UDFORSKBIBLIOTEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Kvinders Livsstil
BrigitteBrigitte

Brigitte 19/2019

"BRIGITTE ist das Leitmedium für Frauen in Deutschland, weiß, was Frauen bewegt und kennt all ihre Facetten. BRIGITTE hält die perfekte Mischung bei Auswahl und Umsetzung der Themen bereit und bietet die Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise, Kochen, Gesundheit und Wohnen – mit erstklassigem Service und stets auf Augenhöhe der Leserin. Sie nimmt aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen auf, die Frauen betreffen – leicht und emotional, aber nie oberflächlich. Reportagen, Porträts und Dossiers überzeugen mit starken journalistischen Inhalten. BRIGITTE ist die meistgelesene klassische Frauenzeitschrift und Deutschlands führendes Frauenmagazin."

Land:
Germany
Sprog:
German
Udgiver:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Læs merekeyboard_arrow_down
SPECIEL: Sparen Sie zusätzlich 40% auf Ihr Abo!
KØB UDGIVELSE
23,43 kr.(Inkl. moms)
ABONNER
431,28 kr.258,76 kr.(Inkl. moms)
26 Udgivelser

I DENNE UDGAVE

access_time2 min.
editorial

»Lieber was verpassen, als sich den Kalender vollzustopfen« Liebe Leserin, lieber Leser, obwohl ich heute mehr davon habe, bin ich geiziger geworden. Ich rede nicht von Geld (das fände ich beschämend), sondern von Zeit. Meine Söhne sind aus dem Haus, meistens jedenfalls. Großeinkäufe nach Dienstschluss, Hausaufgaben am Feierabend, Pflichtkochen für die Familie gehören für mich ebenso zur Vergangenheit wie ganztägige Fußballturniere in stickigen Turnhallen am Wochenende oder Schnitzeljagden zum Kindergeburtstag. Man muss kein Rechengenie sein, um zu erahnen: Da kommen ein paar Stunden mehr zusammen, die ich zur freien Verfügung habe. Das führt zum einen dazu, dass ich manche Dinge entspannter angehen lassen kann. Gleichzeitig wird aber auf einmal sehr deutlich, was man vorher schon wusste, allerdings nie so deutlich spürte: Alles hat seine Zeit, und so habe ich zwar einerseits ein…

access_time3 min.
beschwert euch!

Der Sturm brachte die Erkenntnis. Als im Dezember 2013 die Orkane „Xaver“ und „Christian“ wüteten, lebte Jennifer Timrott auf Hallig Hooge im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Nachdem das Hochwasser zurückgegangen war, zog sie ihre Gummistiefel an und stapfte los an die Hallig-Kante. „Es war, als hätte das Meer gekotzt. Man muss es einfach so hart formulieren“, sagt sie. Überall Kanister, Flaschen, Tüten, Deckel, Becher, Verpackungen. Der Strand sah aus wie eine Müllkippe. Jennifer Timrott kannte die Zahlen: Etwa zehn Millionen Tonnen Müll landen jährlich in den Ozeanen, 75 Prozent der Abfälle bestehen aus Kunststoff. Allein am Grund der Nordsee vermutet der Naturschutzbund Nabu mehr als 600 000 Kubikmeter Müll. „Aber keiner, der das nicht schon mal mit eigenen Augen gesehen hat, kann sich dieses Ausmaß vorstellen“, sagt sie. Die heute 50-Jährige nennt diese…

access_time3 min.
fragen der liebe was passiert, wenn einem partner manche sachen wichtiger sind als dem anderen?

