DER FEINSCHMECKER 08/2018

"DER FEINSCHMECKER informiert sachkundig und amüsant über attraktive Reiseziele, neue Trends in der Gastronomie, Hotellerie und im Weinbau ebenso wie über regionale Spezialitäten bester Qualität. Die Redaktion und ihre Autoren betreiben weltweit Recherchen vor Ort – unbestechlich und immer genussorientiert. Durch seine Kompetenz in allen kulinarischen Belangen im In- und Ausland ist der FEINSCHMECKER für anspruchsvolle Individualisten ein unentbehrlicher Wegweiser."

País:
Germany
Idioma:
German
Editor:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Periodicitat:
Monthly
8,74 €(IVA inc.)
92,33 €(IVA inc.)
12 Números

en aquest número

1 min.
editorial

Paarlauf der Zwillinge; und Mallorcas neue Lässigkeit Dreiste Verwirrspiele und gelegentlich unbemerktes Fernbleiben vom doofen Physikunterricht – eine Zwillingsschwester wäre mir in Kindertagen manchmal hochwillkommen gewesen. Ab Seite 108 dieser Ausgabe stellen wir Ihnen vier Zwillingspaare vor, bei denen jeweils beide Köche wurden und sich sogar in Geschmacksfragen immer einig sind. Thomas und Mathias Sühring etwa, gebürtige Ost-Berliner, kochen sehr erfolgreich deutsche Klassik, ausgerechnet in Bangkok. Zuvor führte sie eine ihrer gemeinsamen Lebensstationen nach Wolfsburg, in die Spitzenküche von Sven Elverfeld, der sich an sie als „extrem hilfsbereit und teamfähig“ erinnert. „Eigentlich“, sagt er, „sind die beiden fast eineiig, aber nach ein paar Tagen kann man sie dann doch auseinanderhalten. Zwillinge kommen ja auch als Bewerber am liebsten als Doppelpack – nicht so einfach, wenn man nur stur in Planstellen denkt…

derfeinde1808_article_003_01_02
1 min.
herr der ringe

VICTOR‘S FINE DINING BY CHRISTIAN BAU Perl Kein anderer deutscher Spitzenkoch verbindet die französische Klassik so vollendet mit japanischen Elementen wie Christian Bau. Unvergleichlich raffinierte Aromenspiele in perfekter Balance reihen sich in seinem Menü aneinander – bis zum großen Finale. Das ist mit Baus signature dish „Ring of Desire“ ein Höhepunkt: ein Ring aus leichter, weiß lackierter Pistaziencreme auf einem Knusperboden, darauf eine Nocke Himbeersorbet, eine grüne Kugel Limettenparfait, Pistazien- sponge, ein innen flüssiger Limettendrop sowie eine echte und eine falsche Himbeere, letztere aus Sorbet. Am Tisch wird Himbeer- dashi mit Himbeerkernöl in die Mitte gegossen. Eine meisterlich cremig-fruchtig-frische Komposition!…

derfeinde1808_article_008_01_01
9 min.
das beste im august

Kleine Pause in Frankfurt Ist es eine Backstube oder ein italienisches Café? Oder doch ein kleiner deli mit mediterranem Flair? Das „Liebesbrot“ im Frankfurter Westend ist alles zugleich, findet Deborah Gottlieb, stellvertretende FEINSCHMECKER-Chefredakteurin: Der Duft frisch gebackenen Brotes begrüßt einen schon an der Tür, durch eine gläserne Wand schaut man dem Bäcker bei seiner Arbeit mit Biozutaten aus der Region zu, in der Vitrine verführen appetitliche Sandwich-Kreationen, buttrige Brioches und luftige Croissants. An der im mallorquinischen Stil gekachelten Rückwand stapeln sich in Regalen Brote und Brezeln, ihr gegenüber hausgemachte Konfitüren – und der (italienische) Espresso ist erstklassig. Verena Mayer hat in dem kleinen Café mit viel Charme ihre Liebe zum Mittelmeer und zu gutem Brot und Kaffee verbunden. Können wir bitte noch eine von den köstlichen Plunderschnecken bekommen? www.liebesbrot.com „Ein billiges Restaurant…

