ENTDECKENBIBLIOTHEK
Männerzeitschriften
Men's Health Dad

Men's Health Dad 01/2019

"Men’s Health, das größte Männer-Magazin der Welt, hat Nachwuchs bekommen: Ab sofort gibt es Men’s Health Dad, die Zeitschrift für Kerle mit Kindern. Diese völlig neue Art von Männer-Magazin bereitet werdende Väter auf ihr neues Leben vor und erleichtert jenen, die es schon sind, das Dasein. Dabei geht es in Men’s Health Dad nicht nur um Kinder und Erziehung, sondern auch um die Themen Partnerschaft, Beruf, Freundschaft, Finanzen und Freizeitaktivitäten (mit und ohne die Kids)."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsg
Erscheinungsweise:
One-off
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
3,52 €(Inkl. MwSt.)

in dieser ausgabe

1 Min.
editorial

Der Vater, von dem diese Zeilen hier stammen, hat seine ganz persönliche Version von Freiheit gefunden: Der Hamburger Journalist Christo Foerster schnappt sich regelmäßig seine zwei Kinder (6 und 8 Jahre alt) und unternimmt mit ihnen Mikroabenteuer — in seinem Fall 24-Stunden-Ausflüge in die Natur, bewaffnet mit Rucksack und Isomatte, zum Beispiel nach Fehmarn (mehr darüber erzählt Christo auf Seite 48). Autor Arno Lindemann, gerade frisch getrennt, kann sich dagegen für Ostseeinseln nicht so richtig begeistern. Die Westküste der USA ist da eher sein Ding, deshalb hat er in den Sommerferien mit seinen beiden Kindern einen dreiwöchigen Roadtrip durch Kalifornien unternommen — und zwar im Wohnmobil (seine abgefahrene Story gibt’s ab Seite 56). Unsere beiden Beispiele zeigen: Es gibt nicht nur mehrere Versionen von Freiheit, es gibt eine riesige Bandbreite. Genauso wie…

1 Min.
diese zeitschrift hat viele väter …

Mit Kindern kann man keine Abenteuer mehr erleben? Von wegen! Jens Steingässer hat mit Frau und Kindern schon die halbe Welt bereist. Darüber berichtet der Fotojournalist in Multivisionsshows (www.reiselabor.de) und bei uns im Heft – ab Seite 44. Gute Reise! Bekannt wurde er durch seine Karikaturen, etwa von Donald Trump, die die Cover von „Time“ und „Spiegel“ zierten. Der kubanisch-amerikanische Künstler Edel Rodriguez kann auch das andere Extrem: Er zeichnet Kinderbücher. Und er hat unsere Rubrik Dadlines illustriert — ein Mix aus beidem (ab Seite 7). Vollblutmama mit Vollzeitjob: Sie hat vier Söhne, ein Magazin für berufstätige Eltern („Lob“) und ein Buch („Beruf und Familie“) verfasst: Nicole Beste-Fopma bekommt alles unter einen Hut. Wie das andere Elternpaare auch hinkriegen, zeigt sie Ihnen ab Seite 38.…

1 Min.
posts und preise für dad und daddys

#lebenalsvater Ich bin absolut kein Freund von Erziehungsratgebern und so. Men’s Health Dad ist aber mehr bester Kumpel als Schwiegermutter. @daddy.topfschlaeger #workingdad Pause. @robertfrischbier #mamaliebe An alle Mamas hier ein Auftrag: Beim nächsten Einkauf, zack!, die Dad in den Einkaufswagen und den Papa damit glücklich machen. @_junus_ #twindad Start ins Wochenende: Kids im Bett, Bierchen auf und was Ordentliches zum Lesen. Heute zum ersten Mal Dad in den Händen. Optik und Haptik sind schon mal ganz nach meinem Geschmack. @zwillingsvater.ch Ausgezeichnete Väter Daddy-Premiere! Ende 2018 fand erstmalig der Väter-Summit statt, bei dem Dad Medienpartner war. Highlight des Tages: die Verleihung der Väter-netzwerk-Awards durch Volker Baisch von der Väter gGmbH (Foto, M.) und Redaktionsleiter Marco Krahl (r.). Die Preise gingen an Alp Dalkilic von der Deutschen Bank in der Kategorie „glaubhaftester Schirmherr“, Matthias Schulz (Vodafone, „engagiertestes Väternetzwerk“) und Christian Meyer (Fraport, „engagiertester Diversity Manager“,…

