menu
close
search
ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
FAVORITEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Nachrichten & Politik
sternstern

stern 14/2019

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
3,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
160 €(Inkl. MwSt.)
52 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
liebe leserin, lieber leser!

Florian Gless, Chefredakteur Ein Deutscher zum Verlieben“, schrieb der stern 2010 über Mesut Özil. Deutschland war mit einem knappen 1:0 über Ghana ins Achtelfinale gekommen, Schütze dieses entscheidenden Treffers: Mesut Özil, „21 Jahre alt, große Augen, scheuer Blick, das Gesicht des neuen deutschen Spiels“, so die stern-Kollegen vor neun Jahren. In einer Titelgeschichte beschrieben wir die „Vielvölkerfamilie“ unter Führung von Joachim Löw, 11 von 23 Spielern im Kader hätten auch für ein anderes Land spielen können.Und heute? Spätestens seit seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft ist Özil im deutschen Fußball zur unerwünschten Person geworden. Er hat es sich durch seine Auftritte an der Seite des türkischen Präsidenten Erdogan mit allen – dem DFB, dem Trainer, Mitspielern und Fans – verdorben. Zuletzt auf die Spitze getrieben mit der Einladung Erdoğans zu…

access_time3 Min.
echo

stern Nr. 48/2015, „Krebs. Geschäfte ohne Skrupel“: wie Apotheker und Ärzte mit Medikamenten illegale Geschäfte machen Eine liebevolle Mutter will, dass ihr Kind glücklich ist, egal, ob sie sein Leben versteht. Alles andere ist Egoismus und keine Mutterliebe.Annemarie Fischer, Wielenbach Im Gespräch bleiben  stern Nr. 13/2019, „Mensch, Mama“ – Über die wichtigste Frau im Leben und das manchmal schwierige Verhältnis zu ihrIch habe drei erwachsene, sehr unterschiedliche, aber alle auf ihre eigene Art höchst liebenswerte Kinder. Wir verstehen uns gut. Noch immer. Die essenzielle Voraussetzung dafür war: immer, wirklich in jeder Situation oder Lebenslage im konstruktiven Gespräch bleiben. Keine Türen hinter sich zufallen lassen, die dann dauerhaft geschlossen sein können. Nicht immer einfach, aber viel besser und heilsamer als die gefürchtete Funkstille. Gaby Ehrhardt, Bornheim …

access_time2 Min.
betrifft: stern

Trumps vorschneller Triumph Für die 200 Menschen, die sich am vergangenen Samstag vor dem Trump Tower in Manhattan versammelt hatten, war das Ergebnis der Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller über die Verstrickungen von Trumps Wahlkampfteam mit Russland klar: ein kompletter Freispruch für ihr Idol Donald Trump. Sie schwenkten US-Flaggen und trugen die roten „Make America Great Again“-Baseball-Caps, als hätte Trump zum zweiten Mal eine Wahl gewonnen. Für Nicolas Büchse (Foto) und seine Kollegen im New Yorker Büro bleiben allerdings noch viele Fragen offen. Die werden die USA in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen. (Seite 52) Das Grauen, das nie vergeht „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“, steht im Grundgesetz, das in diesem Jahr 70 Jahre alt wird. Wirklich? Birgitt Röhll und ihr…

access_time1 Min.
bilder der woche

MOSAMBIK NACH DEM STURM Enia Joaquin Luis, elf Jahre alt, sucht Schutz. Aber mehr als eine Plastikplane gibt es nicht. Neben ihr schläft ihre jüngere Schwester Luisa. Der Zyklon „Idai“ kam mit unvorstellbarer Macht, setzte große Teile des Landes unter Wasser, tötete Hunderte von Menschen und zerstörte unzählige Häuser. Nun drohen Krankheiten wie Cholera auszubrechen. In Mosambik, Malawi und Simbabwe sind mehr als 2,6 Millionen Menschen dringend auf Hilfe angewiesen. Die Stiftung stern leitet Ihre Spende weiter. Bitte spenden Sie an: IBAN DE90 2007 0000 0469 9500 01 – BIC DEUTDEHH – Stichwort „Mosambik“; www.stiftungstern.de GROSSBRITANNIEN VOLKES SIGNALE(FOTO: YUI MOK/PA WIRE/DPA) Es war laut, es war bunt, und es war friedlich. Eine Million Menschen gingen in London am Samstag auf die Straße, um gegen den Brexit und…

access_time3 Min.
der blaue hund

(ILLUSTRATION: JAN STÖWE/STERN) Hans-Ulrich Jörges Der stern-Kolumnist schreibt jede Woche an dieser Stelle What do we want?“„People’s vote!“„When do we want it?“„Now!“Der Wechsel zwischen fragendem Rufer – Agitator kann man ihn bei diesem höchst zivilisierten Aufmarsch wirklich nicht nennen – und antwortender Menge erfasst Tausende und wird von ehrwürdigen Fassaden zurückgeworfen. Volksabstimmung, ein zweites Referendum über – und erhofft gegen – den Brexit, das hat an diesem Samstag in London einen schier endlosen Marsch in Bewegung gesetzt.Der letzte Akt des Brexit-Dramas gehört den Anhängern Europas, eindeutig. Gut eine Million Demonstranten, das gab es nur ein einziges Mal in der Geschichte Britanniens: 2003 gegen den Irak-Krieg. Und fünf Millionen überstieg am selben Wochenende die Zahl der Zeichner einer Internet-Petition an das Parlament zur Rücknahme des britischen Antrags auf EU-Austritt. Dies unzweifelhaft…

access_time1 Min.
regenfälle seit der dürre

Nasser Winter: Hat es nach dem trockenen Sommer in Deutschland genug geregnet? Jörg Kachelmann, Meteorologe mit eigenem Wetterkanal „Kachelmannwetter.com“ Herr Kachelmann, sind nach dem Dürre-Sommer die Wasserspeicher wieder voll? Ja, fast überall. Selbst in Sachsen, wo es sehr trocken war, sind die Stauseen wieder gut gefüllt. Die Talsperre Eibenstock zum Beispiel liegt in der Nähe des Stauziels. In Hessen war der Edersee fast leer, jetzt ist er fast voll. Die Flusspegel in Deutschland liegen meist über normal. Das ist typisch fürs Frühjahr. Bis auf den Februar war der Winter auch eher zu nass. Wie sieht es beim tief in der Erde gespeicherten Grundwasser aus? Da muss ich differenzieren: Der obere Boden bis circa 50 Zentimeter Tiefe ist einigermaßen feucht, in den Mittelgebirgen nahezu gesättigt. Ausnahmen sind Teile von…

help