ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
  • Kunst & Architektur
  • Boote & Flugzeuge
  • Business & Finanz
  • Autos & Motorräder
  • Promis & Gesellschaft
  • Comics & Manga
  • Handarbeit
  • Kultur & Literatur
  • Familie & Kinder
  • Mode
  • Essen & Trinken
  • Gesundheit & Fitness
  • Haus & Garten
  • Angeln & Jagen
  • Kids & Teens
  • Luxus
  • Männerzeitschriften
  • Filme, TV & Musik
  • Nachrichten & Politik
  • Fotografie
  • Wissenschaft
  • Sport
  • Tech & Gaming
  • Reisen & Outdoor
  • Frauenzeitschriften
  • Nicht jugendfreie Inhalte
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Kunst & Architektur
Häuser

Häuser 04/2018

"HÄUSER ist das Premium-Magazin für moderne Architektur und Design. Kein anderes Magazin bietet so viele Hausreportagen mit opulenten Bildstrecken von renommierten Fotografen und mit kenntnisreichen Texten. Dabei widmet sich eine Ausgabe schwerpunktmäßig verschiedenen Themen wie „Umbau“, „Wohnen auf dem Land“ oder „Villen“, ergänzt von weiteren Domizilen, die das ganze Spektrum anspruchsvoller Wohnarchitektur zeigen. Zusätzlich liefert HÄUSER ausführliches Planmaterial, Grundrisse, Detailinformationen über Materialien und Bautechnik – kurz: absolute Kompetenz im Detail. Der Hefteinstieg „Arena“ widmet sich überraschenden und interessanten Meldungen aus dem Bereich Architektur und Design, im „Forum“ werden Trends und neue Produkte vorgestellt aus wechselnden Bereichen wie etwa Bad, Küche, Böden, Licht oder Outdoor. Dabei kommen Experten der Branche zu Wort, werden neue Technologien vorgestellt und Entwicklungen erklärt."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code LOVE40 - nur auf der Webseite
AUSGABE KAUFEN
8,08 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
38,66 €(Inkl. MwSt.)
6 Ausgaben

In dieser ausgabe

2 Min.
was uns guttut

Was hatten wir hier oben im Norden für einen großartigen Frühsommer. Warm, sonnig und die Natur so üppig und strotzend wie kaum einmal in den vergangenen Jahren. Umso beeindruckender nach diesem Winter, der bis in den April währte. Doch dann! Die Blätter schossen aus den Zweigen, Fliederbüsche formten riesige lila Wolken, die Kastanien zündeten Kerzenmeere, und die Rubinien haben in den Straßen Teppiche aus Blütenblättern ausgelegt. Der Effekt, den die Natur auf den Menschen hat, erschließt sich inmitten solcher Wonne ganz intuitiv. Dass er auch messbar ist, hat der amerikanische Architekturprofessor Roger Ulrich bereits in den achtziger Jahren in einer bahnbrechenden Studie dargestellt. Ulrich beobachtete zwei Gruppen von Patienten nach einer bestimmten Operation und stellte fest, dass diejenigen, die von ihrem Krankenhausbett Bäume sahen, sich schneller erholten, weniger Komplikationen hatten…

2 Min.
der ruf der karibik

HEIßE SANDSTRÄNDE, Palmen und türkisfarbenes Wasser: Selten ist der oft bemühte Vergleich mit dem Paradies passender als hier auf den britischen Turks- und Caicosinseln. Dort zu bauen ist eine besondere Herausforderung, denn das tropische Klima bietet nicht nur unzählige Sonnenstunden, sondern auch heftige Stürme. Solche Extreme ist Architekt Rick Joy aber gewohnt; das beweisen eindrucksvoll seine Bauten in der Wüste Arizonas. Mit einem Ferienhaus in der Karibik gelang ihm jetzt ein neuer Coup: Die Stahlbetonkonstruktion am Strand wirkt nicht wie ein Fertigpavillon aus der Raffaello-Werbung, sondern wie ein stabiles, beschützendes Heim. Örtlicher Sand verleiht den Oberflächen eine Beigefärbung, die mit der Landschaft harmoniert. Durch eine geschickte Anordnung der Räume sorgte Joy für eine natürliche Luftzirkulation. Das zeigt sich im Küchen- und Wohnbereich, der mit bodentiefen Fenstern und Terrassen zu beiden Seiten…

