menu
close
search
ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Kunst & Architektur
HäuserHäuser

Häuser 06/2018

"HÄUSER ist das Premium-Magazin für moderne Architektur und Design. Kein anderes Magazin bietet so viele Hausreportagen mit opulenten Bildstrecken von renommierten Fotografen und mit kenntnisreichen Texten. Dabei widmet sich eine Ausgabe schwerpunktmäßig verschiedenen Themen wie „Umbau“, „Wohnen auf dem Land“ oder „Villen“, ergänzt von weiteren Domizilen, die das ganze Spektrum anspruchsvoller Wohnarchitektur zeigen. Zusätzlich liefert HÄUSER ausführliches Planmaterial, Grundrisse, Detailinformationen über Materialien und Bautechnik – kurz: absolute Kompetenz im Detail. Der Hefteinstieg „Arena“ widmet sich überraschenden und interessanten Meldungen aus dem Bereich Architektur und Design, im „Forum“ werden Trends und neue Produkte vorgestellt aus wechselnden Bereichen wie etwa Bad, Küche, Böden, Licht oder Outdoor. Dabei kommen Experten der Branche zu Wort, werden neue Technologien vorgestellt und Entwicklungen erklärt."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code BLACK40
AUSGABE KAUFEN
8,98 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
42,99 €(Inkl. MwSt.)
6 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time3 Min.
feste feiern

Liebe Leserin, lieber Leser, Sie haben es schon bemerkt, wir sind in Partylaune! Das Bauhaus wird 100, und wir gehören selbstverständlich zu den Gratulanten. Schließlich steht unser Magazin für genau jene Wohnhausarchitektur, die ihre Wurzeln in den zwanziger Jahren des vorangegangenen Jahrhunderts hat. Die Industrialisierung hatte die Welt verändert, ihr Antlitz genauso wie die Möglichkeiten, sie zu gestalten – und nirgendwo hat man die Gelegenheit dazu so beherzt und gründlich am Schopfe gepackt wie am Bauhaus. Natürlich fand die Moderne nicht nur dort statt. Die Bauten von Le Corbusier stehen genauso für den Aufbruch in eine neue Zeit, wie die Architektur Alvar Aaltos oder Gerrit Rietvelds. Das Bauhaus aber war mehr als die Verbindung von Handwerk und Kunst im Dienste des „Baus der Zukunft“, es war auch mehr als die Summe…

access_time3 Min.
überraschung am strand

„GEFRAGT IST DIE KUNST, AUS WENIG VIEL ZU MACHEN“ Marià Castelló NOCH LIEGT FORMENTERA, die kleine Baleareninsel nur wenige Kilometer südlich von Ibiza, im Windschatten des Tourismus. Hier baute der spanische Architekt Marià Castelló auf einem familieneigenen Grundstück jetzt sein neues Zuhause. „Bosc d’en Pep Ferrer“, der Wald von Castellós Großvater Pep Ferrer, bezeichnet sowohl das Haus als auch den Ort. Nachbargebäude musste der Architekt bei der Planung nicht beachten. Weit und breit ist nur ein alter Turm zu sehen, den sein Büro zuvor selbst restauriert hatte. Das Haus liegt direkt an der Playa de Migjorn. Es wendet sich dem Meer zu und kehrt der Landseite mit der fensterlosen Nordfassade den Rücken. „DIE KONTRASTIERENDEN ELEMENTE MACHEN DAS HAUS INTERESSANT“ Marià Castelló Die Kiefern- und Tannenverkleidung des Erdgeschosses greift die Materialität benachbarter Bootshäuser auf.…

access_time2 Min.
wie die moderne in die rocky mountains kam

Eigentlich träumte Herbert Bayer nach dem Krieg davon, ein Skihotel in seiner Heimat Österreich aufzumachen. Stattdessen prägte der Vielbegabte den Aufstieg einer alten Silberminenstadt zum bedeutendsten Ski-Resort der USA: Aspen in Colorado, wo Bayer mehrere Jahrzehnte auch lebte. Als das Industriellen-Paar Walter und Elizabeth Paepcke den Meister der legendären Bauhaus-Schriftgestaltung in die Bergidylle lockten, um deren Potenzial zu wecken, musste dieser erst eine Skihütte mit Sonnendeck bauen, um den Boom zu starten. Bayer, der nach seiner Zeit in Dessau als Artdirector der „Vogue“ sowie als Maler, Fotograf, Werbegrafiker und Ausstellungsgestalter in Paris und Berlin gewirkt hatte, begann erst in den USA als Architekt zu arbeiten. Sein zentrales Betätigungsfeld neben der Renovierung neugotischer Gebäude war der Bau einer modernen Agora für die Begegnung von Menschen aus Wirtschaft und Kultur, Paepckes Aspen Institute.…

access_time1 Min.
anni, die fädenzieherin

Anni Albers (1899–1994) war eine der wenigen Frauen, die am Bauhaus eine Werkstatt leiteten: Sie entwarf Vorhangstoffe, Wandbehänge, Bettüberwürfe und Teppiche von zeitloser Schönheit. Gern verwendete sie einen Mix aus natürlichen und industriellen Materialien – so war ihre Abschlussarbeit 1930 ein schallschluckender, lichtreflektierender Stoff aus Baumwolle und Zellophan, welcher in der Aula der von Hannes Meyer entworfenen Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes in Bernau zum Einsatz kam. Während des Studiums lernte die gebürtige Anni Fleischmann den Maler und Bauhaus-Meister Josef Albers kennen. Sie heirateten 1925, zogen gemeinsam mit der Schule nach Dessau um, wo sie eines der von Gropius entworfenen Meisterhäuser bewohnten und Anni zeitweise die Leitung der Weberei innehatte. Nach der Schließung der Schule 1933 wanderte das Künstlerpaar in die USA aus, beide unterrichteten am Black Mountain College, wo sie…

access_time1 Min.
flechtwerk: rundum schön

Gutes Design erkennt man daran, wie es altert. Antonio Citterios Sofa-Entwurf von 2008 hat die besten Voraussetzungen: zeitlose Form, hochwertige Materialien, handwerkliche Verarbeitung – und einen besonderen Charakter. Denn mit seinen Rücken- und Seitenlehnen aus Ledergeflecht, wahlweise blickdicht oder lockerer geflochten, sodass die Polsterfarbe durchscheint, ist es rundum ansehnlich. „Cestone“, in 13 Farbvarianten erhältlich, kann an der Wand stehen, muss aber nicht. Ab ca. 10 200 Euro. FLEXFORM.IT…

access_time1 Min.
uhrwerk: klare kreise

Erfolgsmodell: „Tangente“ ist nicht nur das am längsten gefertigte Uhrenmodell von Nomos, sie ist auch „eine Uhr, wie Bauhäusler sie heute tragen würden“, so Uwe Ahrendt, CEO der Manufaktur. Aus diesem Grund bringt das Traditionshaus eine limitierte Edition heraus, mit Durchmessern von 33, 35 und 38 mm und mit Dekor in Rot, Blau oder Gelb. Von jeder Variante gibt es 100 Stück; ab ca. 1260 Euro. NOMOS-GLASHUETTE.COM Fotos: Hersteller (8); Porträt: Umbo (Otto Umbehr), © 2018 Galerie Kicken Berlin / Phyllis Umbehr…

help