ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
  • Kunst & Architektur
  • Boote & Flugzeuge
  • Business & Finanz
  • Autos & Motorräder
  • Promis & Gesellschaft
  • Comics & Manga
  • Handarbeit
  • Kultur & Literatur
  • Familie & Kinder
  • Mode
  • Essen & Trinken
  • Gesundheit & Fitness
  • Haus & Garten
  • Angeln & Jagen
  • Kids & Teens
  • Luxus
  • Männerzeitschriften
  • Filme, TV & Musik
  • Nachrichten & Politik
  • Fotografie
  • Wissenschaft
  • Sport
  • Tech & Gaming
  • Reisen & Outdoor
  • Frauenzeitschriften
  • Nicht jugendfreie Inhalte
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Haus & Garten
Schöner Wohnen

Schöner Wohnen

03/2020

"SCHÖNER WOHNEN ist Europas größtes Wohnmagazin und ein Synonym für Wohnen und Klasse: stilprägend, lebensnah, relevant - das Leitmedium für eine ganze Branche. Monat für Monat inszeniert SCHÖNER WOHNEN in unverwechselbarer journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der Welt des Wohnens. Das Magazin begeistert seine Leserinnen und Leser für die Themen Einrichten, Design, Architektur, Lebensart, Garten und Reise und inspiriert Menschen, ihre persönlichen Wohnträume zu verwirklichen. Außerdem öffnet die Redaktion mit ihrer hohen Kompetenz und Glaubwürdigkeit immer wieder die Türen zu gutem Geschmack. SCHÖNER WOHNEN bietet einen einzigartigen Themenmix, zeigt Persönlichkeiten mit Stil und gibt praktische Lösungsvorschläge, wie man sich Trends ins Haus holt und selbst umsetzt. "

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code LOVE40 - nur auf der Webseite
AUSGABE KAUFEN
3,58 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
36,86 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

In dieser ausgabe

1 Min.
editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, es ist gar nicht so einfach mit dem „grüneren Leben“. Wer erst einmal versucht herauszufinden, wie man die Dinge zu Hause nachhaltiger gestalten könnte, landet jedes Mal ziemlich schnell in einer „Ja, aaaaber ...“- Sackgasse. Wahrscheinlich kann und muss man gar nicht „alles perfekt“ machen, vielleicht wäre der Welt schon geholfen, wenn man „einiges besser“ machen würde. Am nachhaltigsten ist bekanntlich immer das, was nicht bald wieder im Müll landet. Es spricht vieles dafür, in gute Qualität und zeitloses Design zu investieren, wenn’s irgendwie geht. Ein altes Haus so umzubauen, dass es weniger Energie verbraucht. Oder – um mal im Kleinen anzufangen – das (elendig lange) Sparprogramm der Waschmaschine anzuschmeißen statt den High-Speed-Gang bei 60 Grad. In dieser Ausgabe finden Sie kleine bis große Anregungen, irgendwo muss…

1 Min.
teamwork

1 Nathalie Jagsch ist Marketingleiterin von Team7 – und schon immer neugierig gewesen, wie es bei unseren Fotoproduktionen zugeht. Für die „Wohninseln“ (Seite 92) schickte sie deshalb nicht nur Möbel, sondern kam selbst am Set vorbei 2 Lea Anouchinsky versorgt uns regelmäßig mit erstklassigen Design-Cityguides. Diesmal stöberte die Fotografin in den alten Gassen von Florenz junge Labels, angesagte Bars, Restaurants und Galerien auf. Ab Seite 136 3 Kiki Ahlers (links) ist nicht nur unsere Küchen-Queen, sie kocht auch leidenschaftlich gern – hier mit Zwilling-Marketingleiterin Julia Bien (Mitte) und Gastronomin Cornelia Poletto Mehr von uns erfahren Sie auf Instagram unter @schoenerwohnenmagazin…

1 Min.
grüner wird’s!

FOTOS WARREN HEATH/BUREAUX (1), HELENIO BARBETTA/LIVING INSIDE (1), JONAS VON DER HUDE (1) TEXT TINA RÖHLICH…

2 Min.
kerl mit klasse

ZUR PERSON Philippe Malouin wurde 1972 in Montreal geboren. 2008 gründete er sein Designstudio in London und entwirft seitdem für Labels wie SCP, Established & Sons, Kvadrat oder Swarovski philippemalouin.com @philippemalouin WAS SEINEN STIL AUSMACHT Dass er ein Fan des Brutalismus mit seiner massiven Ästhetik ist, sieht man Malouin ein bisschen an. Doch was er daraus in seinen Entwürfen macht, zeugt von größter Spielfreude und Leichtigkeit. Bekannt wurde er 2009 mit einer langen, aufblasbaren Esstafel, die, ohne Luft, einfach im Schrank verstaut werden konnte. Später gestaltete er einen Hocker, dessen tintengefüllte Beine Kritzeleien auf dem Boden hinterließen, oder einen Teppich aus winzigen Metallringen. WAS ER BISHER ERREICHT HAT Malouin wuchs in Kanada auf und studierte an der renommierten Design Academy Eindhoven, nachdem er in Amsterdam für Frank Tjepkema vom Designkollektiv Droog gearbeitet hatte.…

1 Min.
neue horizonte

Die Perspektive zu wechseln ist eigentlich immer eine Bereicherung. Vor allem, wenn sie sonst immer durch weiße Wände begrenzt war. Fototapeten sind schon länger wieder zum beliebten Gestaltungselement geworden – jetzt folgen die illustrierten Schwestern mit grafischen oder abstrakten Motiven. Mit ihnen lässt sich beispielsweise eine ganz eigene Wirkung für Räume erzeugen, wenn man sich an ein Farbschema hält. Gerade kleine Zimmer können von der raum-vergrößernden Wirkung der Tapeten profitieren, solange nur eine (statt aller) Wände damit geschmückt sind. Dabei gilt: Je größer das Muster, desto sanfter sollten die Farben sein, damit die Tapete den Raum nicht förmlich verschluckt. Also: ran an die Wand! FOTOS PHOTOWALL (3), KOMAR(1)…

1 Min.
schicke streifen

Solche Aufträge sind selten. Die Designer Eva Marguerre und Marcel Besau sollten für das deutsche Möbellabel Favius einen Beistelltisch entwerfen, der auffallend schön ist. Sonst nichts. „Was könnte die Pointe sein?“, fragten sich die ambitionierten Gestalter und experimentierten ausgiebig mit Materialeigenschaften und Oberflächen-Finishs von Marmor. Heraus kam Tischserie Sediment, deren Marmorplatten in schwefelgelber und flaschengrüner Streifen-Optik abwechselnd matt gesandstrahlt und hochglanzpoliert sind – ein auffallend schöner Effekt! In zwei Größen, ab ca. 1085 Euro (favius.de)…