2 Min.
die moderne schiene

Aufbruchstimmung im Hobbykeller: Mit dem Nachkriegsboom hielt die Lust auf eine neue und bessere Zukunft auch auf der Modellbahnplatte Einzug. Neben dem führenden Hersteller Märklin sorgten unter anderem die Gebrüder Faller und VERO für das passende Zubehör. Seit den fünfziger Jahren entwickelten sie Bausätze für bunte Architekturlandschaften, die den technischen Fortschritt auf den Gleisen mit zukunftsträchtiger Architektur erweitern. Dabei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Von Hochhäusern und ganzen Plattenbausiedlungen über Tankstellen, Bahnhöfe und Kirchen bis hin zum Einfamilienhaus war alles dabei. Reale Gebäude dienten als Vorbild und wurden oftmals mit Liebe zum Detail ergänzt. Die eindrucksvollsten Werke dieser miniaturisierten Moderne zeigt jetzt eine Ausstellung des Online-Magazins „moderneREGIONAL“. „Wir wollen die Baukunst der Nachkriegszeit in ihren Werten vermitteln und damit zu ihrem Erhalt beitragen“, erklären die Kuratoren Daniel Bartetzko und Karin…

1 Min.
wieder in form gebracht

Nach seinen ersten Erfolgen hat Pierre Paulin (1927–2009) in den fünfziger Jahren schlanke, streng funktionale Möbel für Thonet entwickelt. Hersteller Ligne Roset, der schon lange Paulins Œuvre mit Reeditionen pflegt, hat den kleinen Schreibtisch „CM 141“, heute „Tanis“, vor zehn Jahren wieder aufgelegt. Jetzt folgt zur Vervollständigung des Ensembles der schlanke Stuhl „CM 131“. Und der wird, streng originalgetreu, aus dem dunklen, damals gerade erfundenen Formpressholz des Herstellers Pakholz gefertigt, das extrem robust und UVbeständig ist. Die originalen Pressformen fanden sich noch bei der Firma. Schreibtisch ca. 1800, Stuhl ca. 560 Euro.…

1 Min.
ein ganz neuer typ

Für einen Beistelltisch sind sie zu vielschichtig, als wirklicher Stauraum zu klein. Diese Alleskönner – ob im Wohnraum, Schlafzimmer oder der Ankleide – dienen der Ablage, dem Servieren, der Präsentation. 1| Von Gordon Guillaumier stammt „Faroe“ für Lema und lässt sich individuell zusammenstellen, inklusive Polsterbank; Preis auf Anfrage. 2| Das System „Quark“ von MDF Italia, entworfen von Luca Nichetto, bietet zahlreiche Materialien und Oberflächen sowie eine Bank, Tabletts, runde Container und Leuchten; Preis auf Anfrage. 3| Philippe Starck entwickelte den „Volage EX-S table“ als Ergänzung zum gleichnamigen Sofa von Cassina. Ausgeführt in verschiedenen Holz- und Marmorsorten, funktioniert auch als Solist; ab 1900 Euro.…

1 Min.
es brennt bei kengo kuma

DRAUSSEN UND DRINNEN ZU HAUSE In der japanischen Holzarchitektur nennt man das Verfahren, durch das Verkohlen von Brettern das Holz haltbarer zu machen, auch Yakisugi. Diese Methode inspirierte den Architekten Kengo Kuma zum Entwurf der „Yakisugi“-Pendelleuchten, die er mit der tschechischen Glashütte Lasvit entwickeln konnte. Während in der althergebrachten Glasbläserei die Formen vorher gewässert werden, nutzt Lasvit hier trockenes Holz, das durch das glühende Glas sofort zu brennen beginnt und das Muster erzeugt.…