DÉCOUVRIRBIBLIOTHÈQUE
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Presse Masculine
GQ (D)GQ (D)

GQ (D) September 2019

Mit Intellekt, Charme, journalistischer Kompetenz, einer klaren Haltung und immer stilvoll führt GQ durch die männlichen Lebenswelten – von Business bis Beziehung, von Mode bis Mobilität. Die Ressorts und Themen von GQ sind ebenso vielfältig wie das Leben seiner anspruchsvollen und weltoffenen Leser. GQ informiert, unterhält auf hohem Niveau, amüsiert, inspiriert, spürt Trends auf, berät und öffnet neue Blickwinkel.

Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
Condé Nast Germany GmbH
Lire pluskeyboard_arrow_down
J'ACHÈTE CE NUMÉRO
3,42 €(TVA Incluse)
JE M'ABONNE
34,31 €(TVA Incluse)
12 Numéros

DANS CE NUMÉRO

access_time2 min.
# new mascu linity

„Für mich ist es wichtiger, ein guter Mensch zu sein als ein guter Mann.“ Sagt Fußballstar Serge Gnabry. In seiner ersten Saison beim FC Bayern war er gleich Superpowerplayer. 13 Tore. Deutscher Meister, Pokalsieger. Vor ihm liegt eine goldpokalglänzende Zukunft. Aber der Job ist für ihn nicht alles. „Müsste ich mich entscheiden, ob ich als Fußballer erfolgreich sein will oder als Familienmensch, würde ich definitiv Letzteres sagen.“ Serge Gnabry ist, wie auch Schauspieler Clemens Schick und Tastemaker Justin O’Shea, Botschafter der neuen GQ-Kampagne #newmasculinity, mit der wir hier im Magazin und in einer Video-Serie männliche Rollenbilder in Gesellschaft, Business und Beziehungen hinterfragen. Gleichzeitig wollen wir Männlichkeit neu denken, Zukunftslabor sein. GQ ist DAS Stilmagazin für Männer. Noch nie war unsere Stimme so wichtig wie heute. Denn in den vergangenen Jahren hat es…

access_time1 min.
backstage

SERGE GNABRY FUSSBALLER Mit unserer GQ-Kampagne #newmasculinity wollen wir in den kommenden Monaten auf Instagram, online (gq.de/ new-masculinity) und in diesem Heft die Vielseitigkeit der Männer von heute feiern, unsere teilweise ganz neuen Rollenbilder, Vorbilder, Selbst-Definitionen. Das tun wir mit vielen Artikeln und Interviews – und mit unserer Video-Reihe „Real Men“ featuring u.a. Clemens Schick, Justin O’Shea oder auch Serge Gnabry. Was der Bayern-Star unter Männlichkeit versteht und warum Fußballer mehr Gefühle zeigen sollten: gq.de/real-men und Seite 60. PHILIPPE VOGELENZANG FOTOGRAF Der Holländer shootete für uns die besten Anzug-Looks der Saison (S. 90) – coole Powersuits, die in der Arbeit wie auch „out of office“ pures Selbstbewusstsein ausstrahlen. @philippevogelenzang MACIEJ KUCIA FOTOGRAF Der in Tokio lebende Pole arbeitet oft für unsere japanischen GQ-Kollegen – und hatte Künstler wie Yoko Ono und Stars wie Scarlett Johansson oder Mads Mikkelsen…

access_time1 min.
er ist der neue gq gentleman!

