ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Frauenzeitschriften
VITALVITAL

VITAL 04/2019

Für aktive, selbst- und körperbewusst lebende Frauen, die mitten im Leben stehen. VITAL präsentiert ihren Leserinnen alles, um Körper und Geist in Balance zu halten, sich rundherum wohl zu fühlen.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
1,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
20,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
bleiben sie gesund

Carolin Streck, Chefredakteurin der vital (FOTO: THOMAS LEIDIG) Wir besitzen etwas unendlich Wertvolles, das uns schützt wie eine Ritterrüstung, wie ein unsichtbarer Bodyguard, der uns feindliche Bazillen, Viren und vieles mehr vom Hals hält. Doch was genau ist das eigentlich, dieses Immunsystem? Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, unsere Geschichte „Mein Freund und Helfer“ (ab S. 30) gelesen haben, sind Sie fit und wissen alles Wichtige über unsere Abwehrkräfte und ihre Zellen. Abwehrkräfte benötigen auch jene Menschen, deren Partner, Geschwister, Kinder oder Eltern psychisch erkrankt sind – und betrifft hierzulande sage und schreibe 18 Millionen. Wie es diesen Ko-Betroffenen geht, wie sie mit ihrer belastenden Situation umgehen, erfahren Sie ab S. 74 („Der unsichtbare Dritte“). Wieder zu Kräften, zur Ruhe kommen, seelisch einfach einmal eine Detox-Auszeit einlegen – das…

access_time4 Min.
zum anlehnen

„Könntihr euch nicht auch mal scheiden lassen?“, wollte meine damals achtjährige Tochter wissen. „Alle in meiner Klasse haben so eine coole Patchworkfamilie, nur ich nicht.“ Da hatte sie leider Pech, denn ich habe zwar eine Scheidung hinter mir, aber die war eine Jugendsünde, eine zweite kam nicht infrage. Auch ihr zuliebe nicht. Meine Familie väter- und mütterlicherseits ist sehr fromm, da gilt eine Scheidung als Sünde und eine Ehe hat Bestand, bis dass der Tod sie scheidet. In der Gemeinde meines Großvaters gab es nur eine einzige geschiedene Frau. Und nur weil er ein großherziger Mann war und ein Machtwort sprach, durfte sie weiterhin zum Abendmahl.Beständigkeit ist ein wunderbar altmodisches Wort, eins mit dem Image von Usambaraveilchen und Gartenzwergen. So altväterlich gediegen wie Beklommenheit, Beflissenheit, Bescheidenheit. Umweht von…

access_time2 Min.
bleibende begeisterung

Jana Zarlung, 38, Diplom-Restauratorin „Stetigkeit und Durchhaltevermögen helfen mir, Kunstwerke durch Konservierung und Restaurierung für die nächsten Generationen zu erhalten. Es bereitet mir Freude, mich beharrlich einer mikroskopischen Rissverklebung oder einer langwierigen Freilegung der übermalten Schicht zu widmen. Auch mein Entdeckergeist treibt mich an, der unter unebenen Oberflächen Spuren vermutet, die mehr über das Gemälde verraten.“ Ihr Atelier: zarlung-restaurierung.de Else Buschheuer, 53, Schriftstellerin „Man könnte mich für sprunghaft halten. Es hielt mich nie lang in einer Stadt, Firma oder Partnerschaft. Die ersten 40 Jahre meines Lebens habe ich ,nach außen‘ gebaut, jetzt baue ich ,nach innen‘. Genau darin liegt aber die Beständigkeit. Ich bin Versuchskaninchen und Leiterin des Experiments, das Leben heißt. Nicht, was mir geschieht ist wichtig, sondern wie ich mich verhalte.“ Ihr Buch: „Hier…

access_time3 Min.
auf dauer stärker

vital: Wir sind heute über Smartphones mit der Welt verbunden, bekommen Nachrichten im Sekundentakt und haben manche Facebook-Freunde noch nie gesehen. Verändert sich nur unsere Umwelt – oder auch wir uns? Dr. Mirriam Prieß: Beides bedingt einander. Wir gestalten unsere Umwelt – und werden von ihr geprägt. Umso wichtiger, dass wir in einer Welt, in der die Kontaktmöglichkeiten zunehmen, wirklich im Dialog bleiben. Erschöpfung entsteht überall dort, wo Begegnung fehlt. Wie finden wir denn einen Anker, an dem wir uns festhalten können, wenn sich die Welt für uns schneller dreht? Tatsächlich: im Dialog – im inneren wie im äußeren. Er bedeutet mehr als nur eine Kommunikationsform, er steht für Begegnung, eine Haltung sich selbst, den Menschen und dem Leben gegenüber. Dazu gehört…

access_time1 Min.
davon haben wir alle mehr

IMMER DER NASE NACHWaldboden oder Wüstensand – dank dieser Düfte bleibt uns die Natur im Sinn. Festes Parfum von Juniper Ridge über wildhoodstore.de , 15 ml ca. 25 Euro REGELMÄSSIG UMMÜNZENIrgendwann reicht auch aussortiertes Kleingeld für ein Abendessen. Holz-Spardose von Side by Side, ca. 30 Euro MORGENDLICHE ANSPRACHEMantra am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Zum Beispiel: „Ich lebe jetzt!“ Standspiegel (blau, rosa oder grau) von Bloomingville, ca. 20 Euro GLEICHBLEIBENDE WÄRMEJeden Tag ein To-go-Becher weniger, das bringt nachhaltige Freude. Edelstahl-Thermosbecher von Kinto über playground-coffee.com , ca. 35 Euro SCHONEND SERVIERTAnti-Aging für Esstische: So können Sie von Ihrer langen Tafel noch lange tafeln. Topfuntersetzer von Au Maison, drei Größen, ab ca. 7 Euro LEBHAFTE…

access_time1 Min.
kurzer weg, langes glück mit einem lesezeichen

Ahorn, Birke, Eiche – früher war es unser größtes Glück, im Herbst herabgefallene Blätter zwischen Buchseiten zu legen, um die Farbpracht zu erhalten. Als Erwachsene lassen wir die Schönheiten, die am Wegesrand auf uns warten, meistens links linken – womöglich, weil wir mal wieder aufs Smartphone starren. Dabei zeigt uns die Natur gerade jetzt wieder ihre schönsten Seiten. Indem wir uns gezielt ein Stück davon herauspicken, halten wir den Moment fest: Blüten und Blätter pressen (1–2 Wochen). Auf einem Papierstreifen arrangieren, mit Leim fixieren und zwischen zwei Lagen Folie laminieren. Ausschneiden, Loch ausstanzen, mit Satinband verzieren. Fertig ist das Zeichen der Zeit, das uns durch zahllose Geschichten begleiten wird. BUCH-TIPP (FOTO: RUTH CORTINAS/AT VERLAG) NATÜRLICH BASTELN Mehr tolle Ideen für getrocknete Pflanzen in…

help