derfeinde1808_article_012_01_01
2 min.
workshop

MITARBEITER unterwegs Mallorca bleibt der Deutschen liebste Insel, allen Unkenrufen zum Trotz. Und das mit gutem Grund, erfuhren unser Autor Uwe Rasche (1) und Fotograf Günter Beer (2) bei ihren Recherchen nach den besten neuen Adressen für Genießer. Sie brachten viele Tipps mit (ab S. 22) und besuchten dort auch unseren Koch des Monats, Fernando P. Arellano (S. 54). Joerg Lehmann (3) lernte an der Müritz, warum Joachim Wissler dort Fische bestellt und setzte unseren Helden, den Fischer Steffen Steinbeck, perfekt in Szene (S. 76). Fotografin Maria Schiffer (unten) war wieder für unsere Serie „Deutsche Vita“ (S. 40) unterwegs, dieses Mal vor den Toren Hamburgs im Alten Land und fotografierte Köche, Kuchen und eine romantische Landschaft. UNSER NEUER Experte für Wein Patrick Bauer, Jahrgang 1988, wird sich beim FEINSCHMECKER fortan um das Thema Wein kümmern.…

derfeinde1808_article_020_01_04
10 min.
showtime am meer

Um Punkt 20 Uhr öffnet sich der Vorhang. Nein, eigentlich ist es ein Garagentor, das ratternd hochfährt, hier in einer Seitenstraße der Einkaufsmeile Carrer de Blanquerna in Palma. In dem großen, weit nach hinten führenden Raum parkten früher Anwohner ihre Autos. Nun versteckt sich hier das „Clandestí“, schummrig und intim wie ein Nachtclub. Ganz hinten, über der Vorbereitungsküche, leuchtet eine gigantische Comic-Zeichnung, die das Pärchen zeigt, das hier gleich die Show übernehmen wird. Den zehn Meter langen Tresen rechts säumt samtig-violettes Licht. Dort nimmt das Publikum Platz, direkt vor einer Bühne aus Töpfen, Pfannen, heißen Platten und Kochfeldern. Die neue Lust am großen Kochspektakel Musik wird aufgedreht, „Cocaine“ von Eric Clapton, und dann wirbeln sie los. Pau Navarro, der Koch, gegeltes Haar, lange Koteletten, rollt Teig für eine coca aus; die mallorquinische…

derfeinde1808_article_022_01_01
2 min.
ibiza öko-luxus, spieltrieb in der küche und yoga unter freiem himmel

SA BRISA: Tapas kommen auf den Hund Die Vereinigung der balearischen Food-Journalisten hat das in Ibizas Hauptstadt Eivissa gelegene „Sa Brisa“ gerade zur besten Gastrobar der Inselgruppe gewählt. Das Konzept: lockere Atmosphäre und eine Küche, die sich an der Inselkultur orientiert, dabei experimentell und innovativ ist. Geleitet wird sie von dem in Argentinien geborenen Italiener Gonzalo Aragüez. Er kombiniert Kaninchenpastete mit Hierbas-Likör, füllt Dim Sum mit inseltypischen Wurstsorten oder kreiert Tintenfisch-Hotdogs. Tapas werden – Jeff Koons lässt grüßen – auch auf Luftballon-Hunden serviert. LA GRANJA: Entspannung in der Edelkommune Ökologie, Design und Gemeinschaft will dieses Projekt des New Yorker Farmers Andy Szymanowicz verbinden – für eine betuchte Kundschaft. Das Hauptgebäude der von Feigen und Zitronenbäumen umgebenen Finca ist ein jahrhundertealtes Bauernhaus mit Zimmern von 16 bis 75 Quadratmetern; es gibt ein Gästehaus mit…

derfeinde1808_article_036_01_01