ZINIO Logo

Smart Homes May/June 2021

Smart Homes berichtet über alle Facetten des intelligenten Wohnens. Von cleverer Haustechnik über herausragende Architektur bis zu innovativen Ideen. In großformatigen Reportagen vermitteln wir die Faszination modernen Wohnens.

Mehr lesen
Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Plugged Media Gmbh
Erscheinungsweise:
Bimonthly
5,99 €(Inkl. MwSt.)
29,99 €(Inkl. MwSt.)
6 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min
editorial

Die drei nahezu unbekanntesten Buchstaben der Welt Reden wir doch mal kurz über die vermutlich wichtigste Marke in Sachen Smart Home. Blöderweise hat diese nicht nur eines der vermutlich unmodernsten Logos aller Zeiten, sondern auch ein nicht existentes Marketing. Wenn Sie denn überhaupt eines haben. Ahnen Sie, von wem ich rede? Genau, von KNX. KNX ist mehr als 30 Jahre alt, und es führt kaum ein Weg daran vorbei. Warum ist das so? Weil KNXProdukte von mehr als 500 Herstellern gefertigt werden, und sowohl der Kunde als auch der verarbeitende Handwerker so die Gewissheit hat, auch in vielen Jahren noch passende Produkte oder eventuell notwendig gewordenen Ersatz beschaffen und einbinden zu können. Aber wenn Sie Smart Home googeln, kommt KNX so gut wie nicht vor. Und wenn es vorkommt, verstehen Sie als Smart-Home-Neuling…

f0003-01
1 Min
mehrstufenplan

… und alles basiert auf den gleichen Produkten – modular. Es soll sogar so einfach sein, dass die Nutzer es selbst einrichten können, wenn sie es wollen. Nach der Bedienung von Dachfenstern und zugehörigem Sonnenschutz über Funktaster gibt es als nächste Stufe die Velux App Control. Über ein Internet Gateway und die kostenlose App kann das Dachfenster über das Smartphone oder über Sprachsteuerungen von Apple bzw. Google gesteuert werden. Auch Zeitsteuerungen sind möglich, und der Status der Fenster kann auch eingesehen werden. Das Smart-Home-Zubehör Velux Active zündet dann den Automatisierungsturbo: Sensoren für Luftfeuchtigkeit, CO2-Gehalt und Temperatur und Wetterdaten aus dem Web sind die Basis dafür, dass das Fenster sich sozusagen selbst steuert, also automatisch immer für das richtige Raumklima sorgt. www.velux.de…

f0006-01
1 Min
aus zwei mach eins

Am 25. Mai sind die Tage gezählt, in denen die volle Funktionalität der Google WiFi App gewährleistet ist: Dann soll es nicht mehr möglich sein, neue WLAN-Geräte einzurichten oder Netzwerke darüber zu ändern. Im Juli will Google der App dann endgültig den Stecker ziehen: Sie wird aus dem Play Store entfernt, und der Support wird eingestellt. All ihre Funktionen gehen in die Google Home App über, die kürzlich ein Update bekommen hat. Schon 2019 hatte Google diesen Schritt angekündigt, der mit einbezieht, dass zur Home App migrierte Geräte nicht mehr zur WiFi App zurückkehren können. Damit beendet Google das Dilemma, dass die Home App nicht alle Funktionen der WiFi App unterstützte und einen Parallelbetrieb notwendig machte. Auf der anderen Seite müssen Nutzer, denen der Funktionsumfang der WiFi App ausreichte, sich…

1 Min
stromkosten senken mit photovoltaik

52 Seiten hat der kostenlos erhätliche Leitfaden „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage“, mit dem die Planer und Installateure von Enerix Bauherren auf dem Weg zur eigenen Energieversorgung unter die Arme greifen möchten. In der Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es alle wichtigen Informationen zur Planun des eigenen Solarkraftwerks, Förderungsmöglichkeiten und Produktempfehlungen. Enerix ist eine Fachbetriebskette für Photovoltaikanlagen, Stromspeicher und Ladesysteme, die 2007 in Regensburg gegründet wurde. www.enerix.de/service/photovoltaikanlage-planen/…

1 Min
mehr überblick

Dass es praktisch sein kann, die eigenen Heiz- und Klimageräte via App, WLAN und Smartphone zu bedienen, sollte geneigeten Smart-Homes-Lesern und -Nutzern geläufig sein. Doch gerade ältere Jahrgänge tun sich mit dieser Art der Bedienung eher mal schwer. Für diese Fälle bietet die App MyBuderus jetzt die Funktion Family Sharing: Über das Web haben (erwachsene) Kinder auch die Heizsyteme ihrer „Altvorderen“ im Blick und bei Bedarf im Griff. Oder man kontrolliert mal eben den Zustand des Heizsystems im Ferienhaus und heizt vor, während man selbst noch auf der Autobahn unterwegs ist. www.buderus.de…

f0008-01
1 Min
mehr erreichbarkeit

Pakete bekommen, obwohl man nicht da ist – gerade in Pandemiezeiten mit Zeiten zwangsweise geschlossener Fachhandelsgeschäfte ein Dilemma, dem sich viele stellen müssen. Nuki, der Mobilfunkbetreiber A1 und die Österreichische Post haben eine Allianz geschmiedet, einen Ausweg vorzubereiten. 100 Testkunden in Wien, Graz und Niederösterreich werden jetzt auch dann beliefert, wenn sie gar nicht zu Hause sind. Basis ist das elektronische Schloss von Nuki: Der Stammzusteller hat einen entsprechenden Code für das Schloss. Sobald das betätigt wird, startet eine Kameraaufzeichnung, um zu überwachen, dass auch wirklich alles mit rechten Dingen zugeht. Das Video kann bis zu 72 Stunden lang angeschaut werden. www.nuki.io…

f0008-02