ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Mode
Glamour (D)Glamour (D)

Glamour (D)

August 2019

Kernthema in GLAMOUR ist die Mode. In opulenten Produktionen auf internationalem Top-Niveau inszeniert GLAMOUR die Looks der Saison und zeigt im Stylebook alle Tipps und Tricke, wie die neuesten Looks für das persönliche Styling umgesetzt werden können. Der zweite Themenschwerpunkt in GLAMOUR ist die Beauty. Hochwertig produzierte Beautystories rund um Haare, Make-Up, Pflege und Duft präsentiert GLAMOUR in jeder Ausgabe. Spezielle Themenschwerpunkte ergänzen diesen Rundumservice.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Conde Nast Verlag GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
1,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
17,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
glamour backstage

Yippieeeee! Ich habe viele Fotos in meinem Büro. Eines liebe ich besonders. Es zeigt meine Töchter, beide noch klein, die großen Zehen am Rand eines Schwimmbeckens eingehakt, genau der Moment, in dem sie Schulter an Schulter zum Hecht ansetzen. Das Wasser glitzert, Spätnachmittaglicht in den Olivenbäumen. Ich liebe es, weil es mir so herrliche Geschichten erzählt. Vom Mut zu springen. Und dem stolzen Grinsen beim Auftauchen. Von Pizzaorgien am Strand und der Entdeckung des Spaghettieises. Vom Ohrringefeilschen auf dem Hippiemarkt und vom Regenguss aus heiterem Himmel, nach dem vier Paar Espadrilles feierlich in die Tonne verabschiedet wurden. Ein Sommer und die unglaubliche Leichtigkeit des Seins. Ganz einfach eigentlich. Wenn man sich drauf einlässt.…

access_time1 Min.
redaktionsumfrage: was war eure „so wird’s einfach“-erkenntnis aus diesem heft?

„Dass man mit Pferden einen entschleunigten Urlaub in den Bergen verbringen kann – außer sie hüpfen steile Hänge hoch.“ (S. 146) Lea Groß-Walbersdorf, stellv. Chefredakteurin „Es muss nicht immer die Chemiekeule sein. In der Story über natürliche Inhaltsstoffe habe ich sogar eine Alternative zu Retinol gefunden.“ (S. 108) Eduard Maier, stellv. Art Director „Melonen sind die beste Basis für easy Sommersalate – und für ein yummy Dressing nimmt man heißes Kokosöl.“ (S. 152) Brigitte Haase, Beauty-Redakteurin „Im Sommer braucht man nicht mehr als ein Glas Vino, eine Decke und ein Buch von Leïla Slimani – meiner Autorin der Stunde.“ (S. 40) Elisabeth Krainer, Redakteurin Reise und Kultur „Dass ich ,back to the roots‘-mäßig meiner Heimat mal wieder eine Chance geben sollte: Einer der Protagonisten der Stadtflucht-Geschichte ist nach Michelstadt gezogen.“ (S. 32) Eva Bareuther, Bildredakteurin Fotos: Eva Bareuther (5), Slavica…

access_time1 Min.
willkommen im fight club!

Fotos: Jason Lloyd-Evans (1), Getty Images (2), Frenchystyle (1) und TheUrbanspotter (1) beide Blaublut-Edition.com; Illustrationen: Getty Images…

access_time1 Min.
nichts leichter als das!

Redaktion: Luna Walther; Fotos: Acielle/Style du Monde (1), The Style Stalker (1), Carola de Armas (1), Frenchy Style (1) alle Blaublut-Edition.com,Szymon Brzoska/imaxtree.com (2), Getty Images (1), Jason Lloyd-Evans (1), Stockfood (1); Still-Lifes: Studio Condé Nast (1)…

access_time1 Min.
inspired by …

Garance Dorés Haus in L. A. Als die Bloggerin Garance Doré New York verließ, sich aus der Modeszene zurück- und an die Westküste zog, war die große Frage: Und wie wird sie wohnen? Die Antwort: in einem Mix aus norditalienischer Eleganz und dem Natural Chic (s. li.), den jetzt ganz L. A. liebt. Möbel aus geflochtenen Palmblättern, Canvas oder Leder-Flechtwerk, das man auch en masse auf den Möbelmessen in Kopenhagen und Mailand sah. Trendsetterin bleibt eben Trendsetterin. HOME-STYLING Flechtwerk ist einer der wichtigsten Interior-Trends (nicht nur für den Sommer). Perfekt dazu passen Accessoires aus heller Keramik und natürliche Holzmöbel…

access_time1 Min.
jetzt ab nach: refshaleøen

1. Der Blick auf die Halbinsel Refshaleøen. Die alten Docks bieten viel Raum für bunte Designkonzepte, kulinarische Edginess und Start-ups. 2. Im Copenhagen Contemporary sieht man Kunst wie die Halb-Mensch-halb-Leinwand-Installationen (im Bild) der US-Amerikanerin Donna Huanca. 3. Wellness with a view: Die Sauna-Hütten mit Panoramablick im „CopenHot“-Spa. Die Hot Tubs dort sind mit Meerwasser statt Chlor-brühe gefüllt, die kann man buchen und ein privates Freiluftbad genießen – sogar während der eisigen Kopenhagener Winter. 4. Das „Large Houseboat“ mit nordischem Interior-Design eignet sich auch für Seekrankheitsanfällige. Buchen kann man den kleinen Luxusdampfer mit sechs Schlafzimmern über Airbnb (ab 525 Euro). 5. Himbeer-Berliner mit rosa Zuckerguss, Brioche und hausgemachte Mirabellenmarmelade oder eine Scheibe ofenfrisches Sauerteigbrot mit Käse – in der „Lille Bakery“ lassen sich leere Kohlenhydratspeicher mühelos wieder auffüllen. 6. Lokal, saisonal und nachhaltig – im „La…

help