ZINIO Logo
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Thermik Magazin

Thermik Magazin

THERMIK 4/2021
Zu den Favoriten hinzufügen

Europas grösstes unabhängiges Gleitschirm- und Drachenmagazin

Mehr lesen
Land:
Austria
Sprache:
German
Verlag:
Thermik Verlag e.U.
Erscheinungsweise:
Monthly
AUSGABE KAUFEN
6,15 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
52,61 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
tuchwahnsinn

Hinter den Kulissen dürfte es bei den Gleitschirm-Herstellern zur Zeit ziemlich brodeln. Nein, diesmal ist es nicht Cornona, ganz im Gegenteil! Wir hatten ja schon mehrmals angedeutet, dass die Gleitschirmbranche von den Folgen der Corona-Krise sogar profitieren könnte. Und zwar im Bezug auf einen allgemeinen „Zurück-zur-Natur-Trend“, der die Flugschulen florieren lässt und damit auch die Verkäufe der Hersteller. Auf der anderen Seite drücken die ins nahezu unermessliche gestiegenen Transportkosten von Fernost nach Europa die Zahlen. Keine leichten Zeiten! Und dann gibt es noch ein viel gravierenderes Problem, das unter dem Überbegriff „Rohstoffknappheit“ durch die Gleitschirmszene geistert. Genau genommen dürften massive Liefer- und Produktionsengpässe bei den Tuchherstellern die Sorgenfalten der Hersteller seit einiger Zeit wachsen lassen. Nun verstärkt sich diese Problematik durch die Tatsache, dass zwei Tuchhersteller – „Porcher Sport“ aus Frankreich und…

2 Min.
aktuell

Arak Air EN B ABGESPECKT Ultravielseitig. Ultraleicht. Der Arak ist der vielseitigste Schirm in der Modellpalette von Skywalk und hat sich als echtes „Multitool“ einen Namen gemacht. Der Arak ist einfach in der Handhabung und vermittelt sofort Vertrauen. Die Performance ermöglicht große Streckenflüge und das Handling lädt zu spielerischen Flugeinlagen jeglicher Art ein. Die Sonderedition dieses Multitools bringt all diese Eigenschaften auf ein ultraleichtes Level: Der Arak Air vereint das Konzept des Arak mit der Technologie des X-ALPS-Flügels! Mit nur 2,9 Kilo spart der Arak Air jedoch nicht nur 30 % an Gewicht, denn zusätzlich verringert sich sein Packmaß erheblich damit der federleichte Schirm auch in den kleinsten Rucksack passt. Diese exklusive Kombination macht den Arak Air zum perfekten Gerät für alle Piloten, die gerne im X-Alps-Stil unterwegs sind und dabei auf die passive Sicherheit…

2 Min.
kurz & knapp

• NOVA XENON Der Zweileiner ist homologiert Novas neuer Zweileiner Xenon bestand sowohl die Last- als auch die Flugtests im ersten Versuch. Der Xenon ist ein 65-Zeller mit einer Streckung von 6,7 und hat am Obersegel durchlaufende Nitinolversteifungen. Der komplett neu entwickelte Schirm ist laut Nova bei der Leistung mehr als nur konkurrenzfähig. Er besticht aber darüber hinaus mit außergewöhnlich gutem Start- und Landeverhalten. Zugelassen sind die Größen 17 und 18. Die Wettkampf- und die Serienversion sind identisch. Bisher haben sich Théo de Blic (FRA), Nicola Donini (ITA) sowie Ken Ogawa (JAP) für den Xenon entschieden. www.nova.eu • ADVANCE Neue Hoodies Bequem, mit allen Farben kombinierbar und in ansprechendem Design: Der beliebte Hoodie von Advance passt zu jedem Freizeitoutfit und bietet einen hohen Tragekomfort. Der Hoodie ist in der Farbe „Sea Green“ (S–XXL) sowie in…

1 Min.
radikal und innovativ

Passend zum neuen EN-D-Zweileiner Xenon hat Nova nun erste Infos zum Wettkampf-Gurtzeug ARTUS veröffentlicht, mit dem Théo de Blic bei den Red Bull X-Alps 2021 an den Start gehen wird. Radikal in seiner Konzeption und innovativ in einigen Details soll es sein. Das ARTUS wiegt inklusive Protektor knapp über 1.000 Gramm, besticht mit einer extrem kleinen projizierten Stirnfläche und kommt mit einer neuen Protektor-Technologie: superkompakt, nicht aufblasbar, unter 100 Gramm schwer – und bereits zugelassen! Die Wettkampfversion des ARTUS gibt es exklusiv nur für die X-Alps-Athleten, sie wird nicht in Serienproduktion gehen. Nova wird hierfür eine robustere Version entwickeln, die immer noch sehr, sehr leicht sein wird. Sie dürfte Anfang 2022 auf den Markt kommen. www.nova.eu…

6 Min.
normandie meeresluft, d-day und soaring

Auf das Meer zu blicken, die jodhaltige Luft einzuatmen, die Sonne in warmen Farben am Horizont untergehen zu sehen … das alles fehlt mir, dem Wahlalpinisten. Ich komme gerne zurück in meine Heimat – die Normandie. Jedes Mal, wenn ich zu diesen meinen Wurzeln zurückkehre, erstaunt mich die lange Küstenbarriere aufs Neue, die ich als Kind so oft entlanggewandert bin. Als Gleitschirmpilot entdecke ich sie jetzt immer wieder neu ... Doch bei aller Schönheit der Landschaft wird die Normandie immer mit den Grausamkeiten des Krieges und der Invasion der Aliierten im Jahre 1944 in Verbindung bleiben … Untere Normandie – die Landungsstrände der Invasion 1944 Es ist knapp 10:30 Uhr, ein Vormittag im Juni 2019 auf dem Gelände von Vierville-sur-Mer, oberhalb von Omaha Beach. Ich werfe ein paar Grashalme in die Luft,…

1 Min.
info normandie

Dieser Bericht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, er ist kein Reiseführer für die Küste der Normandie – er teilt mit den Lesern nur die Erkenntnisse einiger wunderschönen Rundreisen in der Normandie. STARTPLÄTZE Untere Normandie 1. Vierville-sur-Mer, 50 m GPS N 49°22'55.26", W 0°54'32.86" Startrichtung: Nordost 2. Commes, 80 m GPS N 49°20'45.59", W 0°43'32.96" Startrichtung: Nord bis Nordost 3. Tracy-sur-Mer, 60 m GPS N 49°20'32.13", W 0°38'4.56" Startrichtung: Nord bis Nordost Obere Normandie 4. Octeville, 80 m GPS N 49°32'50.75", E 0° 5'9.72" Wind: West bis Nordwest 5. Senneville-sur-Fécamp, 90 m GPS N 49°46'48.08", E 0°24'50.04" Wind günstig: Nordwest bis Nord 6. Saint-Aubin-sur-Mer GPS N 49°53'34.05", E 0°51'43.75" Start vom Strand. Windrichtung: Nord 7. Fond de Saâne GPS N 49°54'31.49", E 0°56'12.04" Windrichtung: Nordwest bis Nord…