ZINIO Logo
ENTDECKENBIBLIOTHEK
stereoplay

stereoplay

05/2021
Zu den Favoriten hinzufügen

stereoplay ist das führendes Test- und Technik-Magazin für qualitätsbewusste und wissensdurstige HiFi- und Surround-Enthusiasten. stereoplay ist ideal für alle, die ganz genau verstehen wollen, wie HiFi funktioniert. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests edler Hardware und unglaublich gut klingender Lautsprecher aller Preisklassen. Zahlreiche, in Zusammenarbeit mit der TESTfactory entwicklte Messungen, belegen, was die erfahrenen Experten und Autoren in den redaktionseigenen Screening-Räumen hören. Wer guten Sound liebt, braucht stereoplay.

Mehr lesen
Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Erscheinungsweise:
Monthly
AUSGABE KAUFEN
5,49 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
54,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min.
schöne neue welt!

Das Thema Musikstreaming bewegt. Neulich las ich auf der Internetseite des SPIEGEL einen Kommentar* einer dem traditionellen HiFi nicht abgeneigten Kollegin. Die war von ihrem Streamingdienst Spotify enttäuscht wegen sinnentstellender Suchfunktion und irritierender Musikvorschläge in der automatischen Playlist. Nun mag mancher versucht sein, mit elitärem Blick auf diesen preiswerten Dienst herabzuschauen, der mit seinen Algorithmen auf einen Massengeschmack zielt. Doch dabei gibt es die Lösung längst: Die Musikbibliothekssoftware Roon (o.r.) bevormundet den Nutzer nicht, sondern gibt ihm Wissen und Struktur an die Hand, um die für ihn richtige Musik zu finden. Das Handling ist ein Traum, die Wissenstiefe dahinter gewaltig, ebenso das Reservoir an qualitativ hochwertiger Musik, wenn man Tidal oder Qobuz im Hintergrund laufen lässt. Hier verbinden sich die Vorteile der alten mit Lexika und gehegten Plattensammlungen mit dem Komfort…

1 Min.
qualität und perfektion

Es ist kein Zufall, dass unabhängige Plattenlabels oft das bessere Händchen und den höheren Anspruch haben, wenn es um musikalische und klangliche Qualität geht. Dass diese dann mit den Größten ihres Fachs arbeiten, findet man aber eher selten. Im Jazz ist das dem deutschen Label In+Out Records gelungen, die seit 23 Jahren beeindruckende Namen wie Paul Kuhn, Art Blakey und Billy Cobham aufnehmen und veröffentlichen. Für Labelchef Frank Kleinschmidt ist Klangqualität eine Herzenssache, schon in den 1990ern veröffentlichte er gegen den damaligen Trend audiophile LPs. Freuen Sie sich auf 13 Tracks unserer Titel-CD – auch für Gelegenheits-Jazzhörer ein Genuss Gründer In+Out Records…

1 Min.
erobert herzen und wohnzimmer

Lautsprecher mit Alu-Gehäuse wurden einst erfunden, um maximalen Klang aus minimalen Gehäusen zu kitzeln. Das ist immer noch das Ziel der Manufaktur Piega, mit der neuen ACE 50 (oben) haben die Schweizer das Prinzip preiswerter gemacht, das Paar kostet 2000 Euro. Die schlankste Alu-Säule gibt es in Silber, Schwarz und Weiß, dazu die kompakte ACE 30 und einen Center. Nebenbei geht Piega auch im Vertrieb auf die Überholspur: Manuel Greiner (o.r.) verantwortet als Mitglied der Geschäftsleitung den Vertrieb weltweit, Manuel Neitzel (u.r.) ist in Deutschland das Gesicht der Marke. www.piega.ch…

1 Min.
kraft der zwei antriebe

Die Lösung eines alten elektroakustischen Problems gelang KEF-Chefentwickler Dr. Jack Oclee-Brown (r.): Im neuen KEF KC 62 spielt ein Doppel-Chassis, bei dem ein Magnet zwei Schwingspulen zweier Chassis treibt. Impulse aufs Gehäuse löschen sich aus, zugleich ein Traum-Partner für die neue aktive LS 50. www.kef-audio.de Mogami assembled in Germany Der japanische Kabelspezialist arbeitet mit der deutschen Manufaktur Lake People zusammen, die die Konfektionierung aller Produkte für Europa in Handarbeit übernehmen.…

2 Min.
ich weiß ja nicht, wie es ihnen damit geht…

…aber ich habe diese Woche die gefühlt einhundertste Energiesparlampe ihrer natürlichen Verwendung zugeführt. Also dem Wertstoffhof. Die teuren Dinger sterben nämlich wie die Fliegen, nachdem sie vorher durch Photonenemission in der Größenordnung einer Tranfunzel, verzögerter Lichtentwicklung oder einem brandheißen Plastik-Stehkragen aufgefallen sind. Die Recycler dürfen sich dann mit einem wilden Materialgemisch aus Kunststoff, elektronischen Bauteilen und dem alten Metall-Lampengewinde herumschlagen. Das berühmte Cenntinental Light, eine Edison-Glühbirne, die in einem Feuerwehrhaus in Livermore, Kalifornien, sage und schreibe seit 1901 leuchtet, ist dagegen ein Traum von Nachhaltigkeit. Träumen dürfen wir auch wieder von Staubsaugern, die wie früher notfalls die Hausschuhe verschlucken und von Waschmaschinen, die schnell waschen. Unser neuer Energiespar-Traum eines namhaften Waschautomaten benötigt dazu volle vier Folgen von „The Crown“, während der ebenso vorschriftskonforme Staubsauger alle Mühe hat, ein Katzenhaar aus dem…

1 Min.
caruso spielt im ensemble

Der Name des italienischen Tenors stand bei T+A bisher für ein Multimedia-System in einem Block mit eingebauten Lautsprechern. Jetzt kommt der Caruso R als Alleskönner-Receiver für den Anschluss externer Boxen auf den Markt. So lässt sich der Aufbau einer hervorragend ausgestatteten Stereoanlage mit der Einfachheit und dem Design-Appeal eines All-in-One-Systems verbinden. Der Receiver ist mit 2700 Euro bepreist. Mit den Kompaktlautsprechern Caruso R10 (links) für 1150 Euro entsteht eine hochwertige Kompaktanlage, für 2250 Euro gibt es auch erwachsene Standboxen namens S10 dazu. www.ta-hifi.de…