ENTDECKENBIBLIOTHEK
Reisen & Outdoor
Geo Special

Geo Special 04/2018

Alle acht Wochen mit GEO SPECIAL eine Destination im Detail erkunden und zum Landeskenner werden. FÄNGT AN, WO DER REISEFÜHRER AUFHÖRT Jede Ausgabe ist einem Land, einer Region oder einer Stadt gewidmet. Ob anhand von Geheimtipps oder klassischen Urlaubsdestinationen – alle zwei Monate vermittelt das Magazin die Leidenschaft des Reisens, erklärt und inspiriert. Dabei informiert GEO SPECIAL nicht nur ausführlich über Menschen, Hintergründe und Zusammenhänge. Nützliche Empfehlungen und Informationen helfen den Lesern seit mehr als 30 Jahren ganz konkret bei der Reiseplanung.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
7,18 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
33,26 €(Inkl. MwSt.)
6 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min.
editorial

. . . IN DEN FERIEN FUHR ICH NACH ITALIEN, SÜDFRANKREICH, Istanbul oder Afrika. Gutes Wetter beginnt für mich bei 30 Grad, und dass Menschen sich freiwillig nach Norden begeben, erschien mir stets exotisch. Warum das so ist? Ich weiß es nicht. Genetisch bedingt ist es jedenfalls nicht: Meine Mutter träumte lange von den norwegischen Fjorden. Und so haben mein Mann und ich ihr schließlich zum Geburtstag eine Reise dorthin geschenkt. Mit uns. Und mit dem Postschiff der Hurtigruten, ganz klassisch. Ganz klassisch hat es auch beim Start in Bergen geregnet, was es dort wohl meist tut. Und es war kalt, im Hochsommer. Ich habe mir eine Wollmütze gekauft. Trotzdem wurde es eine der wunderbarsten Reisen, die ich je gemacht habe. Meine Mutter hat mich sofort angesteckt mit ihrer Begeisterung…

2 Min.
unterwegs erlebt

OSLO KORNELIA DIETRICH UND MARGITTA SCHULZE LOHOFF trafen Seine Königliche Hoheit Kronprinz Haakon Der Pressechef schickte freundliche Mails, der Wachsoldat vorm Schloss blickte – beinahe lächelnd – auf unsere Ausweise, Pagen hielten höflich Small Talk, und auf dem Weg ins Audienzzimmer flackerten Kerzen, funkelten Kronleuchter. Die GEO-Special-Redakteurinnen Kornelia Dietrich (l.) und Margitta Schulze Lohoff (r.) fühlten sich bei Hofe im Königlichen Schloss zu Oslo herzlich empfangen und trafen auf einen zukünftigen König, der charmant und bodenständig von seinem Land erzählt – und sehr professionell: Als Kronprinz ist Haakon Magnus von Norwegen einer der höchsten Repräsentanten seines Landes und diplomatisch geschult. »Trotzdem blitzte im Gespräch immer wieder Leidenschaft auf – für die Arbeit seiner Stiftung, für sein Engagement im Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen oder auch für norwegische Heavy-Metal-Musik«, erzählt Dietrich, »sehr sympathisch!« JOTUNHEIMEN TITUS ARNU…

6 Min.
take off

Die James Bonds von Oslo NORWEGISCH FÜR ANFÄNGER: In den »Krüger & Krogh«- Comics gehen der blonde Kommissar Jacob Krüger und sein älterer Kollege Otto Krogh, zwei Ermittler der »Spezialeinheit für unerklärliche Fälle«, im Oslo der 60er-Jahre auf Schurkenjagd. Die Comiczeichner Ronald Kabíček, Endre Skandfer und Bjarte Agdestein nehmen die Leser mit in die Welt der Spione und Geheimagenten, bringen Licht in »alles, was für die Öffentlichkeit zu gefährlich ist«. Die Norweger lieben die fantasiereichen Geschichten, deren zweiter Band gerade erschienen ist. Und Deutsche können mit den Bildgeschichten ein wenig Norwegisch lernen. Club der Visionäre AKTIV GEGEN LANDFLUCHT: Torild Langgklopp, Roar Svenning und Ingrid Langklopp haben einen Plan: Die drei Norweger wollen das Dorf der Zukunft bauen. »Bygda 2.0« heißt das Projekt auf der Insel Stokkøya, zu dem neben Wohnhäusern eine Bäckerei, eine…

