ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Männerzeitschriften
Men's Health Best FashionMen's Health Best Fashion

Men's Health Best Fashion

02/2019

"BEST FASHION ist das Special von Men's Health zum Thema Mode und Aussehen. BEST FASHION erscheint zweimal jährlich im Frühjahr und Herbst und präsentiert die aktuellen Mode-Trends für Männer. In opulenten Bildstrecken werden die Key-Looks der führenden Designer und Fashion-Labels vorgestellt. BEST FASHION vermittelt Wissenswertes zum Thema Mode, präsentiert spannende Interviews mit Top-Designern und liefert Hintergrundberichte zu allem, was Mann rund um Mode interessiert. Ergänzt wird BEST FASHION durch eine umfangreiche Stil- und Kaufberatung für hochwertige Pflege- und Kosmetikprodukte."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsg
Mehr lesenkeyboard_arrow_down

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
auftakt

Eigenheimbesitzer sind verpflichtet, vor ihrer eigenen Haustür zu kehren. So wie Manni und Gisela, die uns für unsere Modestrecke in der Vorstadt-Idylle (Seite 160) ihre Garage als Basislager zur Verfügung stellten. Aktuell scheint es zwar populärer, pöbelnd mit dem Finger auf andere zu zeigen, aber ich schaue lieber erst mal nach meinen eigenen, äußerst lieb gewonnenen Leichen, die im Keller schon Staub angesetzt haben. Also Ärmel hochkrempeln zum Großputz! Nicht nur vor der Tür und im Keller, sondern in allen Ecken. Das schafft im Übrigen auch Platz für neue, schöne Hirngespinste. Wir haben sogar in diesem Heft aufgeräumt. Manches haben wir nur blank poliert, wie die Visionen der Modeschöpfer (Seite 88), anderes haben wir aus alten Kisten hervorgeholt, wie die aberwitzigen Kindheitsfantastereien (Seite 112). Wir haben Räume völlig neu gestaltet,…

access_time1 Min.
mitwirkende

ROBERT SPANGLE Auf der Lauer liegen, wo sich Männer mit gutem Modestil aufhalten, ist seine Spezialität. Seine Streetstyle-Fotos für unser KAUF GUT, ab Seite 177 MARC WEINREUTER Dieser Mann weiß, wie gutes Aussehen funktioniert. Unser Experte für Uhren, Worte und Stil LATISHA NICHOLSON Die Waffen dieser Berlinerin sind Pinsel und Puder. Damit überwältigt sie jeden. ANSICHTSSACHE, ab Seite 88 MANNI & GISELA Vortreffliche Gastgeber aus der Berliner Vorstadt, die immer für ein Schwätzchen zu haben sind. (K)EINER WIE ALLE, ab Seite 160 HAUKE KRAUSE Haarexperte Hauke treibt es auf hervorragende Weise zu bunt mit einem geschäftigen Querkopf (Seite 160) MARIE HOFFMANN Wo Not am Mann ist, ist Marie zur Stelle. Ein halbes Jahr textete, steamte, mailte und telefonierte sie als BEST-FASHION-Praktikantin PAWEL PYSZ Sein Auge für Details auf dem Pferdemarkt der Roma hat bei uns einen Volltreffer gelandet. BLICKWINKEL, ab Seite 128 YASMIN FARMAN Keine…

access_time1 Min.
#extrabreit

Und es kommt doch auf die Größe an! Prachtvoll präsentiert bei den Oversized-Mänteln und -Zweireihern der Herbst/Winter-Saison 2019. Die auffällig ausgestellte Schulterpartie verleiht der Statur – ohne auch nur einen Gedanken an Understatement zu verschwenden – wahrhaft überdimensionierte Proportionen. Schneiders Kunst erwartet dafür aber auch einen würdigen Träger. Denn wer in diesem Look nicht untergehen will, muss ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein mitbringen – und wissen, wie viel Frankensteins Monster die eigene Silhouette verträgt. Achtung: Je nach Kastigkeit des Modells kann es zu Kollisionen mit gängigen Türrahmen kommen. Den Krebsgang nehmen wir bei dem hohen Style-Faktor aber gerne in Kauf.…

access_time1 Min.
#reifegrad

Streetwear, so weit das Auge reicht – sie ist die Uniform einer globalen Armee von Hypebeast-Konsumenten. Für die Jugend ist Hype die ultimative Währung. Nur der Wechselkurs ändert sich. Aufgekeimt ist Streetstyle in der Hip-Hop-Kultur der 80er-Jahre. Heute erreicht diese Generation bereits das fortgeschrittene Erwachsenenalter – und mit ihr ist auch die Streetwear älter geworden. Sie ist weniger verspielt, dafür sinnhafter und ruhiger, aber immer noch von sportlicher Ästhetik. Gedämpfte Farben, minimierte Logos und reduzierte Schnitte prägen heute die Silhouetten. Bestes Beispiel für die neue Grown-up-Streetwear ist Fila Fjord. In Zusammenarbeit mit der dänischen Designerin Astrid Andersen launcht die Sportswear-Marke ihre neue Premium-Linie. Die Logomanie von Fila weicht hier skandinavischem Minimalismus. Damit bringt Andersen Reife in den Streetstyle, in dem sonst ewige Jugend zu herrschen scheint. Bekannt für ihre High-End-Sportswear,…

access_time1 Min.
#kühnerstrick

Sollte Ihre subversive Oma ab und an psychedelische Pilze verdrücken, dann würde sie Ihnen vielleicht auch solch einen wunderschönen Schal stricken. Damit Großmütter aber nicht genötigt werden müssen, gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verstoßen, hat Entrepreneur Jürgen Claussen eine Gruppe alter Damen angeheuert, die auch ohne Drogen durchgeknallte Muster stricken können. Wer Claussens Strickunikate trägt, unterstreicht damit aber nicht nur die eigene Individualität – die Anschaffung könnte sich auch dafür lohnen, das Prachtstück irgendwann einmal den eigenen Enkeln als Zeichen der Wertschätzung und als nachhaltiges Statement gegen Fast Fashion zu vermachen.…

access_time1 Min.
#jedecouleur

Was Mädchen schon längst machen, wollen Jungs jetzt auch: Textmarker-farbige Haare. Und wer es ganz bunt treiben will, bedient sich bei Tiermustern. Richtig neu ist dieser Trend freilich nicht. Bereits Mitte der 70er färbten Punks als Ausdruck von Anarchie und Rebellion ihre Haarpracht in aggressivem Giftgrün oder Feuerrot. Damit hat der Style heute nichts mehr zu tun – vielmehr verlangt der Moloch Social Media, sich von der Masse abzusetzen. Auffallen um jeden Preis, das ist die Währung der Stunde. Ob eine Haarfärbung jedoch ausreicht, um virtuelle Devisen anzuhäufen, bleibt fraglich. Der Wow!-Faktor ist kurzweilig. Aber: Hey, ist ja nur Fashion. Da darf jeder nach seiner Couleur glücklich werden. Fotos: Gio Staiano (1), Monica Feudi (1), PR…

help