ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Frauenzeitschriften
VITALVITAL

VITAL 05/2016

Für aktive, selbst- und körperbewusst lebende Frauen, die mitten im Leben stehen. VITAL präsentiert ihren Leserinnen alles, um Körper und Geist in Balance zu halten, sich rundherum wohl zu fühlen.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
1,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
20,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
der kopf isst mit

Eigentlich ist es paradox: Nie zuvor gab es eine so große Auswahl an tollen und gesunden Lebensmitteln in unseren Läden und auf unseren Märkten wie heute – trotzdem kämpfen wir mehr und mehr mit Gewichtsproblemen. Warum wir uns nicht für etwas Leichtes und Vitaminreiches aus dem Wok entscheiden, sondern für den Schokoriegel oder die Pommes frites? Das regelt leider nicht unsere Logik. Teile unseres Gehirns, die schon existierten, als die Menschheit noch auf den Bäumen saß und Jagd auf Mammuts machte, flüstern uns zu: „Iss etwas, das Hüftgold anhäuft!“ Dieser Heißhunger (auf Süßes und Fettiges) ist ein Überlebenstrieb und kein Zeichen von Schwäche. Doch Sie können etwas gegen ihn unternehmen. Im Kopf. Wie Sie es schaffen, Ihre Psyche zu Ihrer Verbündeten bei der „Mission Abnehmen“ zu machen, lesen Sie in…

access_time4 Min.
haltung bewahren

Wer erleben möchte, wie rosige Gelassenheit auf explosive Hektik prallt, der muss nur einmal dabei sein, wenn mein Mann und ich gemeinsam zu einer Reise aufbrechen. Einer mit, sagen wir, Abflugzeit um sieben Uhr. Während er um Viertel nach fünf in aller Ruhe frühstückt und letzte Sachen packt, sitze ich panisch auf meinem Koffer und verbreite Stress. Wir verpassen den Flug! Der Urlaub ist im Eimer! Mit flatternden Nerven steige ich ins Taxi, kurz vor dem Stressinfarkt (meinem) checken wir ein, während mein Mann vermutlich über die Erfolgschancen eines „einseitig fehlgeschlagenen Doppelselbstmordes“ nachdenkt – ein juristischer Ausdruck für den Versuch, seinen Ehepartner dadurch loszuwerden, dass man den gemeinsam geplanten Selbstmord als Einziger überlebt. Muss ich erwähnen, dass wir noch nie im Leben einen Flug verpasst haben? Gelassenheit ist Mittagsschlaf, wenn die Welt…

access_time2 Min.
mensch, ärgere dich nicht

Heidemarie Brosche, 61, Kinder-, Jugend-und Sachbuchautorin und Lehrerin „Als Mutter haben mich meine Söhne manchmal auf eine harte Gelassenheitsprobe gestellt, vor allem schulisch in der Pubertät. Heute bin ich sicher, dass dieses verkrampfte, zitternde Begleiten nur eines bringt: schlechte Laune und Konflikte. Kein Schüler wird deshalb in der Schule besser, weil seine Eltern die Nerven verlieren. Ein gewisses Grundvertrauen in das, was wir unseren Kindern an Liebe, Werten und Stärkung mitgegeben haben, tut dagegen gut. Gelassenheit hat viel mit Zuversicht und Selbstsicherheit zu tun. Beides fällt einem nicht zu.“ Mehr Infos: www.h-brosche.de Sissi Perlinger, 52, Kabarettistin „Um gelassen älter zu werden, sind Cremes oder Operationen nicht wichtig. Sondern: Das Gehirn trainieren, indem wir immer wieder etwas Neues machen, viel spielen, Spaß haben und durch herzliches Lachen und Dankbarkeit eine gesunde Körperchemie erzeugen. Ich…

access_time3 Min.
los, lassen!

Dr. Alexandra Bischoff, 52, ist Diplom-Soziologin. Sie arbeitet im Sozialreferat der Landeshauptstadt München. Darüber hinaus berät und begleitet sie als Coach und Autorin Menschen auf ihren Wegen zu Selbststärkung und innerer Balance, unter anderem durch ihren Blog www.seelenbalancieren.de und ihr Buch „Ich wünsche mir Gelassenheit – Ein Balancierkurs für die Seele“, Ellert & Richter, 160 S., 12,95 Euro vital: In Gelassenheit steckt das Wort „lassen“. Was sollten wir öfter sein lassen? Dr. Alexandra Bischoff: Ein tolles Wort! Hier ein paar Vorschläge: Menschen, mit denen wir nicht mehr verbunden sind, ziehen lassen. Gedanken und Dinge, die nicht mehr zu uns passen, loslassen. Unveränderliches geschehen lassen. Und im Gegenzug: Nette Menschen und andere Energiespender an uns heranlassen. Uns Zeit lassen. Dinge sich entwickeln lassen. Es uns genussvoll gut gehen lassen. In welchen Momenten fühlen Sie…

access_time1 Min.
probier’s mal mit gemütlichkeit

IN WINDESRUHE Stress löst sich in Luft auf – dank Muschelplättchen, die zart im Wind klirren. Capiz-Windspiel „Abby“ von bpc Living, ca. 13 Euro JUTE AUSSICHTEN Die richtige Einstellung für einen Einkaufsbummel: Wir lassen uns überraschen. Shopper „Das Leben ist eine Wundertüte“ von Räder, ca. 30 Euro EXTRACOOL Ab jetzt bewahren wir wieder kühlen Kopf mit Nervennahrung in Kugelform. Eisbecher aus Keramik von Miss Étoile, ca. 15 Euro LASS MAL DAMPF AB Wir nehmen es leicht – auch an den Füßen. So kommen wir gelassen ans Ziel. Ledermix-Sandalette mit Zehensteg von Emu Australia, ca. 100 Euro DAS SCHAUKELN WIR SCHON Himmlisches Plätzchen: Im Bett für Tagträume fliegen uns neue Ideen zu. Hängematte von Bloomingville, ca. 85 Euro LIEFERSERVICE Lassen Sie sich (nicht nur zum Muttertag am 8. Mai) mal wieder bedienen. Tablett aus Birkenholz, 38 cm Durchmesser, von Åry Trays, ca. 26 Euro EINE RUNDE AUSSETZEN Was du heute…

access_time1 Min.
kurzer weg, langes glück mit starken wurzeln

Manchmal fehlt die Kraft, Dinge schwungvoll anzugehen oder entspannt loszulassen. Dabei wohnt in uns allen eine innere Stärke, die uns Gelassenheit schenkt. Wir müssen sie nur von Zeit zu Zeit aktivieren. Diese Übung hilft dabei: Aufrecht hinstellen, die Beine leicht gegrätscht, die Arme v-förmig nach oben strecken. Dann schließen wir die Augen und atmen tief ein. Beim Ausatmen stellen wir uns vor, dass alles Belastende über die Fußsohlen abfließen kann und neue Energie einströmt. In Gedanken werden wir zum Baum, schlagen Wurzeln, die sich tief in die Erde graben und Halt geben. Danach kann der Alltag mit seinen Tücken wieder kommen. Einen starken Baum haut so schnell nichts um.…

help