ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Frauenzeitschriften
VITALVITAL

VITAL 01/2019

Für aktive, selbst- und körperbewusst lebende Frauen, die mitten im Leben stehen. VITAL präsentiert ihren Leserinnen alles, um Körper und Geist in Balance zu halten, sich rundherum wohl zu fühlen.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
1,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
20,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
in aller ruhe

Carolin Streck, Chefredakteurin der vital (FOTO: THOMAS LEIDIG) Jedes Jahr rund um den Jahreswechsel habe ich den Eindruck, dass mir geheimnisvolle Wesen täglich einige Stunden von meiner Zeit stibitzen: Ich hetze durch die Stadt, versuche, meine Abendverabredungen zu koordinieren, und finde selten die rechte Muße, um das Jahr Revue passieren zu lassen. Als habe jemand einen Turbo in mir gezündet. Dabei wünsche ich mir eigentlich mehr Ruhe, entspannte Stunden auf dem Sofa bei Kerzenschein. Innere Ruhe, so sieht es leider aus, glänzt oft durch Abwesenheit. Doch wir können Ruhe lernen – und üben. In unserer Titelgeschichte: „Die Anti-Stress-Formel“ (ab Seite 76) erfahren Sie alles über die fünf Säulen der Gelassenheit. Allergrößten Respekt habe ich vor den vier Menschen, die Sie ab Seite 42 kennenlernen werden. Mein Kollege Julian Schmidt…

access_time4 Min.
sieh’s mal so

Der Saal war bis auf den besetzt, Gäste letzten Platz die warteten auf den Vortrag meiner Freundin zum Thema: „Sinnvolles Leben im Alter“. Sie ist Beamtin im Ruhestand, sehr anerkannt und engagiert, Erwartung lag in der Luft. Meine Freundin ging zum Rednerpult, als plötzlich ihre Beine nachgaben und sie bewusstlos zu Boden sank. Schlaganfall. Aus heiterem Himmel, ohne jede Vorwarnung. „Als wenn man eine Lampe ausknipst“, so beschrieb sie es später.Sehr beklommen fuhr ich ins Krankenhaus, was würde mich erwarten? Ich war auf das Allerschlimmste gefasst und nahm mir fest vor, nicht zu erschrecken, nicht zu heulen, nur gute Stimmung zu verbreiten.Ich holte tief Luft, bevor ich eintrat.Meine Freundin saß im Rollstuhl am Fenster und grinste schief. Schief, weil ihre rechte Gesichts- und Körperhälfte gelähmt war. „Das war…

access_time3 Min.
bereit zum sprung

Dr. Alexandra Bischoff, 54, Coach und Autorin für Selbststärkung und innere Balance „Wenn wir ärgerlichen Ereignissen irgendwie einen positiven Sinn abgewinnen können, bringen wir uns selbst in eine Aufwärtsspirale: Je entspannter unsere Sichtweise, desto besser fühlen wir uns und desto mehr können wir die Dinge aktiv beeinflussen. Wie in der chinesischen Weisheit: ,Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen.‘” Ihr neues Buch: „Wechsle mal die Brille!“, Ellert & Richter, 264 S., 16,95 Euro Nora Steen, 42, Pastorin und theologische Leiterin eines kirchlichen Bildungszentrums „Als Seelsorgerin habe ich mit Menschen zu tun, die vor einschneidenden Veränderungen stehen, zum Beispiel durch Krankheit oder andere persönliche Schicksalsschläge. Ich suche gemeinsam mit ihnen nach einem Weg, trotz dieser Veränderung weiterzuleben. Das christliche Wort für Zuversicht…

access_time3 Min.
bewundernswert

vital: Ihr neues Buch heißt „Wunder warten gleich ums Eck“. Was war das größte Wunder, das Sie erlebt haben? Barbara Pachl-Eberhart: Dass ich ein paar Tage vor meinem 43. Geburtstag, neun Jahre nach dem Unfalltod meiner beiden ersten Kinder, noch einmal Mutter werden durfte. Sie sagen, dass es schwierig ist, etwas zu entdecken, das kein Wunder ist, sobald wir erst einmal geübt haben, Wunder zu sehen. Wie meinen Sie das? Tatsächlich glaube ich, dass in allem, was es gibt, ein Wunder steckt. Wenn ich über Wunder schreibe, kann ich es aber bei dieser pauschalen Aussage nicht stehen lassen. Ich muss das Wunder, von dem ich gerade erzählen will, genauer beschreiben. Und herausfinden, worin es für mich besteht. „Wie war das genau? Was meinst du damit?“, das…

access_time1 Min.
in bunter reihenfolge

Muntermacher ermutigen uns, das Beste herauszuholen AUGEN ZU UND DURCHWir sind zuversichtlich: Auf diesem Brett schnippeln wir 2019 noch mehr Gemüse. Schneidebrett „Sweet face“ von Rice, ca. 16 Euro HEILSAME WORTEFragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Und dann glauben Sie Ihrer Dose. Pillendose „Alles wird gut“ von Nostalgic-Art über amazon.de , ca. 5 Euro EINFACH KÖSTLICHWenn das Leben dir Zitronen gibt, mach was Orientalisches draus. „Simple. Das Kochbuch“ von Yotam Ottolenghi, Dorling Kindersley, 28 Euro WOHNLICHE TWEETSVerteilen Sie kleine Glücksbotschaften zu Hause, das beflügelt ganz nebenbei. Kuschelkissen aus Baumwolle von Mimi Lou über car-moebel.de , ca. 30 Euro EINHELLIG BETONENRenovieren? Oft reicht es, schöne Ecken in gutem Licht dastehen zu lassen. Ausrichtbare Tisch- bzw. Wandleuchte…

access_time1 Min.
kurzer weg, langes glück mit guten nachrichten

Ist unsere Welt wirklich kälter geworden? Natürlich dürfen uns all die negativen Nachrichten nachdenklich stimmen. Erwiesenermaßen leben wir heute aber weniger gefährlich als alle unsere Vorfahren. Schluss also mit den Ängsten, lassen wir unsere Zuversicht wachsen! Dabei muss niemand Dinge schönfärben: Es genügt, bewusst zwischen gefühlter Wahrheit und erlebter Wirklichkeit zu unterscheiden. Denn es gibt sie überall, die guten Nachrichten, jeden Tag. Wir müssen sie nur lesen, hören und sehen. Weil uns das schwerfällt, helfen Radiosendungen („WDR Daily Good News“, wdr.de/mediathek), Webseiten (nur-positive-nachrichten.de ) und Apps („Good News“, gratis), die über neue Errungenschaften und zukunftsweisende Ideen berichten. ■…

help