DÉCOUVRIRBIBLIOTHÈQUEMAGAZINES
CATÉGORIES
  • Art et Architecture
  • Aviation et Bateau
  • Business et Finance
  • Auto et Moto
  • Presse people
  • Comics & Manga
  • Artisanat
  • Culture et Littérature
  • Famille et Éducation
  • Mode
  • Cuisine et Vin
  • Forme et Santé
  • Maison et Jardin
  • Chasse et Pêche
  • Jeunesse
  • Luxe
  • Presse Masculine
  • Film, Télé et Musique
  • Actualité et politiques
  • Photographie
  • Science
  • Sports
  • Tech et Jeux Vidéo
  • Voyages et Plein air
  • Presse Feminine
  • Adulte
SÉLECTION DU JOUR
DÉCOUVRIRBIBLIOTHÈQUE
 / Famille et Éducation
ElternEltern

Eltern

01/2020

"Wenn aus einem Paar eine Familie wird, wird erst mal alles anders! Das Baby krempelt das bisherige Leben gewaltig um. Anfängliche Freude und Euphorie werden begleitet von Fragen: Was macht ein Baby mit unserem Leben? Wie kriegen wir das hin – mit Kind und Job und Liebe und Haushalt? Was ist gut für unser Baby? Und was ist gut für uns? Die neue ELTERN stellt sich unterstützend an die Seite von jungen Eltern und begleitet sie, macht ihnen Mut und baut sie auf. ELTERN steht für mehr Selbstvertrauen, mehr Intuition. ELTERN will, dass Mütter die aufregende Zeit von der Schwangerschaft bis zur frühen Kindheit genießen, statt sich verrückt zu machen. Es zählen der Mutterinstinkt und das eigene Bauchgefühl. Darauf können Frauen vertrauen und ELTERN unterstützt sie dabei: emotional auf Augenhöhe, humorvoll, kompetent, aber auch unterhaltsam, denn das Leben ist schon anstrengend genug."

Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Lire plus
J'ACHÈTE CE NUMÉRO
2,99 €(TVA Incluse)
JE M'ABONNE
28,30 €(TVA Incluse)
12 Numéros

DANS CE NUMÉRO

1 min.
magische worte

Es war einer dieser Momente mit unseren Kindern, an die meine Frau und ich uns noch erinnern werden, wenn wir alt und grau vor dem Kamin sitzen. Bruno war gerade zwei, als ich ihm wie immer nach dem Abendessen den Mund abwischen wollte. Der kleine Mann schaute mich ganz empört an und schob die Serviette weg. Soweit, so gewöhnlich. Aber dann … Die Worte kamen klar und ganz selbstverständlich: „Esse noch.“ Kurze Stille. Hat er das gerade wirklich gesagt? Sein erster richtiger Satz, mit dem er uns sagt, was er will. Nicht mehr nur „Mama“, „Papa“, „Auto“. Magisch! Für die Ewigkeit. Ich lächele, wenn ich daran denke. Und damit sind wir mitten im Schwerpunkt-Thema dieses Heftes: der Sprache. Wann kommen die Wörter? Wie kommen sie? Und was Musik mit dem Sprechenlernen…

1 min.
unser januar

Wir wünschen uns • Keine neuen Neujahrsvorsätze (wir nehmen die vom letzten Jahr) • Dass der Schneeanzug vom Herbstbasar noch passt • Schnee am 18. Januar, da ist Weltschneemanntag • Ganz schnell: Jeden Tag ein bisschen länger hell! „Gute Erziehung hat einen schrecklichen Nachteil: Sie schließt einen von vielem aus.“Oscar Wilde SILVESTER-DEKO Happy New Year! Glücksschwein, Kleeblatt, Schornsteinfeger? Da ist noch Platz für mehr Glückssymbole: Grinsekatzen aus Japan winken mit ihren Pfoten das Glück herbei. Blaue Glasaugen schützen in Nordafrika vor dem bösen Blick. Hasenpfoten helfen gegen Zahnschmerzen, und eine Karpfenschuppe im Geldbeutel sorgt dafür, dass das Geld nicht ausgeht. Wichtig: Glückcents immer schön polieren und Hufeisen mit der Öffnung nach oben aufhängen, damit das Glück hängen bleibt. FOTOS: Raymond Forbes LLC/Stocksy, stock.adobe.com; ILLUSTRATIONEN: stock.adobe.com, Silke Schmidt…

