ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Reisen & Outdoor
MERIAN

MERIAN 02/2020

"MERIAN macht Lust auf Reisen. Jeden Monat berichtet das Premium-Magazin über ein Land, eine Region, eine Stadt oder Insel. Kultur und Genuss, Unterhaltung und aktiver Urlaub gehören zu den Schwerpunkten. Ob New York, Schwarzwald, Kreta oder Thailand – jedes Heft überrascht mit exzellenten Bildern der besten Fotografen und Texten renommierter Autoren."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
7,18 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
80,91 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

In dieser ausgabe

2 Min.
editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, diese Ausgabe ist eine Premiere: Nach mehr als 72 Jahren widmen wir uns in der MERIAN-Geschichte zum ersten Mal Georgien. »Jeder Gast ist ein Geschenk Gottes«, sagt ein georgisches Sprichwort, und tatsächlich ist die Gastfreundschaft der Georgier legendär. Einhellig schwärmend kehrten Redakteur Kalle Harberg und unsere Autoren und Fotografen zurück aus dem Land an der Grenze zwischen Asien und Europa. Vor zehn Jahren war das seit 1991 unabhängige Georgien noch ein weißer Fleck auf der touristischen Landkarte, mittlerweile hat es sich zum Trendreiseziel entwickelt: sowohl für Aktivreisende, die in den Bergen des Kaukasus unberührte Natur erleben, als auch für Kulturinteressierte, die hier beeindruckende Kirchen aus dem frühen Christentum finden. Nicht zu vergessen die pulsierende Hauptstadt Tiflis, die zu einem Hotspot der internationalen Clubszene avanciert ist. Diese Ausgabe…

4 Min.
kleiner gigant

1. TIFLIS Die meisten Reisen nach Georgien beginnen in der Hauptstadt – zu Recht! Denn Tiflis, oder Tbilisi, wie die Stadt hier heißt, ist das unangefochtene politische und kulturelle Zentrum des Landes. Um sich einen Überblick zu verschaffen, sollte man am ersten Tag mit der Seilbahn zur Festung hinauffahren oder – noch besser – auf den heiligen Berg Mtazminda, von dem aus man einen fantastischen Blick auf die Stadt hat. Und danach: ab nach unten und eintauchen in diese unglaubliche Metropole (S. 34). 2. SWANETIEN Neben Tiflis ist die Region im Norden das touristisch am besten erschlossene Gebiet Georgiens. Zum Wandern sind die Berge des Großen Kaukasus absolut fantastisch (S. 84). Am bekanntesten ist die viertägige Tour von Mestia, dem größten Ort Swanetiens, nach Uschguli. Aber es gibt jede Menge kürzere Wanderungen zwischen…

2 Min.
inside

ZEIT ZUM ZUHÖREN Selten führte MERIAN-Redakteur Kalle Harberg ein Interview wie das mit den georgischen Emigranten (S. 44), bei dem er so wenig sagte. Das ist entweder ein Zeichen für ein besonders schlechtes oder ein besonders gutes Gespräch – in diesem Fall zum Glück Letzteres. Die drei in Deutschland lebenden Künstler Lisa Batiashvili, Zaza Burchuladze und Nana Ekvtimishvili diskutierten im Berliner »Hotel am Steinplatz« so intensiv über die Zukunft ihrer Heimat, dass Harberg einfach das Zuhören genießen konnte. GUTER GUIDE Einen Tag lang zeigte Stadtführerin Inga Sharadze (rechts) Autorin Nataly Bleuel (links) ihr Batumi und wurde dabei mit Fragen gelöchert. Bis sich der Spieß umdrehte und Bleuel von der lokalen Tourismusbehörde selbst fürs Fernsehen interviewt wurde: Wie sie Batumi denn so fände? Großartig natürlich, antwortete Bleuel – und ihre Begeisterung war nicht gespielt…

4 Min.
skizzen

WEIHNACHTSGESCHÄFT O Tannenbaum! Wenn Familien in Deutschland alljährlich ihren Christbaum schmücken, dann dekorieren sie höchstwahrscheinlich eine Tanne, deren Ursprünge in Georgien liegen. Denn: Um die beliebten Nordmanntannen zu züchten, braucht es keimfähige Samen – und die wachsen nur auf großen, alten Bäumen wie die in den Wäldern der Provinz Ratscha nahe der Stadt Ambrolauri. Von hier stammen rund 80 Prozent der Samen aller Nordmanntannen. Erntezeit ist im Herbst, dann klettern rund 400 Pflücker in die 30 Meter hohen Baumkronen – die meisten ohne Sicherheitsgurt, um Zeit zu sparen, und zu miserabler Bezahlung. Für bessere Arbeitsbedingungen setzt sich seit 2008 die Organisation Fair Trees ein, deren Fair-Trade-Weihnachtsbäume inzwischen deutschlandweit verkauft werden und leicht am Fair-Trees-Logo zu erkennen sind. www.fairtrees.de Schwierige Schnörkel Zehn schwungvolle Buchstaben hat der eigene Landesname »Sakartwelo« im Georgischen, 33 gibt es insgesamt…

1 Min.
grosser fotowettbewerb zeigen sie ihre besten bilder!

1. CHANCE: LESERFOTO DES MONATS Jeden Monat werden Ihre besten Fotos zum nächsten Heftthema gesucht: einfach online hochladen und mitmachen! MERIAN prämiert das beste Leserfoto und veröffentlicht es im Heft (s. Seite 14). Unsere nächsten Themen sind München, Trentino, Spanien, Deutschland. Ihre Fotos sollen einen Bezug zum jeweiligen Monatsthema haben, das Motiv darf aber frei gewählt werden: Ob Landschaftsaufnahmen oder Straßenszenen – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Jeder Monatsgewinner erhält einen CEWE FOTOBUCH Gutschein im Wert von 50 Euro sowie ein MERIAN-Jahresabonnement. 2. CHANCE: FOTO DES JAHRES Jedes hochgeladene Foto hat automatisch die Chance, das Foto des Jahres zu werden. Zudem dürfen Sie alles, was zum Motto »Die Lust am Reisen« passt, einsenden: Bilder von besonders schönen, originellen oder amüsanten Momenten genauso wie Motive, die im Gedächtnis bleiben. Die Auswahl trifft…

1 Min.
leserfoto des monats

EDMUND SCHURR schoss das Leserfoto des Monats am 5047 Meter hohen Kasbek. »Den Berg in diesem Moment einmal ohne Wolken zu sehen, in diesem irren Licht – das war einfach faszinierend«, sagt der 58-jährige Messtechniker aus der Nähe von Schwäbisch Gmünd. Bis zum Nachmittag hatte er an seinem Standort in Stepanzminda gewartet, dann riss der Himmel auf, und die Sonne setzte Georgiens dritthöchsten Gipfel samt der Dreifaltigkeitskirche von Gergeti mystisch in Szene. Edmund Schurr löste aus und machte ein Bild, das für ihn vor allem eines ausdrückt: »die Erhabenheit der Natur«. »Wer bei schlechtem Wetter ausharrt, wird mit dem goldenen Moment belohnt » DAS SAGT DIE JURY Tanja Foley, MERIAN-Fotoredakteurin: »In Georgien ist das Wetter oft wechselhaft. Zur Kunst eines Fotografen gehört es, bei schlechtem Wetter auszuharren und den goldenen Moment abzuwarten. Wenn man…