1 Min.
wie zu beginn der schöpfung

Urban Liſting Blaue Stunde in Oslos neuem Viertel Tjuvholmen. Wo vor ein paar Jahren noch ein Werftgelände vor sich hinrottete, glitzern jetzt die teuersten Quadratmeter der Stadt, entworfen von mehr als 20 Architekten: ein Querschnitt durch aktuelle Baustile, dazu Galerien, Restaurants, schicke Uferpromenaden und moderne Kunst Am Ursprung Vor rund 1000 Jahren wurde Nidaros, das heutige Trondheim, die erste Hauptstadt. Am Fluss Nidelv reihen sich Speicher aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Gut 200 Kilometer weiter südwestlich in Skodje bringt Inger Anne Tollaas (l.) auf der »Nonsvik Farm« ihren Gästen traditionelle norwegische Küche nahe – im »Bunad«, der Nationaltracht Umgeben von Riesen Wenn in der Provinz Romsdal Schnee auf den Bergen liegt, wirken sie gleich noch imposanter. Der spiegelglatte See Stavbergvatnet verdoppelt sie zusätzlich, im Hintergrund erhebt sich ein weiteres Bergmassiv. Menschen hingegen wirken in…

11 Min.
»wenn ich jungen leuten begegne, bin ich sicher, dass die zukunft gut wird«

Norwegen steht heute für Toleranz, Freiheit und Weltoffenheit, außerdem verbindet man mit Ihrem Land Wohlstand und eine aktive Demokratie. Was haben wir vergessen? Der Kronprinz: Die Natur. Wenn man über Norwegen spricht, kommt man immer wieder auf das Thema zurück. Wir werden sozusagen von der Natur angetrieben, vom harschen Klima mit Schnee und kaltem Wetter. Im Spannungsfeld zwischen dem, was wir erreichen wollen, und den rauen Bedingungen haben wir die wertvollsten Technologien entwickelt. Und die exportieren wir auch – zum Beispiel Offshore-Technik. Norwegen hat eine der längsten Küsten der Welt. Trägt Ihr Land deshalb auch eine besondere Verantwortung für den Schutz der Meere? Ich glaube, dass beides zusammengehört: Verantwortung und Chancen. Wir Norweger leben in allernächster Nähe zum Meer, sind von ihm umschlossen. Die Nutzung und Erforschung der Ozeane sind für uns…

14 Min.
oslo

DIE HAUPTSTADT ERFINDET SICH NEU Lange galt Norwegens Hauptstadt als großes Dorf, als brav, ein bisschen langweilig und sehr teuer. Kostspielig ist es dort immer noch, aber die Stadt hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Wo früher Kräne, Containeranlagen und Schnellstraßen den Zugang zum Oslofjord unmöglich machten, sind hypermoderne Stadtviertel mit Museen, Büros, Wohnungen, Hotels und Parks entstanden. Die Glasfassaden des neuen Hafenviertels Tjuvholmen glitzern neben der Hafenpromenade, hinter der neuen Oper wächst ein Hochhausviertel in den Himmel, die zukünftige Adresse für hippe Start-up-Firmen, Designhotels und Luxusapartments. Am Wasser entlang verläuft jetzt eine Fjord-Promenade. Mit dem Bau der neuen Deichmanske Bibliotek wurde bereits begonnen, bis 2020 soll an der Hafenfront von Bjørvika das neue Munch-Museum des spanischen Architekten Juan Herreros fertiggestellt sein, ebenso die Nationalgalerie von Kleihues + Kleihues,…