ENTDECKENBIBLIOTHEK
Nachrichten & Politik
stern

stern

23/2020

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
3,58 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
143,86 €(Inkl. MwSt.)
52 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
liebe leserin, lieber leser!

Für das Titelbild dieser Woche hatten wir einen Entwurf, der ein zertrümmertes Sparschwein zeigte. Dieses Bild gefiel uns ziemlich gut. Es zeigte, was aus den hehren Plänen von Schuldenbremse und ausgeglichenem Haushalt geworden ist: Hammer drauf! Jahrelang haben wir in dem Paradox gelebt, dass die Löcher in Straßen und Schulwänden größer wurden, während gleichzeitig die Steuereinnahmen ein Rekordhoch nach dem anderen erreichten. Wir haben das hingenommen, es diente dem einen großen Ziel, die Schulden abzubauen und damit die milliardenschweren Zinsen und Tilgungen aus den Büchern zu bekommen. Die Bundesfinanzminister – insbesondere Olaf Scholz – standen mit eiserner Miene vor der Schatzkammer und wiesen jeden ab. Und nun? stern-Kolumnist Horst von Buttlar, Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „Capital“ und vor Kurzem zum Wirtschaftsjournalisten des Jahres gekürt, wollte für unsere Titelgeschichte wissen, wie viele Milliarden bereits…

3 Min.
echo

Den Begriff des „neuen Normals“ halte ich für falsch. Es ist und bleibt ein abnormaler Zustand, in dem wir uns befinden.Yannick Rinne, Hildesheim stern Nr. 22/2020, „Das neue Normal“ – Corona bleibt und bestimmt weiterhin unser Leben Nachhilfelehrer Wie können Sie es uns Lehrkräften antun, vorzuschlagen, dass ein Youtuber im Unterricht als zentrales Element eingesetzt werden soll? Warum soll ein gescheiterter Lehramtsstudent das Filetstück der Lehrtätigkeit bekommen, während wir uns mit Übung, Kontrolle, Korrektur, Prüfung, Benotung, Beratung, Elterngespräch und Bürokratie rumschlagen müssen? Ich bin überzeugt, dass Herr Jung einen guten Job macht – als Nachhilfelehrer auf Youtube. Aber damit ist es auch getan. J. Christian Benninghaus, Hamburg stern Nr. 22/2020, „Die letzte Instanz“ – Zwischenruf von Hans-Ulrich Jörges Gegenargumente Der mündige Bürger war immer unser erstrebenswertes Ziel. Jetzt scheint er ein Störer, gar ein Krimineller zu…

2 Min.
betrifft: stern

Der Kampf um Recht und Gerechtigkeit Aufgewühlt waren die Menschen, mit denen US-Korrespondent Nicolas Büchse (o.l.) vorige Woche in der Kleinstadt Brunswick in Georgia auf einer Gedenkveranstaltung für Ahmaud Arbery sprach. Der junge Afroamerikaner war von drei Weißen im Februar ermordet worden, Polizei und Justiz hatten die Täter laufen lassen. Erst nach über zwei Monaten wurden auf Druck der Öffentlichkeit zwei der Männer verhaftet. Büchse rekonstruierte die Tat, traf Freunde und Verwandte von Arbery und klingelte beim dritten Verdächtigen. Niemand öffnete. Einen Tag später machte Fotograf Johnathon Kelso dort gerade Aufnahmen, als die Polizei vorfuhr und den Mann verhaftete (o.r.). (Seite 50) Die Ressource Mama Es ist mitnichten so, dass der Dreijährige von stern-Ressortleiterin Helen Bömelburg zufrieden Mittagsschlaf hält, während seine Mutter im Homeoffice arbeitet. Das Foto ist ein Zufallstreffer. Wie in fast…

1 Min.
bilder der woche

BRASILIEN ABWEHRKAMPF Das Virus hat längst die entlegensten Gegenden des Planeten erreicht, so wie die Insel Marajó in der Amazonasmündung. Die Gesundheitsämter testen auch hier auf das Virus, kommen aber gegen die Pandemie nicht an. Brasilien hat die zweithöchsten Infektionszahlen der Welt. Besonders betroffen sind neben den Metropolen Rio de Janeiro und São Paulo das Amazonasbecken und der arme Nordosten des Landes. Präsident Bolsonaro ruft dennoch und gegen Empfehlungen der Experten alle auf, zur Arbeit zu gehen. Übertragen Holzfäller und Goldgräber das Virus an die abgeschieden lebenden Völker im Regenwald, ist laut Anthropologen mit einem Massensterben zu rechnen. ENGLAND SPRÜHSPORT Das Wort „schmieren“ kam beim Fußball meist nur in Zusammenhang mit Schiedsrichterentscheidungen vor, die zumindest diskutabel waren. Dank Corona hat sich das Spektrum erweitert, nun gibt es auch die Schmierinfektion. Die könnte vom Spielgerät ausgehen:…

3 Min.
schläfers erwachen

Wann hat der Osten schon mal den Westen gezogen? Man kann sich nicht erinnern. Am 2. Mai aber ging einer voran, mit dessen Namen wohl die allermeisten Deutschen bis dahin nichts anzufangen vermochten. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und Physiker wie Angela Merkel, verblüffte das Land mit der Eröffnung, von nun an dürften sich in seinem Beritt fünf Personen treffen und nicht mehr nur zwei, wie anderswo wegen Corona verfügt. Der Wind blies dem bedächtigen Christdemokraten eisig ins Gesicht, er hatte zu kämpfen in seinen Interviews. In Halle und Magdeburg aber machte sich verhaltener Stolz breit. „Dabei sind wir doch sonst immer mit die Letzten in Deutschland dank der Politik“, kommentierte jemand im Netz.„Aber wir haben uns daran gewöhnt, die Deppen der Nation zu sein.“ Einen Monat später, ab 6. Juni, will…

1 Min.
das sind ja mal gute nachrichten

ANTI-STRESS-HUND In einem Krankenhaus in Mexiko-Stadt arbeitet ein pelziger Therapeut: im Kampf gegen das Coronavirus. In gelben Schühchen, mit Umhang und passender Schutzbrille. Zwei Stunden täglich verbringt Harley beim medizinischen Personal, lindert Stress und sorgt – hoffentlich – auch für andere Gedanken in diesen schweren Zeiten. REICH FÜR EINEN TAG Einmal Millionär zu sein ist ein Traum von vielen – für Emily Schantz aus Virginia hatte er sich erfüllt. Sie fand auf der Straße eine herrenlose Tasche. Darin: Bargeld, fast auf den Schein genau eine Million Dollar. Schantz erwies sich als ehrliche Finderin und meldete sich samt Million bei den Behörden. Nicht alle beeindruckenden Menschen tragen FFP-Masken. KUNST GEGEN HUNGER Das New Yorker Guggenheim-Museum ist bekannt für seine Sammlung moderner Kunst – und jetzt auch für seine Tomaten. Als Teil einer Ausstellung über Landwirtschaft gedeihen…