EXPLOREMY LIBRARY
Family & Parenting
Eltern Family

Eltern Family

08/2020

"ELTERN FAMILY ist der kompetente und unterhaltsame Begleiter im turbulenten Familienleben. Das Magazin ist bunt, warm, selbstironisch, frech – ganz so wie die Lebenswelt von Eltern. Das Leben so nehmen wie es ist: aufregend schön, aber nicht immer leicht oder gar perfekt. Und wenn es mal schwierig wird, führt auch das oft zu einem guten Ende. Das Magazin bestärkt Familien, Vertrauen in sich und das Leben zu entwickeln und ermutigt sie so, ihren Weg zu gehen. ELTERN FAMILY regt an zu einem bunten, fröhlichen Familienleben und ermuntert, die Vielfalt der Möglichkeiten des Familienlebens anzunehmen und für sich selbst sagen zu können: Es ist gut, wie es ist!"

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequency:
Monthly
Read More
BUY ISSUE
£2.66
SUBSCRIBE
£21.38
12 Issues

in this issue

1 min.
schule fürs leben

Wer hätte gedacht, dass Theo die Schule so vermissen würde. Nach mehreren Wochen Corona-Shutdown war seine Sehnsucht nach Schule größer als die Lust auf Ferien. Kinder hätten keine Lobby, war jetzt oft zu lesen und zu hören. Noch treffender finde ich: Die Mängel in unseren Schulen stehen endlich im Fokus. Mit der Hälfte der Hilfsgelder, mit der unser Staat die Lufthansa gerettet hat, könnte man jedem der 8,3 Millionen Schülerinnen und Schüler mit 500 Euro den Kauf eines Laptops plus Lernsoftware finanzieren. Mit noch etwas mehr alle Lehrerinnen und Lehrer fit machen für digitalen Unterricht. Verrückt? Finde ich nicht. Ja, jetzt sind Ferien, aber danach müssen unsere Schulen im digitalen Zeitalter ankommen, damit unsere Kinder nicht abgehängt werden. Wenn wir das als Gesellschaft wollen, lässt es sich auch bezahlen. Die Krise…

5 min.
tun + lassen

KLEINER ERZIEHUNGSKALENDER Der Eine-Sorge-weniger-Monat Auf die Plätze, fertig, Platsch! Der August hat viele schöne Seiten – eine davon ist, dass wir ganz ohne Bibber-Mutprobe in Schwimmbecken und Seen springen können: Wasser macht einfach Laune – es kühlt ab, es spritzt lustig, es bringt große und kleine Menschen dazu, laut zu kreischen. Wasser macht aber auch Stress. Jedenfalls uns Eltern. Dann nämlich, wenn die Kinder (noch) nicht schwimmen können. Ständig müssen wir ein Auge auf sie haben: Sind sie nicht zu nah am Wasser, ist der Schwimmflügel ordentlich auf-gepustet, der Schwimmreifen sicher? So kommen wir gar nicht dazu, selber ein paar schöne Bahnen zu schwimmen und den entgegenkommenden Rückenkrauler im heimischen Freibad zu erschrecken (oder die Enten im Schilf ). Denn wir müssen ständig hingucken, ob das Kind noch da ist, wo es hingehört: an…

1 min.
haben entdeckt

Eine tolle Erinnerung: Kleines Büchlein für liebe Worte und Fotos. 8,95 Euro, Ava & Yves Kreative Kids aufgepasst: Derzeit gibt es von Faber-Castell einen Malwettbewerb zum Thema „Children of the World“. Infos zur Teilnahme und Gewinnen sind unter www.faber-castell.de zu finden. Und mit dem Kauf der tollen Stiftesets werden wohltätige Zwecke unterstützt. 10 Euro Schuluniform ade: Shirt für einen unvergesslichen Tag. 45 Euro, Babe & Tess, über smallable Für lustige Zeiten: Mit der Flik Flak Lemon Freeze wisst ihr schon vorm Läuten der Klingel, dass gleich große Pause ist. 42 Euro Sei ein Fuchs: Und vergiss dein Turnzeug nicht! Turnbeutel mit Schlau-Fuchs-Print. 14,90 Euro, Coq en Pâte, über Emil & Paula Hilfe für ABC-Schützen: Der Wandteppich unterstützt Schulanfänger beim Üben des Alphabets. 95 Euro, Ferm Living Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss! Wilhelm…