1 min.
was wir lieben

„Nachhaltige Stoffe sind uns bei den Kleinsten besonders wichtig.“ Schöne Träume Im Puck-Sack Stellar fühlt sich euer Baby richtig geborgen. Vielleicht schläft’s damit ja länger … 24,89 Euro, ergobaby Passgenau Die Magnetbausteine Primsa blau sind ideal für unterwegs und umweltfreundlich produziert. 22,95 Euro, tegu, über greenstories Nachtwächter Schlange „Filippa Stripe/ Multi” aus Bio-Baumwolle ist ein klasse Kuschel- und Spielpartner. 50 Euro, Liewood, über Elchkids Toll als Geschenk Das Newborn Set von Ernsting‘s family hat praktische Druckknöpfe, lässt sich wenden und ist unisex. 14,99 Euro Bitte streicheln! Greifling „Wal Otto“ stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Deutschland, Material: Esche. 23 Euro, Kumi Mood FOTOS: Caren Detje, PR (5); Herstellerverzeichnis…

1 min.
kleine fundstücke

NUR FÜR MAMA K wie Kaktus So grün war das Alphabet noch nie! Mit dem Pflanzen-Abc, wunderschön illustriert vom Berliner Label „Gretas Schwester“, könnt ihr das Grün im Haus endlich beim Namen nennen. Der Druck misst 30 x 40 cm, der Holzrahmen ist inklusive. Bergamotte, 29,90 Euro DANKE AN Johanna Spyri VOR 140 JAHREN HAT DIE SCHWEIZERIN „DAS HEIDI“ FÜR UNS ERFUNDEN. ÜBER 50 MILLIONEN MAL WURDEN DIE BÜCHER ÜBER DAS WAISENMÄDCHEN HEIDI UND DEN ALMÖHI GEKAUFT. LEIDER WAR DIE LEBENSGESCHICHTE DER SCHRIFTSTELLERIN NICHT GANZ SO BILDERBUCHMÄSSIG: JOHANNA SPYRI WAR UNGLÜCKLICH VERHEIRATET, LITT JAHRELANG AN DEPRESSIONEN, WESHALB SIE – THERAPEUTISCH – MIT DEM SCHREIBEN BEGANN. WAS UNS EINES DER SCHÖNSTEN KINDERBÜCHER BESCHERTE UND DER AUTORIN EINEN KOMFORTABLEN LEBENSABEND. 89,5 Jahre alt wird im Schnitt, wer in Monaco das Licht der Welt erblickt – die höchste Lebenserwartung…

2 min.
holiday on ice

Hinter dem Haus beginnt das Blau Die Bryants wohnen an einem kleinen Naturschutzgebiet nahe Calgary. Auf 1100 Meter Höhe beginnt der Winter in der westkanadischen Provinz Alberta früh. Von November bis April sind Schnee und Eis zuverlässige Begleiter bei allen Outdoor-Unternehmungen. Hier übt Alanna mit ihrem zweijährigen Sohn Porter. Große und kleine Könner Porter will das Tor so sicher treffen wie sein Bruder. Da hilft nur konzentriertes Üben, Üben, Üben! Alanna und Todd haben ihre Leidenschaft für den Winter vererbt. Stetson, 4, und Porter, 2 ½, lieben es, auf Kufen über das Eis zu flitzen. Ihre Personal Trainer haben sie immer dabei: Alanna war Eiskunstläuferin und hat den Sport, bevor sie Mutter wurde, auch unterrichtet. Todd spielte Eishockey in einem Verein. „Ihrem Dad glauben die Kids mehr als mir“, sagt Alanna, „obwohl ich, wenn…

10 min.
gib mir dein wort, baby!

Sie hat ,Nase‘ gesagt!“ Meine Stimme überschlägt sich vor Begeisterung, der Papa schießt wie der Blitz aus dem Wohnzimmer: „Quatsch, oder? Sie ist vier Monate alt!“ „Wenn ich es doch gehört habe!“, sage ich und flöte in Richtung Kind: „Nicht wahr, Spätzchen, du hast Nase gesagt!? Naa-se.“ Dabei stupse ich meine Tochter auf selbige. Das Kind gluckst und strampelt, dass mein Herz aufgeht wie ein Hefebrötchen und sagt, nein, nicht Nase, sondern „pfa“ oder so ähnlich. Trotzdem steigt Papa mit ein: „Na, du Süße, hast du Nase gesagt? Naa-se …“ Zoomen wir ein Stück aus dieser Szene heraus, die sich nur zufällig in unserer Wohnung abspielte, aber auch in jedem anderen Haushalt mit Baby hätte stattfinden können. Wir sehen: ein Paar, das jodelnd sein Kind bespricht und bei jedem „chrr“ oder…