connect

connect 02/2021

Ajouter aux favoris

connect ist das Standard-Werk für alle, die in dem rasant wachsenden Markt von Smartphones, Tablets und Notebooks immer up-to-date sein wollen oder müssen. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests der allerneusten Smartphones und Tablets, umfangreiche Bestenlisten für Geräte und Tarife und viele Hintergrundberichte. connect ist bekannt durch sein hervorragendes, eigenes Testlabor, in dem alle relevanten Strahlungs- und Leistungsmessungen vorgenommen werden. Der jährliche Netztest aktueller Telefonprovider findet Erwähnung bei ZDF, Focus und Spiegel.

Lire plus
Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
Weka Media Publishing GmbH
Fréquence:
Monthly
Offre spéciale : Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code JOY40
J'ACHÈTE CE NUMÉRO
5,24 €(TVA Incluse)
JE M'ABONNE
52,47 €(TVA Incluse)
12 Numéros

dans ce numéro

2 min.
willkommen in der mobilen zukunft

Als wir vor vier Jahren unseren ersten 5G-Kongress organisierten, war das Thema noch sehr abstrakt und an sich nur für das Fachpublikum relevant. Und noch 2019 galt 5G weitgehend als Zukunftsmusik. Das ist heute anders. Das Mobilfunknetz der nächsten Generation ist in der Gegenwart angekommen. Und so standen auf unserer diesjährigen Fachkonferenz mehrere Vorträge unter dem Motto „5G ist da“. Die vermeintliche Revolution hat sich ohnehin in eine anhaltende Evolution verwandelt. Skepsis verwandelt sich mehr und mehr in Zuversicht. Das liegt nicht zuletzt an den ambitionierten Plänen der Netzbetreiber, die mit dem 5G-Ausbau schneller vorankommen, als ursprünglich gedacht. So können bereits zwei Drittel der Menschen in Deutschland das Highspeed-Netz der Telekom nutzen. Im Lauf des Jahres sollen es sogar 80 Prozent werden. Das 5G-Netz von Vodafone erreicht heute 15 Millionen…

1 min.
neue true wireless von oppo

Das neue Flaggschiff der True-Wireless-Serie von Oppo wurde in Zusammenarbeit mit den Audiospezialisten von Dynaudio entwickelt und erinnert optisch an die Airpods Pro von Apple. Für 180 Euro bekommt man hochwertige Stöpsel (in Schwarz oder Weiß) mit einer in vier Stufen anpassbaren aktiven Geräuschunterdrückung. Dank IP54 sind die In-Ears gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt und auch für das Fitnesstraining geeignet. Eine Besonderheit ist die Unterstützung von Bluetooth 5.2 inklusive des Hi-Res-Codecs LHDC. Die Akkulaufzeit gibt Oppo mit vier Stunden an (bei aktiviertem ANC), die Ladeschale stellt nochmal 20 Stunden bereit. Sie kann kabellos via Qi aufgeladen werden.…

1 min.
prozessor für die top-smartphones 2021

Der US-Chipproduzent Qualcomm hat sein neues Flaggschiff der Snapdragon-Serie vorgestellt. Erste Smartphones mit dem Snapdragon 888 werden Anfang 2021 erwartet. Mit der neuen Generation erfolgt der Umstieg auf die 5-Nanometer-Fertigung, die bisher nur der Apple A14 und Huaweis Kirin 9000 nutzen. Wichtig: Das neue 5G-Modem X60 ist nun wieder direkt auf dem SoC integriert, was zusammen mit dem modernen Fertigungsverfahren höhere Energieeffizienz verspricht. Zudem ist erstmals Dual-SIM im 5G-Netz möglich, außerdem wird „Voice over New Radio “(NR) unterstützt, also Telefonie via 5G. Das ebnet den Weg hin zu 5G SA, also echtem 5G ohne LTE-Anker.…

1 min.
neues 5er von nokia ist unverschämt günstig

Eigentlich ist Xiaomi die erste Anlaufstelle für Smartphones mit einem besonders guten Preis-Leistungsverhältnis, aber Nokia-Lizenznehmer HMD Global versteht sich auch auf diese Kunst und hat mit seinem Android-Update-Versprechen ein As im Ärmel: Das neue Nokia 5.4 bekommt drei Jahre lang monatliche Sicherheits und zwei Jahre lang Betriebssystem-Updates garantiert, obwohl es nur 219 Euro kostet. Hersteller, die so etwas in dieser Preisklasse anbieten, kann man an einer Hand abzählen. Der 6,4-Zöller läuft mit Qualcomms Snapdragon 662 und hat einen großen Akku mit 4000 mAh. Die Vierfachkamera auf der Rückseite besteht aus einem 48-MP-Hauptsensor, der von Ultraweitwinkel-, Tiefen und Makroobjektiven flankiert wird. Das Nokia 5.4 ist ab Mitte Januar in den Farben Polar Night und Dusk mit 4 GB RAM und 128 GB Speicher erhältlich.…

1 min.
apple watch mit android

Oppo setzt wie andere Smartphone-Hersteller zunehmend auf Wearables. Mit der Oppo Watch 46 mm LTE haben die Chinesen für 399 Euro ein Smartphone fürs Handgelenk im Portfolio. Zugegeben: Das Design erinnert stark an den Kollegen von Apple, doch Oppo bietet mit 1,9 Zoll ein deutlich größeres OLED-Display. Dank der zu den Seiten abgerundeten Kanten bedient sich die Smartwatch geschmeidig und fühlt sich insgesamt auch einfach hochwertig an. Als Softwareunterbau kommt Googles WearOS zum Einsatz. Damit antwortet man auf eingehende Nachrichten per Tastatur, Handschrifteingabe oder Stimme, telefoniert dank Mikrofon und Lautsprecher oder erweitert den Funktionsumfang mit Apps über den Play Store. Ob Google Maps, Notizen oder Musik-Streaming: das Angebot ist dabei relativ groß. Praktisch: Das alles kann man mit der Oppo Watch und einer E-SIM sogar losgelöst vom Phone nutzen. Natürlich zeichnet…

1 min.
eine nummer größer

Apple geht als Begründer des In-Ear-Booms mit seinen neuen AirPods Pro Max quasi zurück zum Ursprung. Ob die neuen Over-Ears der Amerikaner genauso gut klingen wie ihr In-Ear-Pendant, wissen wir noch nicht. Es ist aber zu erwarten. Mithilfe des Trackings von Kopfbewegungen erzeugen die Pro Max zudem einen 3D-Klang, der Surroundsound im Kino ähneln soll. Clever: Gesteuert werden die Over-Ears wie die Apple Watch über die Digital Crown. Verarbeitung und Tragekomfort dürften dank Alugehäuse und Memory Foam als Ohrpolster zudem top sein. Eine aktive Geräuschunterdrückung fehlt natürlich ebenfalls nicht, hier sind bereits Apples In-Ears hervorragend. Der Preis ist mit rund 600 Euro Apple-typisch hoch – die Konkurrenten von Sony oder Bose kosten halb so viel.…