ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Wissenschaft
GEO WissenGEO Wissen

GEO Wissen

65/2019

"Mit Sachverstand und Gespür für Aktualität veranschaulicht GEO WISSEN in spannenden Text- und Fotoreportagen anspruchsvolle und komplexe gesellschaftlich relevante Wissenschaftsthemen, greift Debatten auf, macht Auseinandersetzung verständlich. GEO WISSEN befasst sich mit wichtigen Fragen aus den Bereichen Medizin und Erziehung, erläutert die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Ernährung, präsentiert neue Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung und ergründet Phänomene wie „Zeit“, „Sünde und Moral“ oder „Sprache“. Meinungsumfragen, Buchrezensionen und Tests bieten den Lesern einen hefttypischen Zusatznutzen."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down

IN DIESER AUSGABE

access_time2 Min.
liebe leserin, lieber leser

Die gute Nachricht: Irgendwann ist jede Pubertät überstanden. Ich habe vor einigen Jahren an anderer Stelle über meine drei Kinder geschrieben. Über die damals 18-jährige Marie, ihre High-Heels, Umhängetaschen und die Schwaden von Parfüm, die kurz vor dem Aufbruch zu wichtigen Partys aus ihrem Zimmer drangen. Über den 17-jährigen Friedrich, der dazu neigte, Dutzende leere Wasserflaschen unter seinem Bett zu bunkern, den halbgegessenen Inhalt von Müslischüsseln auf seinem Schreibtisch betonhart antrocknen zu lassen und seine Sporttasche so selten zu lüften, dass sie – nun ja – ein wenig streng roch. Und über den Jüngsten, Johann, damals 14, dessen die Sommerferien über im Rucksack vergessene Plastikdose mit dem letzten Schulfrühstück schon bald für biologische Experimente taugte und der ohrenbetäubend laute Musik hörte mit Texten, die zum Verstoß gegen große Teile des Strafgesetzbuches aufforderten. Heute studieren…

access_time19 Min.
von chaos, krisen und chancen

Eigene Stärken entdeckt Tom, 16, aus Dresden spürte lange eine innere Unruhe. Sie legte sich erst, als er die richtige Ausbildung für sich fand Ich weiß, dass manche denken, auf dem Bau zu arbeiten sei etwas für Dumme. Doch ich habe die Hauptschule mit einem Zweierschnitt abgeschlossen. Mein Stiefvater ist Baugeräteführer. Schon mit elf Jahren habe ich ihn begleitet. Wie er mit dem Bagger umgehen kann, ist sensationell. Einmal hat er mit dem offenen Baggerlöffel ein altes Haus abgetragen. Zwei Wochen später zeigte er mir den Platz noch mal: eine sauber geräumte Freifläche! Ich wollte auch so etwas werden. Leider habe ich im Vorstellungsgespräch gestottert – das passiert, wenn ich aufgeregt bin. Daher war ich verwundert, als mir angeboten wurde, nicht nur eine Ausbildung zum Baugeräteführer, sondern zum Straßenbauer zu machen: Der hat die…

access_time10 Min.
die kunst des loslassens

Harald Martenstein Der Schriftsteller (»Jeder lügt so gut er kann«) und vielfach prämierte Journalist lebt in Berlin und der Uckermark. Der Sohn eines meiner Freunde ist 15 und geht nicht mehr zur Schule. Einfach so, ohne Ankündigung. Nach einigen Tagen meldete sich der Klassenlehrer und fragte, was denn los sei. Die Eltern wussten es auch nicht. Der Sohn war jeden Morgen aufgestanden, er hatte seine Tasche über die Schulter geworfen und war gegangen, manchmal kam er nachmittags nach Hause zurück, manchmal erst mitten in der Nacht. Seine Noten waren bis dahin immer gut gewesen. Fragen waren zwecklos. Er redete nicht mehr mit den Eltern. Den Grund dafür kennen sie nicht. Wir reden hier über eine bürgerliche Familie, mit Klavierunterricht, Gymnasium und Altbauwohnung. „Er und ich haben immer viel miteinander gemacht und uns gut…

access_time17 Min.
vorsicht: umbauarbeiten!

Es wirkt zuweilen geradezu so, als funktioniere das Gehirn vieler pubertierender Jugendlicher nicht richtig. Als spiele das menschliche Denkorgan auf dem Weg vom Kind zum Erwachsenen eine Zeit lang verrückt. Als wäre es nicht imstande, Gedanken und Gefühle, Pläne und Einfälle in eine sinnvolle Ordnung zu bringen. Aus scheinbar nichtigem Anlass kann die Laune von Teenagern umschlagen, etwa von albern zu abweisend. Manchmal wirken sie verträumt, gedankenverhangen – reagieren aber nur wenig später impulsiv oder aggressiv. Und nicht selten erwecken sie den Eindruck, als seien sie blind für Gefahren, als setzten sie sich mutwillig, ohne Verstand, ernsten Risiken aus. Was, so fragen sich viele Eltern pubertierender Töchter und Söhne, geht nur im Kopf meines Kindes vor? Tatsächlich wird deren Gehirn in dieser Zeit massiv umgebaut, in großen Teilen sogar regelrecht umstrukturiert. Bis vor…

access_time4 Min.
warten auf die krise

Kinder werden heute schneller reif als in früheren Generationen. Die Allgegenwart von sozialen Medien ist dafür das wohl augenfälligste Beispiel. Hörten die Mädchen und Jungen früher Kinder-CDs im Wohnzimmer, laufen sie heute mit Smartphone und Ohrstöpseln herum – und statt sich mit Freunden zu treffen sind sie bei Instagram, Whats-App und Co. unterwegs. Wie aber begleiten Eltern ihren Nachwuchs am besten durch die Phase der Vorpubertät, die schon mit acht Jahren beginnen kann? Ihre Töchter und Söhne sind noch kein Teenager, aber eben auch keine Kinder mehr. Wenn sich die ersten Anzeichen der nahenden Pubertät zeigen, sollten Mütter und Väter vor allem Wege finden, ihren Kindern nach und nach mehr eigene Verantwortung zu geben – und zudem dafür sorgen, dass sie in die richtige Richtung unterwegs sind. Sie können sie dabei…

access_time11 Min.
wozu das theater?

Muss das sein? Diese Frage stellen Pubertierende ihren Eltern ständig – sei es, wenn es um das Entsorgen der Mülltüte geht, den Besuch bei Verwandten oder als Reaktion auf die Aufforderung, den Laptop endlich einmal auszuschalten. Muss das sein? Diese Frage stellen auch Eltern. Wozu nur braucht es im Leben eines jungen Menschen eine derart komplizierte Zeit der Selbstfindung, des Umbruchs? Könnte das Erwachsenwerden nicht auch anders verlaufen? Reibungsfreier? Geräuschloser? Ohne Komasaufen und Kontrollverlust? Wäre das nicht zum Wohl aller Beteiligten? Auch wenn alle Eltern insgeheim wissen, was sie erwartet, trifft es die meisten dann doch wie aus dem Nichts. Scheinbar über Nacht verwandeln sich fröhliche Kinder in übel gelaunte Rebellen, impulsiv, aufsässig, verrückt. Plötzlich rasen sie mit dem Moped über die Autobahn, flößen sich Alkohol ein, bis sie bewusstlos werden. Brechen in leer…

help