Schöner Wohnen 04/2021

"SCHÖNER WOHNEN ist Europas größtes Wohnmagazin und ein Synonym für Wohnen und Klasse: stilprägend, lebensnah, relevant - das Leitmedium für eine ganze Branche. Monat für Monat inszeniert SCHÖNER WOHNEN in unverwechselbarer journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der Welt des Wohnens. Das Magazin begeistert seine Leserinnen und Leser für die Themen Einrichten, Design, Architektur, Lebensart, Garten und Reise und inspiriert Menschen, ihre persönlichen Wohnträume zu verwirklichen. Außerdem öffnet die Redaktion mit ihrer hohen Kompetenz und Glaubwürdigkeit immer wieder die Türen zu gutem Geschmack. SCHÖNER WOHNEN bietet einen einzigartigen Themenmix, zeigt Persönlichkeiten mit Stil und gibt praktische Lösungsvorschläge, wie man sich Trends ins Haus holt und selbst umsetzt. "

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Erscheinungsweise:
Monthly
4,99 €(Inkl. MwSt.)
49 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min
editorial

HALLO, LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, immer wenn ich kreative Lösungen sehe, wie wenig Platz perfekt genutzt wird, brandet tosender Applaus in mir auf. Vielleicht weil ich eher am Langmut arbeite, anstatt unsere vollgestopfte, ungünstig geschnittene Mitten-inder-City-Wohnung umzuräumen. Meine Familie leidet dazu unter Sammelsucht, was Bücher, Schallplatten, Lego und unzählige „So Geräte“-Kisten angeht. Trennung fällt schwer, die Sehnsucht nach mehr Raum ist groß. Ein geniales Beispiel dafür hat Familie Rother mit dem Ausbau ihres Kellers geschaffen und dem friesischen Einfamilienhaus loftartigen Charakter verliehen (ab Seite 34). Großartig finde ich auch die Story von Astrid Wallström, die ihren persönlichen Lebensraum um 301 Quadratmeter reduzierte (!) und nun ohne Besitzballast in einer entzückenden kleinen Wohnung lebt, so schön gestaltet, dass sie unser Titelbild ziert. Viel Freude mit diesem Heft!…

schowohde2104_article_003_01_01
1 Min
teamwork

Sabine Bungert hat einen grünen Daumen, den die Fotografin aber ebenso zum Auslösen ihrer Kamera nutzt – etwa, wenn Gärten so schön sind wie der ab Seite 120 James Stokes lebt mit seiner Familie in Stockholm und half Astrid Wallström beim Umzug in ihre Wohnung, die er auch fotografierte (Seite 52) 1 + 2 Lykke Foged und ihr Mann Morten Holtum sind nicht nur ein kreatives Duo und bekannte Namen in der Branche sowie bei uns im Heft – die Produzentin und der Fotograf überraschen immer wieder mit tollen Geschichten und Homestorys, die die beiden Dänen auch mal direkt in unserer Nachbarschaft aufspüren. Bestes Beispiel: das Haus von Familie Rother nördlich von Hamburg (Seite 34) 3–5 Gunda Siebke (oben) und Dorothea Sundergeld (unten) sind die Design-Expertinnen von SCHÖNER WOHNEN und führen Interviews am…

schowohde2104_article_008_01_01
1 Min
beige

FOTOS RAGNAR AMARSSON, SOCIETY OF LIFESTYLE, SABRINA ROTHE/ZIMMER&ROHDE, BRIAN BUCHARD, PAUL MASUKOWITZ…

schowohde2104_article_012_01_01
1 Min
der horizont ist grün

Sie bauen Hocker aus Fischhaut, die bei der Lebensmittelherstellung übrig geblieben ist, und recyceln alte Computergehäuse oder Schrotthandys zu schicken Büromöbeln: Die Italiener Andrea Trimarchi (links) und Simone Farresin entwerfen in ihrem Amsterdamer Studio Formafantasma für Labels wie Rado, Lobmeyr oder Flos. Neuerdings widmen sie sich als Direktoren dem neuen Studiengang Geo-Design an der Design Academy Eindhoven. Dieser setzt sich mit den sozialen, wirtschaftlichen und geopolitischen Kräften auseinander, die das Thema Design beeinflussen – quasi eine Anleitung für Gestalter, über mehr nachzudenken als über das übliche „Ist es nützlich? Ist es hübsch?“. Bravissimi!…

schowohde2104_article_014_01_01
1 Min
küchendienst

Bretter, die die Welt bedeuten: Regale sind in den letzten Jahren zu den Shootingstars in der Einrichtungswelt geworden. Einfache, aber ikonische Konstruktionen mit offenem Wesen werden zum Sammelort für Hübsches – jetzt auch in der Küche. Wer auf Oberschränke verzichtet, dem Raum auf diese Art eine luftigere Optik lässt und trotzdem auf Staufläche angewiesen ist, greift auf patente Regale zurück. Hier ist nicht nur Platz für praktische Küchengegenstände, sondern für alles, was wir täglich in die Hand nehmen: die Lieblingstasse, die besonders dekorative Müslischale oder feine Kleinigkeiten, alles nett in Grüppchen platziert. Der erstaunliche Effekt: Die Küche wirkt durch die offenen Regale gleich viel wohnlicher. Mögen wir sehr!…

schowohde2104_article_016_01_01
1 Min
amazonasgrün

schowohde2104_article_018_01_01