EXPLORARBIBLIOTECA
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Art i Arquitectura
DETAILDETAIL

DETAIL Schulen / Schools 2018

-----DETAIL ist die internationale Zeitschrift für Architektur + Baudetail. Sie erscheint 10-mal im Jahr. Zusätzlich erscheinen die Sonderhefte DETAIL Green für nachhaltiges Bauen, DETAIL Structure als Schnittstelle zwischen Architekten und Bauingenieuren und DETAIL Inside mit allen relevanten Aspekten der Innenarchitektur. Das Fachmagazin wird in mehr als 90 Länder als bilinguale deutsch-englische Ausgabe geliefert. DETAIL bietet Dokumentationen und Informationen zu Bauobjekten aller Kategorien. Schwerpunkt: Das Detail im konstruktiven und architektonischen Zusammenhang. -----DETAIL is the international journal dedicated to architecture and construction details. Each issue focuses on a particular aspect of design, such as constructing with concrete, roof structures, etc. Emphasis is placed on presenting designs in great detail, and complementing these with drawings in practical scales and superb photographs that illustrate real world examples from near and far. Detail German/English Edition is published 10 times per year (+ special issues DETAIL Green, DETAIL Structure and DETAIL Inside).

País:
Germany
Idioma:
German
Editor:
DETAIL Business Information GmbH
Llegir Méskeyboard_arrow_down
COMPRAR NÚMERO
15,75 €(IVA inc.)
SUBSCRIURE
150,49 €(IVA inc.)
10 Números

EN AQUEST NÚMERO

access_time4 min.
schulgeschichten

School Tales Disziplin im Klassenzimmer ist nach strikten Prinzipien geregelt. Stundenlang still zu sitzen und sich auf die Tafel zu konzentrieren, war schon früher für viele Schüler eine Qual und ist es oft heute noch. Doch mit neuen pädagogischen Erkenntnissen werden auch die Regeln der Disziplin im Unterricht neu gefasst – oft sogar nur von einer Generation zur nächsten. Was sich im Schulalltag unserer Kinder geändert hat? Lehrer verteilen vor Klausuren Kaugummis. Das fördert die Konzentration ebenso wie Hintergrundmusik, auch wenn für beides noch bis vor Kurzem das Gegenteil galt. Außerdem wissen wir, dass es hilfreich für das Lernverhalten ist, wenn Schüler auf ihrem Stuhl zappeln. Überhaupt Bewegung: Sie galt als Störfaktor und ist heute ein zentrales Element im Schulalltag, um die Konzentration und Aufnahmefähigkeit zu fördern. Der durchgängige Frontalunterricht vor…

access_time7 min.
wegbereiter der indischen gegenwartsarchitektur

Pioneer of Modern Indian Architecture The award of the Pritzker Prize 2018 to Balkrishna Doshi focuses the attention of the architectural world on the Indian subcontinent. Mit der fortschreitenden kulturellen und wirtschaftlichen Globalisierung verschwinden zunehmend die weißen Flecken auf der Landkarte der Architektur. Viele Länder emanzipieren sich vom Dogma der westlichen Moderne und besinnen sich zunehmend auf ihre traditionellen Wurzeln. Japan, Lateinamerika, China und zuletzt Afrika entwickeln auch in dieser Disziplin eine eigenständige Identität. In dieser Serie ist es folgerichtig, dass 40 Jahre seit der Gründung des Pritzkerpreises endlich ein Architekt aus Indien prämiert wird. Der inzwischen 91-jährige Balkrishna Doshi hat – gemeinsam mit Kollegen wie Raj Rewal oder dem 2015 verstorbenen Charles Correa – den Übergang von der aus dem Westen importierten Moderne zu einer sozial engagierten Generation selbstbewusster indischer Architekten…

