ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Tech & Gaming
PC Magazin

PC Magazin 07/2019

Nutzwert für fortgeschrittene User, Technik auf hohem Niveau, Hardwarekompetenz und Up-to-Date Reports zeichnen eines der erfolgreichsten IT-Magazine Deutschlands aus: IT Wissen ohne Kompromisse, Berichte und Tests zu mobilen Endgeräten, professionellen Vernetzungslösungen und Applikationen sowie die Wandlung vom "Personal Computing" zum "Mobile Computing"

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
3,14 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
29,66 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

In dieser ausgabe

2 Min.
hackt euch frei!

Redaktion PC Magazin Das Selbstbild eines Hackers ist durchaus positiv und steht für Kreativität mit Technik, gewitzte Problemlösung und unkonventionelle Umgestaltung bekannter, eingefahrener Schemata. Das gilt für alle Lebensbereiche: Wer zum Beispiel „Life-Hack “bei YouTube eingibt, der findet eine Fülle an Alltags-Hacks, die nicht dem IT-Bereich entstammen: Haushalt, Basteln, Kochen usw. Findige Köpfe befreien mit Witz die Welt von Jahrhunderte alten Problemen – und auch die Unterhaltung kommt dabei nicht zu kurz. Die bösen Jungs heißen bei den Hackern „Cracker “, und nur die breite Welt der Nicht-Hacker der Computerfrühzeit hat aus Unkenntnis beide Begriffe vermischt; wobei schillernde Figuren wie Hagbard Karl Koch, der vor genau 30 Jahren unter immer noch ungeklärten Umständen starb, dazu beitrugen, den Begriff„Hacker “in der Öffentlichkeit negativ zu besetzen. Hacken Sie positiv! Und helfen Sie sich selbst!…

2 Min.
dvd-inhalt

DVD TOOL-PAKET Der große Sicherheitstest Hacken wird zunehmend lukrativer, und die Einnahmequellen sind vielfältig. Sie reichen vom einfachen Missbrauch von Amazon-oder Paypal-Konten über bezahlte Schnüffelattacken gegen Einzelfirmen und Institutionen bis hin zum Verkauf geleakter Zugangsdaten im Tausenderpaket. Die Angriffs-Szenarien ändern sich dabei ständig, doch die Klassiker Passwortklau, Phishing und das Ausnutzen von Security-Lecks sind bei Hackern nach wie vor groß in Mode. Mit den Tools aus unserem großen Sicherheitspaket überprüfen Sie Ihren Rechner und Ihr Heimnetz auf Sicherheitslücken. S. 22/S. 28 Diverse Tools, Betriebssystem: Windows 10, 8, 7, Vista, XP; Sprachen: Deutsch, Englisch u.a. DVD JAHRESVERSION DriverEasy Pro Treiber manuell zu finden, das dauert ewig. Und manchmal finden Sie trotzdem nicht die, die Sie brauchen. DriverEasy durchscannt Ihren Computer, teilt Ihnen mit, welche Treiber veraltet sind und lädt diese dann alle auf einmal herunter. de.drivereasy.com; Betriebssystem: Windows 10,…

1 Min.
mit einem klick zur online-dvd

Exklusiv für Print-und Digital-Abonnenten bieten wir Ihnen die Heft-DVDs der Software-und der Super-Premium-Ausgaben auch als Online-DVD an. Wie das funktioniert, lesen Sie in diesem Online-Ratgeber: pc-magazin.de/software-dvd Zu den Online-DVDs geht es auf dieser Webseite: software-dvd.de Falls Sie noch kein Abonnent sind, können Sie das in unserem Abo-Shop nachholen: abo.pc-magazin.de Zügig freischalten Achtung! Die Registrierung von Vollversionen ist nur sechs Wochen lang nach Erscheinen des Heftes gewährleistet. Bitte registrieren Sie deshalb Ihre Programme möglichst rasch während des Erscheinungszeitraums. DVD-Hotline: E-Mails an: hotline@i-elements.de Probleme mit der Installation von DVD-Software? Unsere DVD-Hotline hilft sofort! Mo.–Do. 15–18 Uhr & Fr. 13–16 Uhr DVD fehlt, ist zerkratzt oder nicht lesbar? redaktion@pc-magazin.de Die Hotline beantwortet nur Fragen zur PC-Magazin-DVD und-CD! Bei produktbezogenen Fragen zu den Programmen (etwa Vollversionen) wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Hersteller bzw. Programmautor…

6 Min.
google sperrt huawei aus

Kurz nachdem die US-Regierung Sanktionen gegen Huawei aufgrund von Spionageverdacht verhängt hat, beendet Google die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Telekommunikations-Riesen. Das hat direkten Einfluss auf Smartphone-Nutzer, schließlich liefert der amerikanische Internet-Konzern das mobile Betriebssystem Android auch für Telefone der Marken Huawei und Honor. Zwar ist Android über das Android Open Source Project (AOSP) quelloffen und für alle Produzenten frei verfügbar. Doch liefern die Hersteller ihre Smartphones mit zahlreichen Google-Diensten wie Maps, Play Store oder Gmail aus. Und bei diesen Versionen verweigert Google die Lizenz. Künftige Huawei-Handys müssen ohne diese vorinstallierten Google-Diens ten auskommen. In China sind diese Dienste ohnehin nicht verfügbar, sodass sich Huawei gelassen gezeigt hat. In einer Stellungnahme erklärt der chinesische Hersteller: „Wir werden weiter daran arbeiten, ein sicheres und zukunftsfähiges Software-Ecosystem zu entwickeln, um die bestmögliche Nutzererfahrung…

1 Min.
3top-smartphones kurz vorgestellt

HUAWEI P smart Z Huaweis Einsteiger-Smartphone bietet eine Pop-up-Selfie-Kamera und ein Notch-freies Display. Der 6,59 Zoll (16,74 cm) Screen löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf. → Huawei, https://consumer. huawei.com/de, Preis: 270 Euro OnePlus 7 Pro Das neue Premium-Gerät von OnePlus bietet ein 6,67 Zoll (16,9 cm) großes Display, eine Triple-Kamera sowie eine Pop-up-Selfie-Knipse. → Oneplus, www.oneplus.com, Preise: ab 700 Euro Asus Zenfone 6 Das revolutionäre an dem neuen Zenfone ist die Rotationskamera, die sich um 180 Grad bewegen lässt und als Haupt-oder Selfie-Kamera einsetzbar ist. → Asus, www.asus.de Preise: ab 560 Euro…

3 Min.
huawei-smartphones freischalten

Am 16. Mai gab das US-Handelsministerium bekannt, dass der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei in die Embargo-Liste aufgenommen wurde. Am 19. Mai folgte Google und entzog Huawei die Lizenz, Android zu nutzen. Dieses Verbot hat gravierende Auswirkungen auf Deutschland. Schließlich erfreuen sich Smartphones von Huawei, dem nach Samsung zweitgrößten Hersteller von Android-Geräten, hierzulande sehr großer Beliebtheit. Angesichts dieses Embargos stellen sich natürlich alle Besitzer eines solchen Geräts die berechtigte Frage, wie es weitergeht. Bestandsgeräte sind noch nicht betroffen Die gute Nachricht vorweg: Google gab am 20. Mai via Twitter bekannt, dass sich für Anwender, die bereits ein Gerät von Huawei oder seinem Tochterunternehmen Honor besitzen, kurzfristig nichts ändern wird. Das Gleiche gilt auch für Smartphones, die im Handel bereits angeboten werden, darunter die beiden brandneuen Honor-20-Modelle. Sie können nach wie vor Apps aus dem…