DÉCOUVRIRBIBLIOTHÈQUE
Culture et Littérature
Bücher Magazin

Bücher Magazin

05-2020

BÜCHER, das heißt: Literatur in Farbe. Und in all ihren Facetten. Das Premium-Magazin für Literaturbegeisterte verschafft mit unterhaltsamen Interviews, Features und Reportagen sowie rund 140 Rezensionen einen fundierten Überblick und spannende Einblicke in die Buch- und Hörbuch-Welt. BÜCHER ist das einzige Magazin, das seinen Lesern die gesamte Palette des Buchmarktes unabhängig und ohne Scheuklappen vorstellt: Debüts wie Klassiker, Bestseller wie Wiederentdeckungen – und das in allen Genres. Fundiert und kritisch. BÜCHER hebt in Rubriken von „Wiederentdeckte Klassiker“ bis „Verhinderte Bestseller“ vergessene Schätze der Literatur. In jeder Ausgabe werden die wichtigsten Neuerscheinungen aus den Buch- und Hörbuchsegment beurteilt. Unser Team aus bekannten Kritikern und Journalisten nimmt die wichtigsten belletristischen Novitäten kritisch und fundiert unter die Lupe.Jedes Heft enthält spannende Hintergrundgeschichten aus allen Genres für neugierige Leser. Aus Liebe zum Lesen.

Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
falkemedia GmbH & Co. KG.
Fréquence:
Bimonthly
Lire plus
Offre spéciale : DIE LIEBLINGE DIESES MONATS!
J'ACHÈTE CE NUMÉRO
6,12 €(TVA Incluse)
JE M'ABONNE
30,62 €(TVA Incluse)
6 Numéros

dans ce numéro

2 min.
aus der redaktion

Liebe Leserinnen, liebe Leser, einen zweiten Frühling – wer wünscht ihn sich nicht nach diesen letzten Monaten in Isolation. Mit Begeisterung schließen wir uns deshalb der Kampagne des Netzwerkes der Literaturhäuser an, den Büchern, die zwischen Februar und Juli 2020 erschienen sind, einen ZWEITENFRUEHLING zu schenken. Diese Solidaritätsaktion stellt den kulturellen Wert und die Nachhaltigkeit von Büchern ins Zentrum: Wir vermitteln keine Saisonware, sondern Themen, Geschichten und Fragen. Viele Autor*innen dieser Ausgabe setzten sich mit den gegenwärtig immer noch bestehenden Einschränkungen des Kulturlebens auseinander: Margarete von Schwarzkopf, die sonst Lesetouren von internationalen Schriftsteller *innen moderiert, beschreibt beispielsweise ihre erste Geisterlesung (S. 72). Und auch Jan Brandts 50. (!) Kolumne mündet in einer Geister-Buchpremiere (Danke, Jan, das Du deine „Vergessenenen Momente“ so treu mit uns teilst!) Meike Dannenberg telefonierte mit Joe Bausch…

2 min.
literatur live

20. INTERNATIONALES LITERATURFESTIVAL Berlin | 9. bis 19. September | literaturfestival.com Berlin wird im September wieder zu einem großen Resonanzraum des internationalen literarischen Lebens. Zum Internationalen Literaturfestival (ilb) kommen auch dieses Jahr wieder Literaturschaffende aus der ganzen Welt, u. a. David Grossman, Olga Tokarczuk (Foto), Ingo Schulze, Leif Randt (Foto) und Necla Kelek. Mit dem Ziel, ein möglichst breites Publikum anzusprechen und auf verschiedene Weise in das Festival einzubeziehen, finden an elf Tagen in Berlin Lesungen, Gespräche, Begegnungen und Workshops statt. EUROPÄISCHE KINDER- & JUGENDBUCHMESSE Saarbrücken | 23. bis 26. September | buchmesse-saarbruecken.eu „Bücher bauen Brücken“ lautet das Motto der europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse in Saarbrücken. Mit Diskussionen, Treffen, Lesungen und Buchpräsentationen sollen Verbindungen zwischen Generationen und Kulturen geschaffen werden. Programmpunkt der Messe ist jedes Jahr die Verleihung des Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreises. JULI – SEPTEMBER RHEIN/MAAS 21. Literarischer Sommer/Literaire…