Kurz gesagt: …dann führt man eine Beziehung. Jetzt mal ausführlich: Anja stammt aus Bayern, Kraxeln ist für sie das größte. Ihr Partner Bernd hat Höhenangst, er hasst die Berge. Eva ist begeisterte Skifahrerin. Ihr Freund Georg stellt sich so die Hölle vor: alles weiß und saukalt. Michel segelt, seit er laufen kann, Lea wird von der kleinsten Welle seekrank. Und die Vorliebe für unterschiedliche Hobbys und Landschaften ist noch nichts dagegen, wie uns Einstellungen trennen können: Sie sammelt alles, was weich und niedlich ist, er ist stylistisch ein Zen-Mönch. Er spielt Trompete in zwei Jazzbands, ihr bleibt Miles Davis so fremd wie die Rückseite des Mondes. Sie bewegt sich in Haute-Couture, von seinen Billig-T-Shirts bekommt man Augenkrebs. Dabei suchen und finden wir doch bei der Partnerwahl meistens Menschen, deren Interessen wir teilen. Ähnlichkeit zieht…

access_time3 min.
trends, tipps, termine

BUCH DIE HAT BISS Auch das Leben der New Yorker Innenarchitektin und Mode-Ikone Iris Apfel ist inspirierend bunt. Das zeigt die 98-Jährige in ihrer Autobiografie „Stil ist keine Frage des Alters“ – 176 Seiten Essays, Fotos und Tipps. (25 Euro, Midas Collection) WOHNEN Brauchst du was? Dieser Totem steht nicht nur für Ihren Pflanzen-Stamm, er ist auch sein Schutzgeist: ein Wasser-Reservoir mit Terrakotta-Wänden, durch die langsam das kostbare Nass sickert, damit keiner an Trockenheit leiden muss. „Watering Totem“, ab ca. 10 Euro, über www.yodandco.com UNTERWEGS Der Abo-Esel Monatsbeitrag bezahlen, das „Swapfiets“ wird geliefert – und im „Mist, kaputt!“-Fall blitzschnell repariert. Z. B. in München und Münster, auch als E-Bike. Ab ca. 20 Euro/Monat, www.swapfiets.de ACCESSOIRE SEHR ARTIG Der aus Meeren gefischte Plastikmüll wird bei Parley nach der Aufbereitung zur „Ocean Bag“, die Kunst-Stars wie Rosemarie Trockel und Julian Schnabel zu Mahnungen…

access_time4 min.
alleinerziehend? unverheiratet? pech gehabt!

Zum Glück ahnte Reina Becker nicht, welcher Kampf auf sie zukommen würde, als sie 2008, zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes, ungläubig vor dem Computer saß. Über 7000 Euro mehr Steuern sollte die alleinerziehende Mutter zweier Töchter plötzlich bezahlen. Selbst wenn sie das Kindergeld gegenrechnete, waren es fast 4000 Euro mehr. „Zuerst dachte ich, mir wäre bei der Dateneingabe ins Steuerprogramm ein Fehler unterlaufen“, sagt sie. Doch alles war richtig. Der Grund, warum der Staat nun mehr Geld wollte: Als Witwe profitierte Becker nicht mehr vom Ehegattensplitting. Seit über 60 Jahren gestattet diese steuerliche Regelung Ehepaaren, ihre Einkünfte zusammenzurechnen und dann durch zwei zu teilen. Für den Besserverdienenden in der Beziehung – meist ist es der Mann – fällt so ein oft deutlich günstigerer Steuersatz an. Das Paar spart dadurch Geld,…

access_time3 min.
ihre meinung

Irgendwann kommen wir wieder Zu den Reisetipps für Südtirol in Heft 13/2019 Wir sind gerade aus unserem ersten Südtirol-Urlaub mit vielen wunderschönen Erinnerungen im Gepäck zurückgekommen. Drei Ihrer Tipps haben wir ausprobiert. Da war zunächst die „Gelateria Pradetto“ in Brixen. Das war das beste Eis, was wir jemals gegessen haben. Auch das „Acherer“ in Bruneck ist toll und macht, so wie Sie es beschrieben haben, einfach glücklich. Grandios die Pralinen. Dann waren wir noch in der „Thaler Bar“ in Bozen. Ein wirklich lauschiger Platz hoch oben über den Dächern von Bozen. Der Ausblick war leider nicht ganz so toll. In Bozen wird aktuell viel gebaut, die hohen Baukräne waren immer zu sehen. Aber egal, irgendwann sind die dort fertig mit dem Bauen und dann kommen wir wieder und werden den schönen Blick…

help