 1 El Öl und Butter in einer Pfanne goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen, Knoblauch entfernen, Brot salzen und pfeffern. Tomaten und Schalotte in Scheiben schneiden. Mit 2 El Öl, Essig, Salz und Pfeffer mischen. Salbei- und Oreganoblättchen abzupfen. 2. Restliches Öl und restliche Butter in der Pfanne erhitzen. 2/3 der Croûtons und die…

4 Min.
magazin: genuss

Krumme Dinger willkommen! — HINGEHEN Gute Sache: Wer bei „The Good Food“ im Kölner Stadtteil Ehrenfeld einkauft, rettet aussortierte Lebensmittel vor der Tonne. Preis? „Zahl, was es dir wert ist!“ — ENTDECKEN Krummes und knubbeliges Gemüse, Bio-Chips, Bio-Popcorn (in den verrücktesten Geschmacksrichtungen), leckere Backwaren vom Vortag und besonders beliebt: Baguettes der französischen Bäckerei Merlê! — MITNEHMEN Saisonales Gemüse wie Kürbis, Steckrüben oder Quitten, denn die Ware kommt jetzt erntefrisch direkt vom Feld. Zugreifen: Veedelbrote der Bäckerei Wiens. The Good Food, Venloer Straße 414, 50825 Köln www.the-good-food.de KNACKIG FAIR UND FRUCHTIG Schoki aus dem Spreewald: 40 Stunden werden Bio-Kakaobohnen hier mit getrockneten Orangen melangiert. Das Ergebnis: knackige Rohkostschokolade mit Orangen-Aroma und einem Topping aus Rosa Beeren. Für Liebhaber dunkler Schokolade. Plastik- und aluminiumfrei verpackt. 80 g, ca. 5,50 Euro www.edelmond.de HANDFEST DIE DÖNERALTERNATIVE Was nach viel Fleisch und rohen Zwiebeln aussieht,…

1 Min.
magazin: tisch

Schön schlicht — Handarbeit, die man sehen kann. Die Schalen des Keramiker-Duos Kaas + Heger aus dem Westerwald entstehen allesamt auf der Drehscheibe. Kein Überfluss, keine Verschwendung lautet ihr Motto für die Serie „Variabel“. Farblich changieren sie zwischen Zimtbraun und Samtschwarz. Ab 32 Euro, www.kaas-heger.de ABTROCKNEN ALTMODISCH Geschirrtücher aus Leinendamast, gibt es leider immer seltener. Deshalb freuen wir uns über diese Tücher aus Großmutters Nachlass besonders. Gefärbt und veredelt mit floralen Motiven (Handsiebdruck). U. a. 45 x 105 cm, 19 Euro, über MadameChouChou@web.de ANSCHAUEN BLÜTENREICH Als Karaffe gedacht, aber auch als Vase geeignet - schließlich heißt das handgefertigte Stück „Fleur-de-Lys“, also Lilienblüte. Die portugiesische Manufaktur, in der die Karaffe entstand, setzt auf umweltschonende Verfahren und fairen Handel. In Rosé (Foto), Grau oder Amber sorgt sie für funkelnde Akzente auf der Tafel. Für Wein, Wasser oder eben Blumen,…