ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
 / Nachrichten & Politik
stern

stern

51/2019

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
3,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
160 €(Inkl. MwSt.)
52 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

2 Min.
liebe leserin, lieber leser!

An dieser Stelle und so kurz vor Weihnachten möchte ich vielen von Ihnen Danke sagen, weil Sie gespendet haben. Fantastische 340 000 Euro konnte die Stiftung stern in diesem Jahr an Hilfsprojekte weiterleiten. Das sind nicht die Millionen, die eine Fernsehsendung mit großem Star-Aufgebot zusammenbekommt. Das sind Spenden, die Sie häufig spontan nach der Lektüre einer stern-Geschichte an unsere Stiftung überwiesen haben. Mal 20 Euro, mal 100 und mal viel mehr. Ich finde das enorm. Vom legendären „Tagesthemen“-Moderator und TV-Journalisten Hanns Joachim Friedrichs stammt der Satz, ein guter Journalist mache sich mit keiner Sache gemein, „auch nicht mit einer guten“. Diese Losung halten sich viele Journalisten vor Augen, wenn es um ihre Objektivität und Sachlichkeit geht. Ein Journalist berichtet, er wird niemals Teil dessen, worüber er berichtet. Aber ist das realistisch? Sind…

3 Min.
echo

Also, gerade hab ich noch gefroren, aber Ihr Artikel hat mich erwärmt, ich hätte es nicht besser formulieren können. Lasst uns froh und munter sein ...Elke Marburger, Allendorf REDE UND ANTWORT Liebe stern-Redaktion, der im Allgäu entdeckte Unterkiefer unseres Vorfahren Danuvius guggenmosi, genannt „Udo“, ist 11,6 Millionen Jahre alt? Ich frage mich immer wieder: Woher wissen die Professorinnen und Professoren das eigentlich so genau? Elfriede E. Kleis, Schoenbourg, Frankreich Sehr geehrte Frau Kleis, die gefundenen Fossilien wurden mithilfe der Magnetostratigrafie datiert. Man nutzt dazu das Wissen, dass sich das Magnetfeld der Erde mit Nord- und Südpol immer wieder umkehrte. Heute weiß man ungefähr, wann diese „Polsprünge“ stattfanden. In Gesteinsschichten lassen sich die Sprünge an der Ausrichtung winzig kleiner magnetischer Partikel nachvollziehen. Betrachtet man alle Schichten, ergibt sich aus den Umpolungen eine Art Millionen Jahre alter Kalender.…

2 Min.
betrifft: stern

Gegen jede Wahrscheinlichkeit Es gibt Recherchen, nach denen man als Journalist anders auf die Welt schaut. Nach denen man sich denkt: Das darf doch alles nicht wahr sein! Für stern-Redakteur Josef Saller und die Fotografin Agata Szymanska-Medina waren die Monate mit Familie Aleksander genau das. Katarzyna und Sebastian Aleksander sind Eltern dreier Kinder. Alle drei erkrankten an einer seltenen und tödlichen Stoffwechselkrankheit. Deshalb zog das Paar aus Polen nach Hamburg. Weil es hoffte, dass die Ärzte ihnen hier helfen können. Der stern begleitete die Familie über acht Monate auf ihrem Weg. Nach Hause. Ins Krankenhaus. Ins Hospiz. (Seite 86) Schriftsteller und Journalist Unser Kollege Gabriel Grüner traf Peter Handke im Februar 1996 in dessen Haus bei Paris. Stundenlang sprachen und stritten die Männer miteinander. Handke hatte gerade sein Buch „Eine winterliche Reise zu…

1 Min.
bilder der woche

BOSNIEN UND HERZEGOWINA EISIGE WELT Es ist kalt im äußersten Nordwesten von Bosnien und Herzegowina. Der Boden ist gefroren, und es liegt Schnee. Aftab Tariq wäscht sich unter freiem Himmel. Der 27 Jahre alte Pakistaner haust im berüchtigten Lager Vucjak zusammen mit mehreren Hundert anderen Flüchtlingen unter unwürdigen Bedingungen. Das Camp liegt in der Nähe eines nicht geräumten Minenfeldes aus dem Bosnienkrieg. Es gibt weder Strom noch fließend Wasser. „Beschämend“ nennen Politiker die Zustände dort. Jetzt soll das Lager aufgelöst werden. Ob es den Menschen anderorts besser gehen wird, bleibt offen. USA MERRY KITSCHMAS Irgendwo in diesem Raum muss sich der Geist Amerikas versteckt haben. Hinter Melania Trump? Die First Lady der Vereinigten Staaten, die mit ihrem weißen Umhang ein wenig an das kleine Gespenst erinnert, hat das Weiße Haus dekoriert – unter dem Motto…

3 Min.
im wartesaal der geschichte

Wir leben in der toten Zone. Im Niemandsland zwischen der alten Welt der GroKo und der neuen von Schwarz-Grün – womöglich mit einem Klacks Gelb. Wir sitzen im Wartesaal der Geschichte. Und die Zeit, die wir da verbringen, ist vertan. Unter einer Sitzregierung. In einer Zeit des Aber. Die Koalition ist am Ende, aber nicht zu Ende. Die Merkel-Ära ist vorüber, aber Merkel ist noch da. Die SPD ist noch Regierungs-, aber schon Oppositionspartei. Die alten Sozialdemokraten arbeiten noch in der GroKo, aber die neuen Vorsitzenden sind schon draußen. Das haben CDU und SPD gemeinsam: Ihre Parteichefs sind weder Kanzlerin noch Vizekanzler. Sie haben keinen Zugriff auf die Macht. Umgekehrt betrachtet: Kanzlerin und Vizekanzler stehen im Konflikt mit ihren Parteivorsitzenden. Das hat es in keiner Großen Koalition zuvor gegeben. Annegret Kramp-Karrenbauer gehört dem Kabinett an, doch…

1 Min.
die welt ist ein merkwürdiger ort

Lebewesen, die durch Feuerreifen springen, kennen wir eigentlich nur aus dem Zirkus. Im uigurischen autonomen Gebiet Xinjiang im Nordwesten Chinas gehören solche Sprünge offenbar zum ganz normalen Training für Kämpfer. Mehr als zwei Millionen Soldaten gibt es in China – keine Streitmacht weltweit ist größer. Das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri schätzt, dass China zuletzt umgerechnet mehr als 225 Milliarden Euro für Waffen und Streitkräfte ausgegeben hat. Der Etat der USA allerdings ist mehr als zweieinhalbmal so hoch.…