ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Essen & Trinken
essen&trinkenessen&trinken

essen&trinken 9/2018

"ESSEN & TRINKEN steht für Lebensfreude, Genuss und eine Koch-Kompetenz, die unter den Food-Magazinen absolut einzigartig ist. In unserer Küche entwickeln 12 Spitzenköche exklusiv für ESSEN & TRINKEN Rezepte. Damit die Gerichte garantiert gelingen, wird jedes Rezept dreimal gekocht und verfeinert, bevor wir es in ESSEN & TRINKEN „servieren“. Dieses detailverliebte Kochwissen geben wir direkt weiter: mit konkreten Ratschlägen und Handlungsanweisungen unserer Köche für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Darüber hinaus unterscheidet sich ESSEN & TRINKEN durch seine opulente Optik, höchste journalistische Kompetenz und einem einzigartigen Themenmix: mit spannenden Porträts und Reportagen, außergewöhnlichen Reiseberichten und stilprägenden Trends aus der Welt der Kulinarik. ESSEN & TRINKEN – mit Leidenschaft!"

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
3,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
41 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

„Mein Lieblingsrezept dieser Ausgabe finden Sie auf Seite 85“ Liebe Leserin, lieber Leser, an meine erste Mallorca-Reise erinnere ich mich noch genau. 1988 war das, ich war mit meiner damaligen Freundin unterwegs. Etwas außerhalb von Palma hatten wir ein kleines Restaurant entdeckt, wahnsinnig romantisch: Holztische, klapprige Stühle, Weinlaub an der Mauer und unglaubliche Oliven vorneweg. Wir haben die Karte bekommen und kein Wort verstanden! Alles nur Spanisch. Keiner konnte helfen, und Smartphones gab’s ja noch nicht. Wir sind am Ende mit dem Finger die Karte entlanggefahren und haben einfach irgendetwas bestellt. Volles Risiko. Ich bekam Kaninchen. Geschmort in einer wunderbaren hellen Sauce mit viel Gemüse und Thymian. Einfach herrlich. Noch heute erinnere ich mich an das schöne spanische Wort für Kaninchen: „Conejo“. Meine Freundin hatte nicht so viel Glück. Sie bekam einen Eintopf, den sie…

access_time2 Min.
willkommen bei uns in der küche

„Der ,Green Tower‘, in dem man Salate in den eigenen vier Wänden ziehen kann, ist ein echtes Novum, zurzeit aber noch ein Pilotprojekt. In der Redaktion überzeugten die Blätter mit Frische und Geschmack. Man wird in Zukunft noch davon hören.“ Küchenchef Achim Ellmer gießt den Salat im »e&t«-Konferenzraum. Mehr Informationen über „City Farming“ finden Sie ab Seite 80 1. Wir entwickeln unsere Rezepte exklusiv für Sie. Spargel im Frühjahr, Grillen im Sommer, Plätzchen im Advent, den »essen & trinken«- Köchen fällt jede Saison wieder etwas Neues ein. Dafür stehen in unserer Küche zehn ganz normale Kochplätze zur Verfügung, ausgestattet mit Kühlschrank, Herd und Backofen - aber ohne Hightech und Brimborium. Schließlich sollen Sie zu Hause alles genau so nachkochen können. 2. Wir kochen jedes Gericht drei Mal. Das ist einmalig unter deutschen Food-Zeitschriften. Konkret…

access_time2 Min.
saison

Gekörnt Mais Super Superfood, perfekter To-go-Snack - wüssten wir nicht, dass es Mais schon seit Kolumbus in Europa gibt, könnten wir ihn glatt als geniale Neuheit hypen. Die Körner strotzen nur so vor Ballast- und Mineralstoffen sowie Vitaminen. Auf Streetfood-Festivals und bei Grillabenden sind die Kolben willkommene Hand-in-den-Mund-Knabber-Snacks. Trotzdem: So richtig hat sich der Mais bei uns nie durchsetzen können. Das könnte an einem kleinen, aber nicht unbedeutenden Übersetzungsfehler liegen. Als in der Nachkriegszeit die Amerikaner die Deutschen fragten, was benötigt werde, antworteten sie: Korn. Corn aber heißt im Amerikanischen Mais, nicht Roggen oder Weizen oder gar Schnaps, was gewünscht wurde. So schickten die Sieger Tonnen von Mais über den Atlantik, und in Deutschland trat der Steckrüben-Effekt ein: Schnell hatte man auch von Mais die Nase voll. Als es dann endlich wieder…

access_time1 Min.
guten morgen!

