ZINIO Logo
ENTDECKENBIBLIOTHEK
stereoplay

stereoplay 05/2021

stereoplay ist das führendes Test- und Technik-Magazin für qualitätsbewusste und wissensdurstige HiFi- und Surround-Enthusiasten. stereoplay ist ideal für alle, die ganz genau verstehen wollen, wie HiFi funktioniert. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests edler Hardware und unglaublich gut klingender Lautsprecher aller Preisklassen. Zahlreiche, in Zusammenarbeit mit der TESTfactory entwicklte Messungen, belegen, was die erfahrenen Experten und Autoren in den redaktionseigenen Screening-Räumen hören. Wer guten Sound liebt, braucht stereoplay.

Mehr lesen
Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Erscheinungsweise:
Monthly
5,49 €(Inkl. MwSt.)
54,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min
ich weiß ja nicht, wie es ihnen damit geht…

…aber ich habe diese Woche die gefühlt einhundertste Energiesparlampe ihrer natürlichen Verwendung zugeführt. Also dem Wertstoffhof. Die teuren Dinger sterben nämlich wie die Fliegen, nachdem sie vorher durch Photonenemission in der Größenordnung einer Tranfunzel, verzögerter Lichtentwicklung oder einem brandheißen Plastik-Stehkragen aufgefallen sind. Die Recycler dürfen sich dann mit einem wilden Materialgemisch aus Kunststoff, elektronischen Bauteilen und dem alten Metall-Lampengewinde herumschlagen. Das berühmte Cenntinental Light, eine Edison-Glühbirne, die in einem Feuerwehrhaus in Livermore, Kalifornien, sage und schreibe seit 1901 leuchtet, ist dagegen ein Traum von Nachhaltigkeit. Träumen dürfen wir auch wieder von Staubsaugern, die wie früher notfalls die Hausschuhe verschlucken und von Waschmaschinen, die schnell waschen. Unser neuer Energiespar-Traum eines namhaften Waschautomaten benötigt dazu volle vier Folgen von „The Crown“, während der ebenso vorschriftskonforme Staubsauger alle Mühe hat, ein Katzenhaar aus dem…

1 Min
freiheit mit app-anpassung

Der Hersteller, der seit über 50 Jahren für „Great British Sound“ steht, bringt jetzt gleich ein Doppelpack für den völlig kabellosen Musikgenuss unterwegs auf den Markt. Zum einen die verbesserte Version seiner In-Ear-Hörer, die jetzt auf den Namen Melomania+ hört (rechts oben). Neben bis zu 45 Stunden (!) Musikgenuss ohne Nachladen am Netz und Bluetooth-Standard 5.0 mit Apt-X und AAC sind die kleinen Knöpfe technologisch vorn dabei. Mindestens so klangwichtig ist die neue App, die frei programmierbare EQ-Funktionen und eine Suchfunktion für die Hörer bietet. Preis: nur 130 Euro das Set! www.cambridgeaudio.com…

4 Min
ghost in the machine

Als die erste Version der LS 50 Wireless vor vier Jahren auf den Markt kam, konnte man darin so etwas wie den Vorreiter einer neuen HiFi-Generation sehen. Sie war mit 2300 Euro in der anspruchsvollen Klasse positioniert, und trotzdem mit eigener App und bemerkenswert konsequenter Elektronik so etwas wie die erste Brücke zwischen der audiophilen Welt und dem Komfort heutiger Multiroom-Systeme. Dass es nun schon einen – von Farb- und Lackvarianten abgesehen praktisch identisch aussehenden – Nachfolger gibt, ist ebenfalls doppelt begründet. Zum einen hat sich die Chassisund Gehäusetechnologie weiterentwickelt, von denen die Passivversion LS 50 Meta bereits profitierte. Zum anderen haben sich aber auch die Anforderungen an die digitale Zuspielung in wenigen Jahren explosionsartig vermehrt. An alles gedacht So darf die LS 50 Wireless II für sich verbuchen, die wohl beste Ausstattung…

5 Min
kugel assistant

Schallwellen breiten sich kugelförmig aus. Was lag also näher, als einen Lautsprecher entsprechend zu formen? Cabasse brachte mit der La Sphere zusammen, was konsequenterweise zusammen gehört. Die runde Riga als früher Ableger des Meilensteins ist daher schon ein alter Bekannter und auch The Pearl ist bereits seit Jahren auf dem Markt. Neu ist allerdings das Derivat fürs Grobe: The Pearl Sub nutzt Schlüsseltechnologien der französischen Perle, kümmert sich aber nur um den Keller beziehungsweise das Fundament des Klanggebäudes. Dabei ist er nicht nur mehr als ein gewöhnlicher Subwoofer in ungewöhnlicher Form. Im Gegensatz zur Vollbereichs-Pearl mit ihrem 3-Wege-Konzept mit koaxialer Mittel-Hochtoneinheit wurde er nicht nur für autarke Spielweise als Selbstversorger konzipiert. Er wurde im Zuge der großen Transformation zum 2.1-HiFi-System aufgewertet, das nicht nur den eigenen Tieftöner ansteuern kann, sondern…

2 Min
pfiffige winzlinge

Ursprünglich hatte Nubert die Funkstrecke nuConnect trX für die drahtlose Versorgung der aktiven Nubert-Boxenfamilien nuPro X und nuSub XW konzipiert. Nutzen lässt sich das kleine Kästchen aber auch als drahtloser Kabelersatz für Musiksignale im Line-Pegelbereich, also etwa zwischen Vorverstärker und Aktivboxen oder Subwoofern. Weitere Anwendungen sind Verbindungen zwischen zwei Räumen sowie zwischen TV-Geräten oder Notebooks zu Aktivboxen. Einsetzbar ist das schicke Kästchen wahlweise als Sender oder Empfänger, die Anschlüsse wirken spartanisch, doch das täuscht, denn dahinter steckt ein ausgeklügeltes System. So ist die 3,5-mm-Klinkenbuchse als Ein-oder Ausgang nutzbar, im Sendebetrieb sogar für optisches SPDIF. Digital rein und raus geht‘s zudem per USB-C, darüber läuft auch die Stromversorgung. Für die Verbindung von Laptop zu Aktivboxen reicht senderseitig also ein USB-C-Kabel. Empfängerseitig sind bei üblicher Separataufstellung der Stereoboxen zwei Empfänger nötig, und das…

1 Min
mit listen in die lücke

Wer kennt nicht die Situation? Auf Messen und in jedem HiFi-Studio: Jeder hat eigene CDs oder Playlists. Oft ist man beeindruckt ob des audiophilen Materials, hat aber keine Ahnung, was es ist. Ergo sucht man sich alles umständlich zusammen. Der Headphone.Shop macht endlich Schluss mit den unzähligen, unhandlichen Test-CDs und dem nervtötenden Herumgesuche. Einer für alle Künftig gibt es EINEN Platz, wo audiophile Tipps gemeinsam präsentiert werden. EINEN Platz, wo sich alle Musikstücke auch gleich hören lassen. Mitmachen erwünscht! Tragen Sie mit Ihren hi-fidelen Tipps zu unseren Mitmach-Playlists bei. Das Projekt lebt nur, wenn audiophile Feingeister auch ihre Geheimtipps beisteuern, denn dann werden die Playlists umso stärker. Der Headphone. Shop updatet die Playlists regelmäßig, es lohnt sich also, den Newsletter zu abonnieren und nichts zu verpassen. Doch es kommt noch besser: Es…