EXPLOREMY LIBRARY
Family & Parenting
Eltern

Eltern 05/2020

"Wenn aus einem Paar eine Familie wird, wird erst mal alles anders! Das Baby krempelt das bisherige Leben gewaltig um. Anfängliche Freude und Euphorie werden begleitet von Fragen: Was macht ein Baby mit unserem Leben? Wie kriegen wir das hin – mit Kind und Job und Liebe und Haushalt? Was ist gut für unser Baby? Und was ist gut für uns? Die neue ELTERN stellt sich unterstützend an die Seite von jungen Eltern und begleitet sie, macht ihnen Mut und baut sie auf. ELTERN steht für mehr Selbstvertrauen, mehr Intuition. ELTERN will, dass Mütter die aufregende Zeit von der Schwangerschaft bis zur frühen Kindheit genießen, statt sich verrückt zu machen. Es zählen der Mutterinstinkt und das eigene Bauchgefühl. Darauf können Frauen vertrauen und ELTERN unterstützt sie dabei: emotional auf Augenhöhe, humorvoll, kompetent, aber auch unterhaltsam, denn das Leben ist schon anstrengend genug."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read More
SUBSCRIBE
$30.79
12 Issues

in this issue

1 min.
macht’s euch leichter

„Papi, ist das richtig?“, fragt mich unser Erstklässler Theo derzeit am laufenden Band und hält mir dabei sein Schulheft unter die Nase. Eine gelöste Rechenaufgabe hier oder ein ausgefüllter Lückentext dort. Ob Theo richtigliegt, kann ich ihm eindeutig beantworten. Bei Mathematik und Rechtschreibung gibt es nichts dazwischen. In vielen anderen Fragen des Eltern-Lebens ist das leider anders. Tagtäglich müssen wir abwägen, weil es kein klares Richtig oder Falsch gibt. Wenn Theo nervt, weil er wie so oft schreit statt spricht: mahnen oder aushalten? Weil das ewige Bremsen Kinder frustriert? Wenn Bruno auf dieses hohe Spielgerüst klettert: Mutig zuschauen, oder pflücke ich ihn runter? Weil wir diese Unsicherheit so gut kennen, wollen wir euch ein wenig durchs Dickicht manövrieren. Sei es bei der Frage mit dem Spielgerüst (ab Seite 23 findet ihr alles…

1 min.
die redaktion wir

Ein Deutscher, der in der Schweiz gelandet ist: In Basel hat Philip Frowein jetzt für uns den – ebenfalls deutschen – Autoren Eric Breitinger fotografiert, der in diesem Heft etwas über späte Kinder und ihre Herausforderungen erzählt. Froweins Tochter Elisa kann sich da nicht beschweren: „Sie ist schon 13, also nur 23 Jahre jünger als ich.“ Na gut … auch das hat wieder Vor- und Nachteile, wie wir ebenfalls ab S. 36 lesen können. Eva Revolver ist total verliebt. Und zwar in ihre Tochter Anna Paulina, die noch nicht mal ein Jahr alt ist. Bei der aus der Ukraine stammenden Illustratorin ging es Schlag auf Schlag: „Erst habe ich mein Design-Studium in Hamburg beendet, zwei Wochen später wurde schon unsere Tochter geboren.“ Jetzt hat Eva Revolver für uns das Dossier „Digitale…

3 min.
05 unser mai

Wir wünschen uns „Gott kann nicht überall sein. Deswegen hat er die Mutter erschaffen“Rudyard Kipling, Erfinder des „Dschungelbuchs“ • Frühstück am Muttertag, aber nicht vor 9.30 Uhr • Wilde Hummeln – im Kinderzimmer und im Garten • Erdbeermilch, Erdbeertorte, Erdbeereis – sobald die ersten deutschen Erdbeeren da sind Vorkochen reloaded Die Idee ist so alt, dass sie schon wieder Trend ist: Meal Prep heißt nichts anderes, als mit Sinn und Verstand so vorzukochen, dass man nicht jeden Tag am Herd steht, sondern dazwischen die vorbereiteten Sachen aus dem Kühlschrank oder der Gefriertruhe zieht. Was das für Familien heißt, kann man in „Meal Prep für Mamis“ nachlesen (GU, 19,99 Euro). Und die Papas? UNSER MAI Was wir lieben Eis, Eis, Baby Der Sommer kann kommen mit dem zuckersüßen Babyshirt aus 100% Bio-Baumwolle. 32,98 Euro, noé + zoë berlin Perfekt am Bettchen Die Öko-Tex…

1 min.
unser leben

Moderne Frau, zwei Kinder, Lehrerin, Insta-Mom mit „Mutterblog ohne Kindercontent“ – schreibt als „tantekante“ über sich und den Vater ihrer Kinder: „Wir leben nicht mehr als klassisch monogames Paar zusammen, sondern als Partner, die gerne ihr Leben miteinander verbringen wollen, Kinder miteinander haben, aber einfach in keiner ,Beziehung’ mehr sind.“ Findet ihr spannend? Dann lest, was sie über Mütter, die Liebe und das Leben schreibt! Ihr wollt mehr über diese Familie erfahren? Dann schaut vom 23. bis 25.4. beim Takeover auf Instagram @elternmagazin vorbei. Oder @tantekante @elternmagazin FOTOS: Evelyn Dragan (5), privat…

2 min.
magische momente

„Auch wenn jede Geburt, jede Mutter anders ist – es ist immer ein Moment überwältigender Freude“Monet Nicole Du arbeitest als Geburtsfotografin, aber auch Doula. Was steht für dich an erster Stelle? Das wechselt. Manchmal habe ich das Gefühl, zuerst als Doula wichtig zu sein, weil es das ist, was die Eltern brauchen, Unterstützung, Hilfe, Ermutigung. Ein andermal sind die Mütter – und die Männer oder Frauen, die sie begleiten – so zuversichtlich und ruhig, dass ich mich voll und ganz auf die Fotografie konzentrieren kann. Es gibt auch Geburten, bei denen meine Rolle sich verändert, weil die Gefühle der Beteiligten sich ändern, von Zuversicht zu Verzagtheit. Oder umgekehrt. Meine Erfahrung ist, dass in dieser Ausnahmesituation Emotionen sehr, sehr nahe beieinanderliegen. Sie sind sozusagen flüssig. Was kannst du als Doula für eine Mutter tun? Jede…

7 min.
lasst es einfach mal laufen!

Sie robben im Affenzahn zum heißen Backofen, reißen (giftige?) Beeren von Büschen, ziehen sich an Stühlen hoch, zerren am Regal, bis ihnen die Krimi-Sammlung auf den Kopf fällt. Sie husten trocken oder rasselnd, ihr Bauch macht Geräusche, sie haben seltsame Pünktchen am Po, hinterlassen beim Krabbeln eine Kotze-spur auf dem Parkett. Ist das alles noch normal? Oder schon ein Grund, sich Sorgen zu machen? Ein Kind zu bekommen ist eine Wende im Leben, die ängstlicher macht. Das ist durchaus gewollt: Nachwuchs auf die Welt zu bringen, aufzuziehen und so die eigenen Gene zu erhalten ist eine der schwierigsten Herausforderungen, die die Natur vorgesehen hat. Ohne Fürsorge würde ein Neugeborenes – egal ob Gürteltierbaby oder kleiner Mensch – nicht überleben. In den ersten Lebensmonaten beobachten Eltern ihr Kind bei allem: Atmet es zuverlässig, sieht…