DER FEINSCHMECKER 12/2018

"DER FEINSCHMECKER informiert sachkundig und amüsant über attraktive Reiseziele, neue Trends in der Gastronomie, Hotellerie und im Weinbau ebenso wie über regionale Spezialitäten bester Qualität. Die Redaktion und ihre Autoren betreiben weltweit Recherchen vor Ort – unbestechlich und immer genussorientiert. Durch seine Kompetenz in allen kulinarischen Belangen im In- und Ausland ist der FEINSCHMECKER für anspruchsvolle Individualisten ein unentbehrlicher Wegweiser."

País:
Germany
Idioma:
German
Editor:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Periodicitat:
Monthly
8,74 €(IVA inc.)
92,33 €(IVA inc.)
12 Números

en aquest número

2 min.
editorial

Overtourism. Das garstige Kunstwort steht in der Reisebranche für wunderschöne Städte, die nun aber als „Destinationen“ geflutet und verramscht werden. Dank Billigflügen, dank Airbnb, reiselustigen Chinesen, Schiffsladungen voller Kreuzfahrer. Und uns. Venedig? Barcelona? Lissabon? Dubrovnik? Florenz? Nie wieder! Viel zu voll! Und am Wochenende in der HafenCity von Hamburg geht es auch schon los. Smalltalk in Moll über die jüngsten abtörnenden Reiseerlebnisse. Flucht nach vorn – Venedig jetzt! Izakayas: So schmeckt Japan In diesem Feinschmecker schlagen wir Ihnen trotzdem Venedig vor. Venedig im Winter. Es ist die Jahreszeit, die der Serenissima im Grunde am besten steht: ruhig (oder bloß ruhiger?), mitunter ganz still. Nirgends kurze Hosen, BH-Träger. Stattdessen das Plätschern und Glucksen in den Kanälen, die Unterhaltung zweier Hausfrauen über das Fischangebot heute, über einem ein blitzblauer Himmel. Oder es wabert der…

derfeinde1812_article_003_01_02
1 min.
steirische ramensuppe

STEIRAWIRT Oststeiermark Ein Hahnenkamm ist der Star in Richard Rauchs österreichischer Version einer Ramensuppe. Keiner inszeniert Innereien so kreativ wie der Koch in der Oststeiermark, der mit seiner Schwester Sonja den „Steirawirt“ zum Kultrestaurant gemacht hat. Er will beweisen, dass man aus „minderwertigen“ Zutaten moderne Gerichte machen kann. In diese „Armensuppe“ kommen deshalb: gekochte und gepuffte Hahnenkämme, gekochter Saurüssel, geräuchertes Wachtelei, Dotterfrittaten und herbstliche Kräuter. Das alles richtet er in einem Sud aus Weidehendl und Freilandschwein an. Duftet herrlich!…

derfeinde1812_article_008_01_01
1 min.
ganz oben abtauchen

FOUR SEASONS Shanghai Aus der Vogelperspektive sieht man die chinesische Metropole selten – und dann auch noch mit den Füßen im 28 Grad warmen Wasser des rundum verglasten Pools in einem der höchstgelegenen Spas der Stadt! Das „Four Seasons Shanghai“, einst das erste Haus der Gruppe in China, erstreckt sich über 37 Stockwerke. Von hier oben scheint der Bund nicht viel mehr als nur ein schmaler Strich zu sein, der sich durch das endlose Gewimmel der Riesenstadt zieht. Da kann man schon mal ins Träumen geraten. Mehr Shanghai-Tipps auf Seite 136.…

derfeinde1812_article_010_01_01
7 min.
das beste im dezember

MENSCH, MEIR! Nach Tel Aviv und New York lädt der israelische Star-koch Meir Adoni ( www.chefadoni.com ) nun auch in Berlin-Kreuzberg zum Essen: Gegenüber dem Tempodrom eröffnete kürzlich das „Layla“ mit 80 Plätzen, ovaler Bar, großer offener Küche und einem „Vertical Garden“ für eigenes Gemüse. Aus der Küche kommen orientalisch-marokkanische Gerichte wie gegrillter Kalbsrücken mit Kaffee, Kardamom, Kastaniencreme und Kürbis (Foto), shakshuka mit Tintenfisch oder vegetarisches Couscous, die schon in New York zu Adonis signature dishes geworden sind. „Ich habe größten Respekt vor originalen Zutaten und Aromen“, so Adoni, „aber ich gebe immer eine eigene kleine Verrücktheit dazu und bringe das Gericht so auf eine neue Ebene.“ Die Weine stammen vorwiegend aus Israel und dem Libanon. www.layla-restaurant.com „Wir geben eindeutig nicht zu wenig, sondern zu viel Geld für Essen aus! In der…

derfeinde1812_article_012_01_01
4 min.
workshop

München, 17.11. RIESLING CUP Am Samstag, den 17. November kürt DER FEINSCHMECKER wieder den Gewinner des Riesling Cups für den besten trockenen deutschen Riesling, diesmal der Ernte 2017. Dem Abend ging eine intensive einwöchige Blindverkostung mit einer erfahrenen Jury voraus – das Ergebnis wird jedes Jahr mit Spannung im Saal erwartet. Im Rahmen des Riesling Cups im Hotel „Bayerischer Hof“ präsentieren sich 60 deutsche Weingüter der Spitzenklasse. Zur Stärkung gibt es Buffets und einen Mitternachtsimbiss. Spät dran, noch kein Ticket? Für € 125 pro Person, über redaktion@der-feinschmecker.de, Tel. 040-27 17 33 80 (Dagmar Marxen) oder an der Abendkasse direkt vor dem Ballsaal. WEIHNACHTSSTIMMUNG? Zu warm! DER FEINSCHMECKER hat einen langen redaktionellen Vorlauf, denn seine Produktion ist aufwendig. So kommt es zu kuriosen Situationen wie in Franken, bei unserem „Helden“ dieses Monats, dem fabelhaften…

derfeinde1812_article_020_01_02
12 min.
winter in venedig

Um in Venedig den Touristenmassen zu entgehen, muss man sich schon etwas Besonderes einfallen lassen. Wie zum Beispiel an einem feuchtkalten Wintertag sehr zeitig am Morgen den Markt am Rialto zu besuchen. Rund um das neugotische Säulenwerk der Fischhalle herrscht dort bereits vor Sonnenaufgang geschäftiges Treiben. Kleine Boote tauchen wie aus dem Nichts im nebelverhangen Licht der Straßenlaternen auf, legen an und ab und entladen kistenweise Meeresgetier, während Fischhändler ihre Angebote durch die offenen Hallen schreien. Zu dieser frühen Stunde erledigen zwischen lebendigen, wuselnden Aalen, zuckenden Scampi und krabbelnden Krebsen ausschließlich Einheimische ihre Einkäufe. Einer von ihnen ist Luca di Vita. „Seit Jahrhunderten kommen Touristen nach Venedig, auch um Fisch zu essen“, sagt der Mann mit gepflegter Glatze und Designerbrille bei einem Spaziergang an den üppig beladenen Ständen vorbei, „und genauso…

derfeinde1812_article_024_01_01