„Mit Kohlenhydraten und guten Fetten hält man locker bis zum Mittag durch.“ Overnight-Müsli * EINFACH, GUT VORZUBEREITEN Für 4-6 Portionen • 40 g Kürbiskerne• 40 g Sonnenblumenkerne• 60 g Mandelkerne• 20 g helle Sesamsaat• 40 g geschrotete Leinsamen• 2 El flüssiger Honig• 200 g Dinkelflocken (Zartblatt)• 60 g Rosinen• 1 Apfel• 125 g Heidelbeeren• 125 g Himbeeren• 1 Banane• 300 ml Kefir• 4 Tl Kürbiskernöl 1. Am Vortag Kerne, Sesam und Leinsamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Honig in 500 ml Wasser auflösen. Die Hälfte der gerösteten Kernmischung sowie Dinkelflocken und Rosinen zugeben und abgedeckt über Nacht kalt stellen. 2. Am nächsten Morgen Müsli 30 Minuten vor dem Essen aus dem Kühlschrank nehmen. Apfel waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Heidelbeeren und Himbeeren kurz waschen. Banane würfeln. Früchte mit Kefir unter das Müsli mischen.…

access_time6 Min.
magazin

DURST LÖSCHEN DAS IST JA ROSA! Selbst diejenigen in unserer Redaktion, die eigentlich kein Kokoswasser mögen, finden: Dieses schmeckt. Und zwar ausgezeichnet. „Coa.“ wird aus der aromatischen thailändischen Sorte „Nam Hom” gewonnen. Der Produzent versetzt das Wasser weder mit künstlichen Zusatzstoffen noch erhitzt er es - genau deshalb färbt es sich rosa. „Coa.Kokoswasser”, 12 Flaschen à 250 ml, ca. 40 Euro, www.drinkcoa.de AUFTISCHEN ES GRÜNT SO SCHÖN Lust, den Sommer zu verlängern? Das stilvolle Service des britischen Traditionsherstellers Wedgwood zeigt exotische Blüten und Vögel, umrahmt von einem Platinrand. „Jasper Conran Chinoiserie“ aus Fine Bone China, je ab 32 Euro, über www.artedona.com SCHEIBE ABSCHNEIDEN ES GEHT UM ... ...die Wagyu-Salami und den -Rinderschinken in Bio-Qualität von der Metzgerei Dreymann. Die Wurstwaren werden bis zu sechs Monate lang luftgetrocknet und geräuchert. Herrlich herzhaft! Ab ca. 9 Euro pro 100 g…

access_time2 Min.
alles weltmaister

Mit Salzbutter und Schnittlauch GRUNDREZEPT FÜR 2 PORTIONEN 2 frische Maiskolben putzen, waschen und in leicht kochendem Salzwasser ca. 30 Minuten garen, bis sich die Körner lösen lassen. 40 g Butter in einem kleinen Topf zerlassen und leicht salzen. 6 Stiele Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Maiskolben aus dem Wasser heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Maiskolben mit Butter beträufeln und mit Schnittlauch bestreuen. Sofort servieren. Mexikanisch mit Koriander und Chili 2 frische Maiskolben putzen, waschen und wie im Grundrezept (siehe linke Seite) garen. 2 El Limettensaft, 1 El fein abgeriebene Bio-Limettenschale und 50 g Mayonnaise verrühren, mit Salz und Zucker würzen. ¼ Chilischote entkernen, fein schneiden. Von 8 Stielen Koriandergrün die Blätter abzupfen und fein schneiden. Maiskolben 6 Minuten rundum über Holzkohle grillen, rundum mit Mayonnaise bestreichen. Chili und Koriander darüberstreuen, je 30…

help