ENTDECKENBIBLIOTHEK
Nachrichten & Politik
stern

stern 19/2020

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Erscheinungsweise:
Weekly
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
3,52 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
141,17 €(Inkl. MwSt.)
52 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
liebe leserin, lieber leser!

Dieses Editorial beschäftigt mich, seit ich diese Titelgeschichte kenne. Auch, weil es unser erster Titel seit Beginn der Krise ist, der sich nicht explizit mit Corona befasst. Wir haben natürlich dennoch eine Vielzahl von Berichten und Geschichten über das aktuelle Geschehen in diesem stern. Besonders den Überblick über den aktuellen Wissensstand möchte ich Ihnen ans Herz legen (Seite 44). Er zeigt kompakt das im Moment bekannte Wissen und Nichtwissen über das Virus. Der für mich zentrale Satz lautet: „Gewissheit ist derzeit Mangelware.“ Das dürfen sich diejenigen merken, die voreilig weitere Lockerungen fordern. Nach wie vor sollte Vorsicht walten, und ich bin froh, dass wir eine Kanzlerin haben, die nüchtern, aber auch angemessen pragmatisch das Land und das in Teilen wilde Rudel der Ministerpräsidenten führt. Diese Titelgeschichte beschäftigt mich jedoch besonders, weil sie…

3 Min.
echo

Danke für den gelungenen Artikel. Er zeigt die Komplexität. Wer nur meckert und nach Neustart schreit, hat die Zusammenhänge nicht verstanden.Dieter Schlimmer, Gelsenkirchen stern Nr. 18/2020, „Auf geht’s“ – der schwierige Weg aus dem Shutdown Wirtschaft in Schwung bringen Ohne Zweifel war der Shutdown am Anfang der Pandemie berechtigt. Allerdings muss jetzt genauso schnell die Wirtschaft in Schwung gebracht werden, auch wenn dies mehr Todesfälle bedingt. Denn sonst erleben wir eine Wirtschaftskrise ohnegleichen. Dann wird in ein paar Jahren auch unsere Hochleistungsmedizin nicht mehr finanzierbar sein, und viel mehr Menschen, vor allem auch ältere, sterben an diesen Folgen. Es werden dann mehr Menschen wegen Corona als an Corona gestorben sein. Jürgen Klingler, Gengenbach stern Nr. 18/2020, „Es reicht“ – der Zwischenruf aus Berlin Ungeduldig Wann „es reicht“ mit dem Kampf gegen Corona, entscheiden glücklicherweise nicht Sie als…

1 Min.
betrifft: stern

Ein Thema – vier Bilder Die Flaschen sollten nicht abstoßend aussehen. Schließlich geht es darum, dass wir es mögen, das Bier, und auch den Wein und den Prosecco. Vielleicht sogar mehr, als uns guttut (siehe Titelgeschichte auf Seite 22). Der Hamburger Fotograf Jan Burwick (o.l., mit Assistent) kaufte also eine Kiste Pils. Er fotografierte sie einmal ganz leer, einmal voll mit geschlossenen Flaschen, einmal voll mit geöffneten. Dann begannen die stern-Titelredakteure, am Computer einzelne Flaschen in die leere Kiste zu setzen. Sie suchten das optimale Cover – und fanden gleich vier, die zusammen aussehen wie die Dokumentation einer fröhlichen Party. Die stern-Chefredaktion entschied sich, alle Motive an den Kiosk zu bringen. Die Handschrift des Meisters Im Oktober 2001 traf Jochen Siemens den Fotografen Peter Beard in New York. In einer italienischen Bar besprachen…

2 Min.
bilder der woche

ISRAEL ICH BIN ES! Corona-Schutz ist wichtig. Hat aber auch einen Nachteil: Die Ausrüstung verdeckt das Gesicht und lässt Träger oder Trägerin hinter Maske und Kittel quasi verschwinden. Diese Pflegerinnen im Sourasky Medical Center in Tel Aviv haben einen Weg gefunden, sich zu schützen und dennoch für Kollegen und Patienten erkennbar zu bleiben: Ihre Plastikkleidung trägt nicht nur ihren Namen, sondern auch ein Foto. Die simple Idee gibt den Menschen buchstäblich wieder ein Gesicht und damit ein Stück Einzigartigkeit zurück. In Israel haben sich von den etwa 8,8 Millionen Einwohnern mehr als 15 000 mit dem Virus infiziert. EL SALVADOR ZEICHEN DER HÄRTE Das Foto soll abschrecken. Und zeigen: Der Staat greift trotz Corona knallhart durch. Halb nackte Sträflinge, Körper an Körper – im Gefängnis von Izalco herrscht Ausnahmezustand, weil Präsident Nayib Bukele dort und…

3 Min.
der gute könig

Die Stimme ist sanft und schmeichelnd. Der Redner seinem Publikum fein lächelnd zugewandt. Alles Trennende, Engstirnige, Parteipolitische ist von ihm abgefallen. Er schwebt über den Gemeinheiten der Politik, hat sich erhoben über Präsidien, Vorstände und Fraktionen. Nicht nur heute,nicht nur bei dieser Regierungserklärung im Landtag. Markus Söder lobt die Opposition. Und lädt ein: „Ich bin dankbar für jeden Vorschlag.“ Die Zeiten sind ernst, sehr ernst – Corona! –, doch es gibt keinen Grund zum Verzagen. Er ist ja da. Er kümmert sich, er hat die Dinge im Griff, er hat Trost für alle und jeden. Auch für Vergessene. Heute: Eltern und Künstler. Den einen schenkt er Kita-Gebühren, den anderen tausend Euro im Monat. Aber: „Corona bleibt, Corona schläft nicht.“ Deshalb muss die goldene Hand auch eine harte sein. Maskenpflicht! „Gott schütze…

1 Min.
das sind ja mal gute nachrichten

#dalgonacoffeechallenge Er ist süß, fluffig, cremig und stellt die Kaffeewelt, wie wir sie kennen, auf den Kopf: Dalgona trägt seine aufgeschäumte Kaffeehaube über heißer oder kalter Milch. Ein südkoreanischer Filmstar startete den Internet-Hype, der seit dem weltweiten Lockdown viral geht. Anleitungen gibt es unter #Dalgo nacoffeechallenge auf Tik Tok, Instagram oder Twitter. Yummie! Bravo, „Bravo“! Starschnitte von Modern Talking oder Nena, die „Foto-Love- Story“, Sprechstunden mit Dr. Jochen Sommer: Stoff zum Stöbern und Schwelgen für Leserinnen und Leser, bei denen statt der ersten Schamhaare die ersten grauen sprießen. „Ein wenig Licht in dunklen Zeiten“ will das „Bravo-Archiv“ verbreiten – und hat etliche Ausgaben online gestellt. KÖNIGIN IM KITTEL Als Bhasha Mukherjee 2019 zur Miss England gewählt wurde, verließ die Ärztin ihr Krankenhaus und reiste als Botschafterin für humanitäre Organisationen durch die Welt. Doch seit der…