New Work Magazine October/November/December 2020

New Work beleuchtet alle Aspekte modernen Arbeitens, ob im Büro, im Home Office ooder Remote. Wir präsentieren Projekte, zeigen die besten Tools und erläutern Technik, die Arbeiten smarter und nicht härter macht.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Plugged Media Gmbh
Erscheinungsweise:
Quarterly
Angebot: Sparen Sie 50% bei Ihrem Abonnement!
4,99 €(Inkl. MwSt.)
14,99 €7,49 €(Inkl. MwSt.)
4 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min
das netz als kreativer spielplatz

Erst einmal: Danke. Unsere Erstausgabe aus dem Juli wurde von Ihnen mit offenen Armen empfangen. Offensichtlich war es nicht völlig falsch, gerade in Zeiten wie diesen ein Magazin auf den Weg zu bringen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Inspiration für die tägliche Arbeit zu liefern. Viele von Ihnen sitzen immer noch im Home Office oder arbeiten „remote“, und angesichts steigender Fallzahlen in Sachen Corona dürfte diese Entwicklung sich noch beschleunigen. Stellen wir uns mal vor, wir hätten das vor 20 oder mehr Jahren abwickeln müssen. In Zeiten, in denen zwei gebündelte ISDN-Kanäle mit 128 kBit bezüglich der Datenübertragung das Maximum der Dinge waren. Müssen wir aber zum Glück nicht. Es ist immer noch 2020, und gerade in Bezug auf die Arbeitswelt ist das Internet mit all seinen Kommunikationsmöglichkeiten das,…

f0003-01
1 Min
der porsche auf dem schreibtisch

Sowohl äußerlich als auch in Sachen Darstellung macht der 31,5-Zoll-Monitor (80 cm Bilddiagonale) AOC U32U1 eine erstklassige Figur: Das Styling des edel verarbeiteten Displays stammt aus der Feder von F. A. Porsche Design und wurde auch schon mit dem Red Dot Design Award veredelt. Der fast rahmenlos erscheinende 4K-Screen (3.840 x 2.160 Pixel) macht dabei nicht nur viel, sondern auch noch hochpräzises Bild: Er deckt 135 Prozent des sRGB-Farbraums, 100 Prozent des Adobe RGB- und 98 Prozent des DPI-Farbraums ab, wodurch er zu einer exzellenten Wahl auch für Foto- und Videobearbeiter wird. Die UVP lautet 959 Euro. www.aoc.de BEIM DIGITAL WORKSPACE REICHT IN DER SICH FUNDAMENTAL WANDELNDEN ARBEITSWELT EIN ONE-SIZE-FITS-MOST-ANSATZ BEI WEITEM NICHT MEHR AUS, DENN JEDER MITARBEITER HAT INDIVIDUELLE ANFORDERUNGEN UND BEDÜRFNISSE, DIE BERÜCKSICHTIGT WERDEN MÜSSEN.UTE RIESTER, SENIOR MANAGER FIELD PRODUCT…

f0006-01
1 Min
arbeitsplatz im koffer

Nicht nur in der aktuellen Situation gibt es immer wieder Momente, in denen man an Orten arbeiten muss, die eigentlich nicht dafür vorgesehen sind. Konzentration, Diskretion, Blendschutz, Lärmreduktion – das Gegenteil ist oft der Fall. Die Lösung kommt aus dem Kleiderschrank oder – unterwegs – aus dem Koffer: Der Fold-Up-Workspace von Wilkhahn besteht aus einem zum Falten auf der Innenseite genuteten Akustikvlies aus PET und ist in zwei Größen erhältlich. Das Modell Smart misst 76 x 57 x 34 cm und bringt 1,7 Kilo auf die Waage, das mit 127 x 57 x 47 cm ist ein gutes Kilo schwerer. Beide schaffen eine abgeschirmte Athmosphäre und können auf jedem Tisch mit ausreichendem Platz im Handumdrehen aufgestellt werden. Und wer im Stehen arbeiten möchte, dreht den Workspace um 90 Grad und…

f0006-02
1 Min
plan b

Eigentlich sollte spätestens nach der Zusammenlegung von Telefon- und Internetnetz jeder einen Plan B in der Hinterhand haben, wenn die Verbindung nach draußen mal ausfällt. Bei der Telekom sind das die hybriden Lösungen, die DSL und LTE-Mobilfunk miteinander koppeln. Gleichzeitig kann es auch sein, dass dadurch an gewissen Standorten erst schnelle Datenverbindungen möglich werden. Bei der Deutschen Telekom heißt das, dass man zu seinem Fest-netz-Anschluss die Option Hybrid LTE zieht. Dann kombiniert der Hybrid-Router Speedport Pro Festnetz und Mobilfunk parallel mit bis zu 300 Mbit/s. Der Router entscheidet automatisch, über welche „Leitung“ die gerade gewünschte Verbindung geroutet wird. Und beim Ausfall des einen steht immer noch das andere Netz zur Verfügung. Die Option ist ab 4,95 Euro, der Router ab 9,70 Euro im Monat erhältlich. www.telekom.de…

1 Min
rechnerausstattung im abo

Für die Abkürzung DaaS gibt es einige Auflösungen, doch in diesem Fall ist es nicht Desktop, Device oder Data as a Service, sondern passenderweise hat der Notebook-Hersteller Dynabook auch das D am Anfang. Wer das ist? Nun, wenn man sieht, dass die Modelle auf die Namen Portégé, Satellite, Tecra und Co. hören, und wenn man in der Geschichte der Notebook-Marken ein bisschen auskennt, dann weiß man, dass sich hier die ausgegliederte Toshiba-Sparte wieder zurückgemeldet hat. Die bietet jetzt ein Modell an, in dem man für einen festen monatlichen Betrag die Geräte zur Verfügung gestellt bekommt, die man für sein Unternehmen braucht – Software, Zubehör und Lifecycle-Services inklusive. So können Unternehmen einfach und unkompliziert den Gerätebestand an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen. de.dynabook.com…

f0007-01
1 Min
nummer 5 lebt

Erst im Mai diesen Jahres vorgestellt, gibt es jetzt vom Business-Notebook Latitude 9510 auch eine Version mit integriertem 5G-Modul. Das 1,4 Kilogramm leichte Convertible mit 360-Grad-Touchscreen umfasst ein Full-HD-Display mit 15 Zoll Diagonale mit einem Gehäuse im 14-Zoll-Format. Trotz des Aluminium-Gehäuses ist guter Empfang der Mobilfunkwellen garantiert: Dell hat die Antennen für das modernste Mobilnetz in die Lautsprecher der Basis des Latitude 9510 integriert. In ersten Tests hat das 9510 zeigen können, dass es um bis zu 300 Prozent schneller übertragen kann, als wenn man das 4G-Netz nutzt. www.dell.de…

f0007-02