3 min.
für jetzt. und für später

„Die Bilder sind die Verse, die ich nicht schreiben konnte“ Als der Vater von Juuso Westerland vor mehr als 30 Jahren schwer alkoholkrank starb, war er selbst neun Jahre alt. Also durchaus in einem Alter, in dem Kindheitserinnerungen schon genug Zeit hatten, Teile der eigenen Biografie zu werden. Doch Juuso stellte später fest: Ich habe kaum Bilder aus dieser Zeit und kaum Erlebnisse, Gefühle, die mich mit meinem Vater verbinden. Als er starb, habe ich geweint. Danach kam nichts mehr. Genau aus diesem Nichts entstand das Fotoprojekt „Heartbeats“, als Jusoo selber Vater wurde. „Ich wollte meinen Jungs und auch mir selbst Erinnerungen schenken, all die intimen und einzigartigen Monmente und Gefühle, die eine Kindheit ausmachen und eine Vaterschaft“, sagt Juuso. Und so drückte er jeden Tag auf den Auslöser. Das Ergebnis sind Bilder,…

11 min.
schluss mit lustig? bloß nicht!

WIE MAN MIT WITZ UND SCHLAGFERTIGKEIT DURCH DEN ALLTAG KOMMT „Humor ist wie Judo!“ Denn er taugt zur Selbstverteidigung und schützt auch in brenzligen Familien-Situationen: vor Stress, schlechter Laune, Streit ELTERNfamily: Katrin, du bist ja alles auf einmal, Mutter, Humor-Expertin, Schauspielerin. Was bedeutet Humor für dich? Katrin Hansmeier: Zugegeben, ich bin eine bessere Schauspielerin als Mutter. Denn als Schauspielerin hat man immerhin eine vierjährige Ausbildung … Nein, im Ernst: Humor ist eine Bewältigungsstrategie für schwierige Situationen. Wer Humor zeigt, leistet – vor allem in Konfliktsituationen – Widerstand gegen destruktives Verhalten. Und Humor ist natürlich auch ein Beitrag, um sich und anderen Freude zu bereiten. Gelingt dir das denn auch in deinem Eltern-Alltag? Situationen, die mich anfangs zum Heulen gebracht haben, entwickelten sich zu den witzigsten und emotionalsten Geschichten in meinem Comedy-Programm und in meinen Vorträgen. Für mich ist…

3 min.
unsere liebsten humortherapeuten

Eltern, die lustig sein können, haben auch fröhliche Kinder? Wahrscheinlich ja. Doch auch andersrum wird ein Schuh draus: Wer Kinder hat, hat öfter mal einen Grund zum Lachen. Nicht nur weil Kinder 400-mal am Tag lachen und uns Erwachsene damit anstecken können (wir Großen lachen nämlich durchschnittlich nur 15-mal). Sondern auch, weil Kinder oft unfreiwillig komisch sind. Hier sind die Beweisstücke. Alle aus eurem echten Leben Ist doch logo! Abends schauen wir uns gern zusammen mit unseren Kindern die „logo!-Kindernachrichten“ an. Auf arte kommt „logo!“ um 19:50 Uhr, das ist uns leider zu spät. Deshalb gibt es bei uns als Alternative oft die Sendung vom Vortag aus dem Internet. Neulich forderte die Moderatorin die Kinder beim Abschied auf, sich zu bemühen, den restlichen Abend nicht mit den Geschwistern zu streiten. Erschöpft von…