1 Min.
men's health dad

Print-Redaktion Leverkusenstraße 54, 22761 Hamburg Telefon +49 40/85 33 03-0, Fax +49 40/85 33 03-9 33 E-Mail: dad@menshealth.de PUBLISHER Wolfgang Melcher REDAKTIONSLEITER Marco Krahl CREATIVE DIRECTOR Andreas Schomberg GESCHÄFTSFÜHRENDER REDAKTEUR Oliver Bertram CHEFINNEN VOM DIENST Anette Liening-Ewert, Anja Knifka FOTOREDAKTION Christine Ingwersen GRAFIK Silke Friedrich SCHLUSSREDAKTION Esther Bloch, Volker Hummel FOTOGRAFEN Torsten Hönig, Thomasz Laskowski, Christian Lohfink, Jörg Singer, Dieter Schwer, Marcus Vogel ILLUSTRATOREN Nishant Choksi, Ulises Fariñas, Jakob Hinrichs, Edel Rodriguez MITARBEIT Nicole Beste-Fopma, Matthias Burock, Paul Dumitrescu, Asya Erdogan, Christo Foerster, Mario Förster, Alexander Fuchs, Peter Gehring, Birk Grüling, Claudia Haessy, Christian Hanne, Lisa Harmann, Ulrich Hoffmann, Tino Kahles, Sebastian Kirschner, Anne-Luise Kitzerow, Christiane Kolb, Arno Lindemann, Vanessa Meinert, Luis Müller-Atzerodt, Kerstin Neumann, Stefan Ruzas, Georg Sauer, Florian Schleinig, Peter Schmidt-Feneberg, Kevin Silvergieter, Nina Katrin Straßner, Sven Trautwein, Henrike Voigt, Valerie Voss Contreras, Tobias Weber, Max Zühlke Digital-Unit DIRECTOR DIGITAL CONTENT Ulrich Dehne MANAGING EDITOR Marco Demuth SOCIAL MEDIA Elina Wiesner SEO Felix…

11 Min.
dadlines 01/19

VÄTER-BAROMETER AUS KINDER-UND MUTTERMUND WIE GUT SIND DEUTSCHLANDS DADDYS? Um das herauszufinden, haben Forscher die befragt, die es eigentlich am besten wissen müssen: die Kinder. Das Ergebnis vom Institut Iconkids & Youth: 87 Prozent der 6-bis 12-Jährigen sagten, ihr Vater zeige (oder sage) ihnen oft, dass er sie lieb habe. Ähnlich viele gaben an, dass er sich bei Fragen für sie Zeit nehme. Die meisten erklärten zudem, dass ihr Vater sie tröste (82 Prozent) und sie mit ihm über alles reden könnten (79 Prozent). Verglichen mit einer ähnlichen Studie vor zehn Jahren hat sich da viel getan: Damals gaben nur 67 Prozent der Kinder an, ihr Vater würde sich für ihre Fragen Zeit nehmen – erheblich weniger als heute. So weit, so erfreulich. Die Forscher gingen aber noch einen Schritt weiter und…

7 Min.
das dreiecks-verhältnis

9 JAHRE ALTERS-UNTERSCHIED Wann kommt denn nun endlich das Geschwisterchen?“ Unser großer Sohn hat diesen Satz fast öfter gehört als ich. All die Omis tätschelten seinen Kopf und redeten ihm förmlich ein, dass er sich doch sehnlichst Verstärkung wünscht. Meine Frau und ich mussten uns ständig rechtfertigen, warum ein sonst üblicher Abstand von zwei Jahren für uns nicht infrage kam. Meine Frau wollte einfach nicht sofort wieder schwanger sein, und ich war beruflich so sehr eingespannt, dass ich wohl viel verpasst hätte beim zweiten Kind. Wir blieben bei unserer Entscheidung und hatten eine tolle Zeit zu dritt. Aber gut gemeinte Ratschläge gab’s weiterhin: Diejenigen unserer Freunde, die einen kurzen Abstand zum Geschwisterkind gewählt hatten, waren voll davon überzeugt und sagten, dass zwei Kinder fix hintereinander schnell erledigt seien und beide schnell aus…