connect

connect 11/2020

connect ist das Standard-Werk für alle, die in dem rasant wachsenden Markt von Smartphones, Tablets und Notebooks immer up-to-date sein wollen oder müssen. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests der allerneusten Smartphones und Tablets, umfangreiche Bestenlisten für Geräte und Tarife und viele Hintergrundberichte. connect ist bekannt durch sein hervorragendes, eigenes Testlabor, in dem alle relevanten Strahlungs- und Leistungsmessungen vorgenommen werden. Der jährliche Netztest aktueller Telefonprovider findet Erwähnung bei ZDF, Focus und Spiegel.

Lire plus
Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
Weka Media Publishing GmbH
Fréquence:
Monthly
5,24 €(TVA Incluse)
52,47 €(TVA Incluse)
12 Numéros

dans ce numéro

2 min
mein vodafone

Mit hohen Investitionen und jeder Menge Technik rüstet Vodafone sein Mobilfunk- und Kabelnetz fürs digitale Zeitalter. Äußerst erfreulich, dass der offensive Netzbetreiber auch bei seinen Diensten Gas gibt: Mit seiner Mein-Vodafone-App gelingt dem Telco-Riesen ein deutlicher Schritt nach vorne. So hat Vodafone bei der Gestaltung und Bedienung seiner Kundenservice-App im Vergleich zum Vorjahr zugelegt: Das Menü wirkt im Look frischer und deutlich übersichtlicher. Schon auf dem Homescreen erscheinen neben dem Datenverbrauch, den Verbindungskosten und den Vertragsdaten auch gebuchte Datenpässe. Tarifoptionen lassen sich über die App buchen oder ändern. Dabei spart Vodafone keine Kosten und Mühen: Die meisten Funktionen sind in der App direkt implementiert und für das jeweilige Betriebssystem speziell entwickelt. Damit laufen Anwendungen deutlich schneller und flüssiger, als wenn sie auf das Kundenportal im Web verlinkt werden. Schon beim…

1 min
mein a1 telekom

Der Marktführer zeigt sich auch bei seinem digitalen Service zeitgemäß: So lassen sich mehrere Verträge über die A1-App verwalten. Selbstredend, dass auch der Datenverbrauch sowie Verbindungsgebühren samt der letzten Rechnung gleich zu Beginn auf dem Startbildschirm erscheinen. Wer sein Datenkonto vorzeitig leert, kann problemlos per Klick neues nachbestellen. Die Navigation klappt alles in allem recht flüssig, obwohl manche Anwendungen über die Webansicht laufen. Sicherheit Auch bei der A1-App zeigt das Analyseergebnis eine gute Implementierung von Sicherheitsstandards. Optimierungsbedarf gibt‘s laut umlaut bei der Absicherung des App-Quellcodes und der Verbindungssicherheit. -Urteil: sehr gut (875 Punkte)…

3 min
blick in die zukunft

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Nachdem der zweite Aufschlag der Kongressmesse „connect exhibit & conference“ Corona-bedingt abgesagt werden musste, haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und die Veranstaltung kurzerhand in die virtuelle Welt verlegt. Das spart Reiseund Übernachtungskosten und den zeitlichen Aufwand für die Anreise, denn das TECVERSUM, so der neue Name, findet praktisch überall statt – lediglich ein Webzugang und ein Browser sind notwendig. Das erfolgreiche Format wird aber fortgeführt: Wie gehabt, besteht die Veranstaltung aus dem zweitägigen Branchenfachkongress „connect conference“ und der Publikumsmesse „connect exhibit“, beides nun eben virtuell. Die Messe dauert diesmal sogar eine ganze Woche. Der Clou dabei: Die Teilnahme ist komplett kostenlos. Die Konferenz, die am 29. und 30. Oktober live aus der Münchner „BMW Welt“ in die weite Welt gestreamt wird, ist wieder…

2 min
huawei matebook x pro

Wegen des Trumpschen Handelsembargos hat es zwei Jahre gedauert, bis die Chinesen ein überarbeitetes Flaggschiff entwickeln konnten. Wie beim Vorgänger hat Huawei dabei einen hervorragenden Job gemacht. Das liegt nicht nur am ebenso edlen wie kompakten Gehäuse, das in der getesteten Topversion auch in extravagantem „Emerald Green“ erhältlich ist, sondern auch an der bereits dem Vorgänger attestierten hochwertigen Verarbeitung und Robustheit des Geräts. Der positive erste Eindruck verfestigt sich nach dem Aufklappen. Denn dann werden die schöne Tastatur, das große Touchpad und das 13,9 Zoll große Display sichtbar. Mit Letzterem kann das Matebook X Pro besonders punkten – nicht zuletzt, weil es sich über Touchbefehle bedienen lässt, was bei Notebooks klassischer Bauart noch eher die Ausnahme ist. Im Inneren des edlen Mobilrechners werkelt ein Topprozessor der U-Serie aus Intels Comet-Lake-Plattform.…

2 min
infotainment

Das große Infotainmentsystem ist im e-Niro ab der Ausstattungslinie „Vision“ mit von der Partie und bringt ein zentral angeordnetes und fein auflösendes Display im 10,25-Zoll-Format mit. Im Armaturenträger gibt es zusätzlich eine 4,2 Zoll große Anzeige, die jedoch außer den Daten des Bordcomputers und der Assistenzsysteme lediglich Navigationshinweise darstellen kann und bei einem Titelsprung die Info kurz anzeigt. Eine dauerhafte Einblendung von Audio oder Telefonie ist nicht möglich. Auch ein Head-up-Display steht auf der Vermisstenliste und ist für den e-Niro grundsätzlich nicht lieferbar. Somit ist das Hauptdisplay der Dreh-und-Angelpunkt bei diesem System. Der Home-Bildschirm bietet eine praktische Splitscreen-Funktion mit bis zu drei Elementen, die der Nutzer selbst definieren kann. Auch die Anordung der Icons des Hauptmenüs kann vom Anwender festgelegt werden. Die Bedienung erfolgt entweder direkt über die Touchfunktion des Displays…

2 min
dell xps 13 2-in-1

Seit 2017 ist Dells keilförmiger Kultrechner auch als Kombigerät mit 360-Grad-Scharnier erhältlich – und damit noch flexibler und vielseitiger nutzbar. Die zweite Generation des Convertibles läuft wie das Ultrabook im herkömmlichen Format unter der einheitlichen Modellnummer 7390. Weil bei der Neuauflage des 2-in-1-Geräts statt passiv gekühlter CPUs leistungsstarke Intel-Prozessoren der zehnten Core-Generation zum Einsatz kommen, beglückt es den Nutzer mit jener exzellenten Performance, die man vom XPS im klassischen Formfaktor bereits gewohnt war. Optisch sind, abgesehen von leicht modifizierten Abmessungen, ohnehin keine Unterschiede erkennbar. Die 2-in-1-Variante profitiert allerdings in besonderem Maß von der beeindruckenden Robustheit des kompakten Gehäuses. Das gilt insbesondere für den höchst verwindungssteifen Displaydeckel, der beim kompletten Umklappen deutlich stärker beansprucht wird als beim Auf- und Zuklappen eines normalen Laptops. Der 13,4-Zoll-Touchscreen löst mit einem Seitenverhältnis von 16:10 in…