access_time6 min.
die stadt im fluss

The Liquid City Bruges Triennial 2018: Many of the 15 artworks installed on and along the canals deal with the element of water – a symbol for the Liquid City. Mit den Skulpturen der diesjährigen Triennale in Brügge sollten keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden. Alles sollte provisorisch sein und der Idyllen-Industrie, von der die Stadt lebt, keinen Abbruch tun. Mindestens drei Skulpturen bieten den Besuchern der Stadt an, in ihnen Ruhe zu finden: das Jugendprojekt House of Time der deutschen Architektengruppe Raumlabor, die monumentale Stahlskulptur Lanchals des New Yorker Bildhauers John Powers und die Garteninstallation G.O.D der Stadtplaner RuimteVeldWerk. Dabei ist Brügge abseits der Touristen-Ameisenwege durchaus sehr ruhig. Bewusstes Kunstprovisorium Kunst ist, wenn’s nicht stört. Das scheint sich die Stadtverwaltung von Brügge gedacht zu haben, als sie die Aufstellung von 15 großen Skulpturen auf…

access_time8 min.
bauen ist ziemlich einfach

Building is Fairly Simple The french architects Lacaton & Vassal want to create good architecture for everyone. A talk with Anne Lacaton on the occasion of their exhibition opening in Innsbruck. Was hat Sie dazu inspiriert, Gewächshauskonstruktionen im Wohnungsbau anzuwenden? Schon während unseres Studiums in Bordeaux war unser Ansatz eher unkonventionell. Uns interessierten die Gewächshäuser der Umgebung. Wir studierten ihre Konstruktion und erkannten, dass der Austausch zwischen Innen- und Außenklima wichtiger ist als Dämmung. Jean-Philippe absolvierte seinen Zivildienst in einem Stadtplanungsamt in Niger. Dort fielen Entscheidungen oft erst auf der Baustelle und man musste mit den vor Ort verfügbaren Materialien auskommen. Wir sahen, wie mit einfachsten Mitteln Raum geschaffen wird – wie das Dach zum Schattenspender wird oder geflochtene Lumpen zur Mauer, die den Wind abhält. All diese Erfahrungen beeinflussen unsere Arbeit bis…

access_time3 min.
bücher

Books Reparieren als Haltung Reparaturinitiativen haben es nicht einfach: Sie müssen sich gegen den Reiz des Neuen und die Bequemlichkeit durchsetzen, verlangen Experimentierfreude und Kreativität. In ihrem Kurs an der Architekturfakultät der Hochschule München ist Silke Langenberg dennoch der Reparaturfähigkeit von Gegenständen des Alltags nachgegangen, darunter Stühle, Brüstungselemente oder Bilderrahmen. Dieses Buch dokumentiert die Ergebnisse in Fotos und Texten. Es liefert überzeugende Argumente für das aktivistische Konzept, der Entfremdung von Dingen entgegenzuwirken und eine entsprechende Haltung zu entwickeln. SaH The Principle of Repair Repair initiatives don’t have it easy: they must counter laziness and the allure of the new, and demand a joy of experimentation and creativity. Nevertheless, Silke Langenberg launched a course on reparability in the Faculty of Architecture at the University of Applied Sciences in Munich. It examined the reparability of everyday…

access_time6 min.
clevere klassenzimmer

Clever Classrooms Evidence-based Design Criteria for Optimal Classrooms „Gut gestaltete Unterrichtsräume können den Lernfortschritt bei Grundschülern in nur einem Jahr um bis zu 16% steigern“, sagt Peter Barrett, emeritierter Professor für Management in Property and Construction an der Salford University in Manchester und Honorary Research Fellow an der Universität Oxford. Im Rahmen der Studie „Clever Classrooms“ untersuchten er und sein Team den Einfluss räumlicher Gestaltungskriterien von Klassenzimmern auf die Leistungsfähigkeit der Schüler. Im Fokus standen die Fortschritte beim Lesen und Schreiben sowie in der Mathematik. Ausgewertet wurden die Leistungsstatistiken von 3766 Schülern in 153 Klassenzimmern an 27 britischen Schulen. Die Studie belegt die Wirkung des Raums und gibt Planern und Lehrern eine Checkliste an die Hand, wie sie bessere Lernbedingungen für Schüler schaffen können. Für die Auswertung berücksichtigt wurden nur die sensorischen…

help