ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Frauenzeitschriften
VITALVITAL

VITAL 02/2018

Für aktive, selbst- und körperbewusst lebende Frauen, die mitten im Leben stehen. VITAL präsentiert ihren Leserinnen alles, um Körper und Geist in Balance zu halten, sich rundherum wohl zu fühlen.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
1,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
20,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
es lebe die vielfalt!

Ist es nicht wunderbar, dass das Leben so bunt und spannend daherkommt? Jeden Tag starte ich voller Neugier, freue mich, wenn mir erstaunliche kleine und große Dinge begegnen oder faszinierende Menschen, die mich inspirieren. Ich lerne ständig jede Menge dazu. Das war auch bei unserer Psychologiegeschichte „Ungeahnte Kräfte“ (ab Seite 32) der Fall. Dort habe ich erfahren, dass wir auch solche Anteile unserer Persönlichkeit schätzen sollten, die eher einen miesen Ruf haben und die wir nicht so toll finden. Den inneren Schweinehund z.B., der nach einem langen Tag im Büro bei mir gerne mal laut knurrend dafür sorgt, dass ich auf dem Sofa sitzen bleibe und nicht zum Sport gehe. Aber: Dieser nervige Köter mag mich zwar gelegentlich vom Joggen abhalten, tut mir aber auch gut. Er sorgt dafür, dass…

access_time4 Min.
die kleine schwester des glücks

„Na, wie geht’s Ihnen, Herr Holst?“, fragte die Empfangschefin des Hautarztes, bei dem mein Vater zum wiederholten Mal einen verdächtigen Fleck in seinem Gesicht wegschnippeln lassen musste, eine äußerst schmerzhafte Prozedur. Mein Vater verstand die Frage zunächst nicht, weil er schwerhörig war, sein Hörgerät aber lästig fand und es nicht benutzte. „WIE GEHT ES IHNEN?“, wiederholte die junge Frau sehr laut. Da lächelte er und sagte: „Könnte schlechter sein. Ich bin zufrieden.“ „Noch schlechter?“, dachte ich und war etwas fassungslos. Meinem Vater hatte das Alter leider ziemlich gnadenlos zugesetzt, Parkinson, Krebs, Stück für Stück verabschiedete sich sein bis Mitte siebzig gesunder Körper, aber bis er endlich mit 87 Jahren „zu den Engeln gehen durfte“, wie er es nannte, war er zufrieden. „Innerlich ausgeglichen zu sein und nichts anderes zu verlangen, als…

access_time3 Min.
so wie es ist, ist es gut

Greta Taubert, 34, Autorin „Ein Jahr lang habe ich mich aus allem herausgenommen, wollte nicht mehr mitstrampeln im Hamsterrad. So hatte ich unendlich viel Zeit. Anfangs fühlte ich mich wie Diogenes in der Tonne, aber nach drei Monaten überfiel mich eine Schwermut. Ich wollte wieder die Ideen und Visionen anderer Menschen kennenlernen – und daran wachsen. Das ist es, was mich zufrieden macht.“ „Im Club der Zeitmillionäre“, Eichborn, 238 S., 18 Euro Janina Krüger, 53, Geschäftsführerin der „Ehrenamt Agentur Essen“ (EAE) „Egal ob wir Kindern, Menschen mit Behinderungen oder Senioren helfen, ob wir uns für den Schutz unserer Umwelt oder für den Sport einsetzen: Wir verändern durch unsere ehrenamtliche Tätigkeit die Lebensqualität von anderen, das Verständnis füreinander, den Zusammenhalt und das Miteinander. Wir werden gebraucht, treffen Gleichgesinnte, pflegen Gemeinschaft, spüren die Sinnhaftigkeit unseres…

access_time1 Min.
mehr brauchen wir doch gar nicht

DAS EINFACHE LIEBEN „Hyggelige“ (gemütliche) Hinterhofidylle aus der Glückshochburg Dänemark. Poster „Christiania“ von Human Empire Shop, ca. 60 Euro ALLES ZU SEINER ZEIT Achtsames Warten kann eine genussvolle Erfahrung sein. Tee-Timer mit Sanduhren für 2, 3 und 5 Minuten von Bredemeijer, ca. 15 Euro SÜSS UND SELIG Kleines Vorbild: Dieses niedliche Etwas strahlt etwas sehr Beruhigendes aus. Dekofigur „Norm“ aus Beton von Normann Copenhagen, ca. 13 Euro TRAUMURLAUB Kurztrip in die Provence: Kerze anzünden, Augen schließen, tief einatmen. Lavendel-Duftkerze mit Korkdeckel von Design-3000.de , ca. 20 Euro WENIGER IST MEHR Anregung für 2018: Auto lieber mieten, leihen und teilen – oder Fahrrad nehmen. Handgemachter Schlüsselanhänger von artistalista über Amazon, ca. 15 Euro HAPPY IM HIER UND JETZT Das Gute liegt oft so nahe. Zum Beispiel die Fernbedienung und eine gute DVD. Kissen mit Aufdruck „Warum in die Ferne schweifen“ von Räder, ca. 40 Euro KLEINE KOSTBARKEITEN Hübsche Heimat für…

access_time1 Min.
kurzer weg, langes glück zum abendbrot

Was vermissen wir in einem Urlaub in der Ferne am meisten? Viele beantworten diese Frage mit einem Seufzer und sagen dann lächelnd: „Frisch gebackenes Brot“. Allein dieser Duft, die riesige Auswahl – viele verbinden das mit Kindheitserinnerungen oder dem Gefühl von Zuhausesein. Heute finden wir in den Städten nahezu an jeder Straßenecke ein neues exotisches Restaurant, auf dem Lande bringt die Post online bestellte ausgefallene Gewürze. Und laden wir Freunde oder Familie abends ein, bekochen wir sie gerne mit raffinierten Rezepten aus angesagten Kochbüchern. Klar, das macht Spaß. Doch mindestens genauso glücklich und zufrieden macht ein herzhafter Biss ins Butterbrot. Das natürlich auch gerne kalorienärmer mit Frischkäse bestrichen, mit Salami, Käse oder vegetarisch belegt sein darf. Genuss kann so einfach sein, ohne viel Chichi. Low Carb? Machen wir dann vielleicht…

access_time3 Min.
freudentraining

vital: Sie singen gerne unter der Dusche? Patricia Küll: Oh ja! Nicht gut, aber gerne, zum Beispiel „That’s Amore“. Oder ich höre laut „Für mich soll’s rote Rosen regnen“. Nicht nur, wenn es mir gut geht. Gerade an grauen Tagen merke ich, dass sich dadurch meine Laune bessert. Wann spüren Sie Zufriedenheit? Ganz oft. Wenn mir die Dinge leicht von der Hand gehen, wenn ich summe, wenn ich lächle, wenn ich den blauen Himmel bemerke. Ich muss nur aufpassen, dass ich mir meinen Zeitplan nicht zu eng takte, dass ich nicht über Wochen von einem Termin zum anderen hetze. Stress ist für mich ein Zufriedenheitskiller. Sie sagen, Krisen kommen von allein, für die Lebensfreude müssen wir eine Menge tun – Sie vergleichen das erstaunlicherweise mit Lauftraining. Ja, denn wenn man Lebensfreude trainiert, indem man den…

help