Schöner Wohnen 10/2021

"SCHÖNER WOHNEN ist Europas größtes Wohnmagazin und ein Synonym für Wohnen und Klasse: stilprägend, lebensnah, relevant - das Leitmedium für eine ganze Branche. Monat für Monat inszeniert SCHÖNER WOHNEN in unverwechselbarer journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der Welt des Wohnens. Das Magazin begeistert seine Leserinnen und Leser für die Themen Einrichten, Design, Architektur, Lebensart, Garten und Reise und inspiriert Menschen, ihre persönlichen Wohnträume zu verwirklichen. Außerdem öffnet die Redaktion mit ihrer hohen Kompetenz und Glaubwürdigkeit immer wieder die Türen zu gutem Geschmack. SCHÖNER WOHNEN bietet einen einzigartigen Themenmix, zeigt Persönlichkeiten mit Stil und gibt praktische Lösungsvorschläge, wie man sich Trends ins Haus holt und selbst umsetzt. "

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Erscheinungsweise:
Monthly
4,99 €(Inkl. MwSt.)
49 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min
willkommen! editorial

HALLO, LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, gehören Sie auch zu jenen, die mit einem Umzug aufs Land liebäugeln? Mancher hat ja in den letzten Monaten die Lust am Stadtleben verloren: Wenn weder Museen noch Restaurants locken, kann es trist werden. Ausflüge ins Umland haben den Wunsch nach heilsamer Ruhe in der Natur wachsen lassen (mit schnellem Internet und höchstens eine halbe Autostunde von der City entfernt, versteht sich). Wir widmen jedenfalls unser Titelthema dem Landhaus-Stil. Wer jetzt gedrechselte Kiefernmöbel vor Augen hat, wird überrascht sein, wie lässig-modern dieser Look sein kann. Viel Spaß mit unserem Country-Trip wünscht Ihnen DAS HERZ DES HAUSES In unserem aktuellen Sonderheft rund ums Thema Küche beschäftigen wir uns auf 150 Seiten mit mutiger Farbgestaltung, neuen Fronten und Oberflächen, klugen Elektrogeräten und natürlich der Gastlichkeit. Jetzt am Kiosk!…

f0003-01
1 Min
teamwork

Mehr von uns erfahren Sie auf Instagram unter @schoenerwohnenmagazin…

f0008-01
2 Min
no 113 for caroline

BADEN-WÜRTTEMBERG Dominik Weber – Ihr Malergeschäft in Elzach • 79215 Elzach Einrichtungshaus Bross • 79241 Ihringen Helber Maler & Raumausstatter • 78727 Oberndorf am Neckar Iphepha • 69469 Weinheim Malerwerkstätte Geiger • 78628 Rottweil Spohn Malerbetrieb • 74821 Mosbach Wässa & Schuster • 76646 Bruchsal BAYERN Farben Eidenschink • 81673 München Farbenfachhandel Horst Hubka • 80796 München Farben Griesbeck • 83714 Miesbach Farben-Klotz • 80634 München Holger Hollweck – Die Malerwerkstatt • 85053 Ingolstadt Malerbetrieb Falterer • 85664 Hohenlinden Maler Dierl • 85283 Wolnzach Maler Mayr • 88161 Lindenberg im Allgäu Maler Vogt • 89257 Illertissen Mehler Malermeisterbetrieb & Fachhandel • 91074 Herzogenaurach Rupprich – Das Wohnwerk • 85570 Markt Schwaben Waldinger • 81667 München BERLIN Knittel • 14169 Berlin-Zehlendorf BRANDENBURG raum & color • 14542 Werder/Havel HAMBURG Ewald Hamburg • 21039 Hamburg Mein WohnStore • 22159 Hamburg The Room JR • 20095 Hamburg HESSEN Abraham • 65189 Wiesbaden Alena • 35394 Gießen Butterfly Kiss Interiors • 61462 Königstein im Taunus Farben-Markt DANZ…

f0011-01
1 Min
retro-chic

OBEN Das „Sunset Beach“-Hotel auf Long Island ist mit Stoffen des Marni-Archivs ausgestattet. Wie eine Sitzinsel aus gigantischen Cord-Kissen: Sofa „Jalis 21“ von Cor. Die Silhouette der Flos-Leuchte „Snoopy“ der Gebrüder Castiglioni von 1967 erinnert an den gleichnamigen Comic-Hund. Braune Hölzer verströmen Wärme – Illustrationen von Ralf Nietmann. Die Welt als ätherische Acryl-Kugel: Verner Pantons Leuchte „VP Globe“ von 1969. MITTE Verner Pantons „Chair One“ von 1955, jetzt mit umwelt-freundlicher, wachsgetränkter Papierkordel. Möbel mit Retro-Anmutung, modern vor pastellfarbener Wand inszeniert. Tom Dixons Kronleuchter „Plane“ aus Messing und Opalglas ist eine Ode an die Ästhetik der 60er-Jahre. Nach einer Reise durch Spanien entwarf Børge Mogensen 1958 seinen „Spanish Chair“ für Fredericia. B&B-Italia-Showroom in Kopenhagen mit Sofainsel. UNTEN Farben, die für Stilepochen stehen: Braun-und Gelbtöne. Verner Panton packte den Swing der 60er in sein ikonisches Freischwinger-Kurvenwunder „Panton…

f0012-01
1 Min
reality-star

Ein gestriegeltes Leben, ganz ohne Chaos, mit makellosen Räumen, die man sich kaum zu betreten traut, weil es die Perfektion stören würde – so sah das optische Nonplusultra in den Fotostrecken der Wohnzeitschriften bis in die 90er-Jahre aus. Und dann kam Ilse Crawford ins Spiel, die mit Punkmusik hörenden Drillingsschwestern und einem Hobbyopernsänger als Vater aufgewachsen ist. Leben in der Bude – das kannte sie ausgiebig. 1987 wurde sie Gründungschefredakteurin der britischen „Elle Decoration“ und etablierte die Ästhetik des Wohlfühlens: Plötzlich durften Leuchtenkabel, ausgekippte Spielzeugkörbe oder aufgeschlagene Bücher auf Fotos zu sehen sein; Räume, Materialien und Stimmungen wurden heimeliger und nahbarer. 2001 machte sich Ilse mit diesem Look selbstständig, gilt seitdem als eine der begehrtesten Designerinnen und bereichert Firmen wie Georg Jensen oder Carl Hansen mit zeitlosen und unprätentiösen Entwürfen.…

f0014-01
2 Min
der reine wucher

Achtung, dies ist eine Warnung: Grünzeug birgt Suchtgefahr. Wer mit einer kleinen Zimmerpflanze anfängt, kauft sich ziemlich sicher bald die nächste. Und noch eine. Und noch eine. Kein Wunder, dass das Internet vor Sprüchen für Pflanzenliebhaber nur so wimmelt: „Das Leben ist kurz, kauf mehr Pflanzen“ beispielsweise (früher galt das übrigens für Schuhe). Oder auch: „Glück kann man nicht kaufen, Pflanzen schon“. Der Trend zum echten Grün in unseren vier Wänden wächst ungebremst – laut Studien wirkt es sich nicht nur positiv aufs Raumklima, sondern auch auf die Psyche aus. Ob großblättrig wie Monstera oder Strelitzie oder filigran wie Farne: Die dekorative Kraft der Gewächse (inklusive anarchischen Wildwuchses) lässt sich zu jedem Einrichtungsstil kombinieren. SAG MAL, MARIKE… … worum geht es in deinem Pod-cast? Es dreht sich alles um Zimmerpflanzen: Ich selbst…

f0016-01