WIE ER TICKT „Ich habe ein Lebensmotto“, sagt der 27-Jährige: „,Live with no excuses and travel with no regrets.‘ Heißt für mich, ich bekenne mich zu Ehrlichkeit und verpflichte mich zu Treue mir selbst gegenüber. Und: Ein wahrer Gentleman sollte nie arrogant sein, nicht ständig im Mittelpunkt stehen wollen und vor allem andere Menschen nie ausnutzen, um daraus einen eigenen Vorteil zu gewinnen…“ WARUM ER GEWONNEN HAT GQ-Chefredakteur Tom Junkersdorf bringt es auf den Punkt: „Wir hatten in diesem Jahr das stärkste Teilnehmerfeld in der Geschichte des Wettbewerbs. Alle zehn Finalisten waren mit viel Leidenschaft dabei und haben gezeigt, wie facettenreich das Bild des modernen Gentleman ist. Maximilian aber hat uns schlussendlich überzeugt mit seinem individuellen Style – gepaart mit Charme, Energie und Humor. Congratulations! Wir freuen uns sehr, mit ihm ein Jahr…

access_time1 min.
agenda

GAME, STYLE, MATCH! Während sich die Spieler auf dem heiligen Rasen des All England Lawn Tennis & Croquet Club von Wimbledon wie üblich in Weiß hüllten, zeigten die Gäste feinste Fits und Farbkombis. Ganz oben in der Weltrangliste des Summer-Styles: Justin O’Sheas cremeweißer Retro-Anzug, David Beckhams Leinensakko zur Tweed-Hose und James Middletons luftiger Glencheck-Zweireiher. WET DREAM Midcentury-Bungalow in Palm Springs, Porsche am Pool: absolutes Traum-Szenario! Midcentury-Bungalow in Palm Springs und zwölf Porsches im Pool? Das ist eher ein ziemlich mysteriöses, David-Lynch-haftes (Alb-)Traum-Szenario. Fotokünstler Chris Labrooy versenkte für dieses Bild (zumindest digital) zwölf himmelblaue 911 Carrera RS, Baujahr 1973. ES WAR EINMAL … Sommer 1969: Innerhalb weniger Tage betritt der erste Mensch den Mond, laufen die Beatles über einen Zebrastreifen, tanzen 500000 Hippies in Woodstock, beenden die Manson-Morde alle Träume von Love & Peace & Drugs.…

access_time6 min.
mick schumacher

Sein Familienname ist weltberühmt. Doch das Leben von Mick Schumacher war lange ein Geheimnis. Keine öffentlichen Auftritte, kaum Fotos. Selbst als er seine Karriere als Rennfahrer begann und damit in die Fußstapfen seines legendären Vaters Michael (50) trat, startete er unter einem Pseudonym. Mittlerweile ist Mick viel zu gut, um sich noch länger verstecken zu können. Der 20-Jährige steht vor dem Sprung in die Formel 1, Ferrari hat ihn bereits als Testfahrer unter Vertrag genommen. Beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring fuhr er mit dem Weltmeister-Auto F2004 seines Vaters: Gänsehaut-Feeling für Millionen Fans weltweit. Jetzt zeigt sich Mick Schumacher erstmals ganz selbstbewusst in GQ. Im exklusiven Interview erzählt er, was ihn antreibt, welche Träume er hat – und wie er den Mythos Schumi weiterführt. Lieber Mick, Fahrer und Fashion…

access_time6 min.
absturz einer ikone

Ein Frühlingsabend im „Dolder Grand“, dem besten Hotel der Schweiz, vor ein paar Jahren. Ich sitze auf dem Balkon der „Karajan“- Suite, 400 Quadratmeter groß; vor mir die Lichter der Goldküste. Neben mir hockt ein Investmentbanker der Deutschen Bank. Gemeinsam haben wir einen möglichen Deal besprochen, einen Zusammenschluss in der Finanzbranche. Es geht um Kommunikation und Regulation – und um viel, viel Geld. Der Investmentbanker und ich sind an diesem Abend Gast hier. Als Dienstleister, Sparringspartner. Seine Unterlagen zeigen den möglichen Deal auf. Glasklar strukturiert. „Der Mann“, so denke ich, „hat den besten Job der Welt.“ Ein Mann der zupackenden Hochfinanz, ein Dealmaker, ein – frei nach Tom Wolfe – Master of the Universe! Im Glas perlt Champagner, unter uns glitzert der Zürichsee. Die Finanzkrise ist zu diesem Zeitpunkt nur wenige…

help