3 min.
book notes – on time travelling

I was struggling with Gabriele Tergit’s Käsebier Takes Berlin, when Octavia E. Butler kept appearing across my literary spectrum. First, as a personal recommendation from an acquaintance, followed by a couple of must-read lists. Then I remembered reading a interview with another author who named her as an inspiration. Clearly, I needed a break from my engagement to Käsebier’s Berlin, with its eerie parallels to the city’s current affairs. Butler is known for her dystopian fiction, a ground breaking science-fiction writer who infused the genre with a much needed intersectional perspective. Determined to overcome my resistance to speculative fiction I sought out Kindred, Butler’s 1979 novel. Kindred is the story of Dana, a black woman writer, who finds herself transported back to 1815, to a Maryland plantation where her ancestors…

2 min.
lesezeichen

FÜCHSE & KORALLEN – NATURKUNDEN Als Matthes & Seitz vor sieben Jahren seine Reihe „Naturkunden“ zu veröffentlichen begann, sorgte das für Aufsehen. In ihr erscheinen Bücher, die von der Natur erzählen, Porträts von Krähen, Schafen, Brennnesseln oder Nelken zeichnen. Der Name der Reihe ist Programm: die leidenschaftliche Erforschung der Welt, kundig, anschaulich und im Bewusstsein, dass sie dabei vor allem vom Menschen erzählt. Katrin Schumacher (l.) und Jutta Person (r.) haben sich ihren Themen auf besonders elegante Weise gewidmet. Während Jutta Person uns die Welt der rätselhaften Korallen nahebringt, begibt sich Katrin Schumacher auf die Fährte der Füchse, jener fabelhaften Fabeltiere, die nicht nur aus der Literaturgeschichte nicht wegzudenken sind. Literaturhaus Hamburg, 12. August, 19:30 Uhr, literaturhaus-hamburg.de STERN 111 Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2020 erzählt Lutz Seiler in Stern 111 die…

1 min.
ins netz gegangen

DIE EIGENE STIMME FINDEN Denken Sie manchmal darüber nach, über Literatur zu schreiben? Ihren eigenen Buchblog, YouTube-Kanal oder Bookstagram-Account zu etablieren? In der Reporterfabrik können Sie aktuell von Wolf Schneider, Giovanni di Lorenzo oder Doris Dörrie das Schreiben lernen und von Volker Weidermann das Rezensieren. Dann wäre da noch Sascha Lobos „Masterclass Neuland“, eine zugängliche, aber angemessen komplexe Einführung ins Internet der Gegenwart. Journalistin Franziska Bluhm lehrt die Grundlagen des Bloggens – von der Themenfindung bis zur Monetarisierung. Robb Montgomery bietet einen Workshop über das Filmen mit dem Smartphone an. Ingrid Brodnig und Patrick Stegemann erklären, wie man mit Hass und Troll-Angriffen umgeht. Die Kurse kosten zwischen null und 25 Euro und stehen allen offen – unabhängig von Alter oder Vorwissen. reporterfabrik.org WEITERDICHTEN Das 21. Poesiefestival Berlin fand online statt. Über 150 Mitwirkende gestalteten…

4 min.
ich knacke einen keks und höre eine mutter

Im Nachhinein kam es mir wie eine Prophezeiung vor. Dass er mir ausgerechnet auf dieser Lesung zum ersten Mal von seinem neuen Roman erzählte: Es war der 24. August 2018, kurz vor Mitternacht, aber immer noch so heiß, dass wir uns den Schweiß von unseren Stirnen wischten. Wir standen draußen vor einem roten Eisenbahnwaggon, vor der Cocktailbar Train in Berlin-Schöneberg, Thorsten „Nagel“ Nagelschmidt und ich. Nagel trug einen schwarzen Anzug und ein helles Hemd mit Skeletten drauf, feiernde Tote. Drinnen war eben die Buchpremiere von Karl Wolfgang Flenders Helden der Nacht zu Ende gegangen, und jetzt sprach Nagel von seinen eigenen Helden der Nacht. Keine Hobbydetektive wie bei Flender und auch keine Nachtschwärmer, Partypeople, sondern ganz normale Berliner und Berlinerinnen: ein Taxifahrer, ein Dealer, ein Türsteher, eine Sanitäterin, Polizistin, Späti-Besitzerin.…