EXPLOREMY LIBRARYMAGAZINES
CATEGORIES
FEATURED
EXPLOREMY LIBRARY
News & Politics
stern

stern

10/2020

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read More
BUY ISSUE
£3.38(Incl. tax)
SUBSCRIBE
£135.76(Incl. tax)
52 Issues

In this issue

2 min.
liebe leserin, lieber leser!

Der Terror beginnt mit der Sprache. Das klingt erst mal nach Feuilleton,aber es ist die harte Wirklichkeit. Wie hart, hat der rechtsradikale Terroranschlag von Hanau in der vergangenen Woche gezeigt. Sprache schafft Realität. In Worten setzt sich unsere Wahrnehmung zusammen – und damit die Wirklichkeit. Wenn die AfD nach dem Anschlag in Hanau mit keiner Silbe den rechtsradikalen Hintergrund des Täters erwähnt, sondern zunächst lediglich vom „Wahnsinn“ spricht, der „sich immer mehr ausbreitet“, zählt das zur hohen Kunst des „Framings“, der Königsdisziplin der Propaganda. Der Rahmen (engl. „frame“) wird neu gezogen, es soll nicht mehr von rechtem Terror die Rede sein, sondern von der Tat eines Irren. Damit wird Verantwortung von sich gewiesen, als habe diese Partei mit den Morden nichts zu tun. Der Terror beginnt mit der Sprache. Wer Hitler und die…

3 min.
echo

Ich bin froh, eine so starke Frau an der Spitze unseres politischen Lebens zu haben. Wir werden uns noch sehr nach ihr sehnen.Tom Richter, via Facebook stern Nr. 9/2020, „Zeit zu gehen“ – warum Kanzlerin Angela Merkel zurücktreten sollte Vergiftetes Lob Angela Merkel zu loben und gleichzeitig zum Rücktritt aufzufordern ist nicht nur ein vergiftetes Lob, sondern auch eine Verkennung von Charakter und Pflichtauffassung der Kanzlerin. Sie weiß um die Bedeutung der deutschen Ratspräsidentschaft in der EU. Glauben Sie, das könnte einer der zur Debatte stehenden Nachfolgerkandidaten auch nur annähernd aus dem Stand heraus ausfüllen? Wilfried Mommert, Berlin Garant für Sicherheit Ich war entsetzt von Ihrem Cover. Frau Merkel soll abtreten, um dem Land und der CDU zu Stabilität zu verhelfen? Ich glaube, dass andersrum ein Schuh daraus wird. Die CDU wird abstürzen, und SPD und…

1 min.
betrifft: stern

Im Saustall Bei Norbert Höfler und Fotografin Carolin Windel kommt nur noch Bioschwein in die Pfanne. Das Reporter-Team war auf einem Ökohof (Foto) und in den Ställen des größten Sauenhalters des Landes mit über 50 000 Tieren. Die Unterschiede konnten sie riechen, hören, fühlen. Doch der Geschmack des Fleisches ist sehr ähnlich. Als Einkaufstipp sei deshalb an einen Gedanken des britischen Philosophen Jeremy Bentham (1748–1832) erinnert: „Die Frage ist nicht: Können Tiere denken? Oder: Können sie sprechen? Sondern: Können sie leiden?“ Windel legte sich zu den Sauen ins Stroh. Die neugierigen Ferkel kamen dazu und schafften es auf den stern-Titel. (Seite 26) Deutsch und angefeindet Kerstin Hellberg hatte sich mit Michel Abdollahi zum Gespräch über sein erstes Buch „Deutschland schafft mich“ verabredet. Darin verarbeitet Abdollahi, 1981 geboren in Teheran, seit 1986 in Hamburg…

2 min.
bilder der woche

ITALIEN SCHLUSS MIT LUSTIG Die Augenmaske gehört zur Freude. Die Schutzmaske zur Angst. Diese Frau dürfte beim Karneval in Venedig zwiespältige Gefühle haben. Wie gefährlich ist das Feiern in der Öffentlichkeit, wenn das Coronavirus das eigene Land erreicht hat? Vorsichtshalber beendeten die italienischen Behörden den Karneval in Venedig vorzeitig. Seit in Norditalien mehrere Menschen an Covid-19 starben und Hunderte erkrankten, befindet sich der Landesteil im Ausnahmezustand. Elf Ortschaften mit zusammen mehr als 50 000 Einwohnern wurden abgeriegelt. China war weit weg. Jetzt ist die Sorge vor einer Ansteckung nah. AUSTRALIEN HOFFNUNGSZEICHEN Frisches Grün in schwarzer, verkohlter Landschaft: Bei Nurran im Bundesstaat Victoria, etwa 430 Kilometer östlich von Melbourne, wächst wieder der Farn. Das Leben kehrt ganz langsam zurück in eine Gegend, die von der Katastrophe gezeichnet ist. Buschfeuer gibt es in Australien immer wieder. Aber…

3 min.
mutland, blutland

Unser Land hat zwei Gesichter. Ein helles und ein dunkles. Bei der politischen Freisetzung der AfD in Thüringen und dem Massaker von Hanau zeigten sich beide, nebeneinander. Keine Zeitung von Bedeutung äußerte auch nur Verständnis für das erste Wahlbündnis mit Rechtsextremisten – die schändliche Schlaumeierei der Liberalen wurde unter einer Protestlawine verschüttet. Dennoch: Weimar bleibt bedrohlich nah. Nach der Ermordung von neun Migranten in Hanau bewies das Land mutige Präsenz auf Straßen und Plätzen. Dennoch: Das hat es oft gegeben aus solchem Anlass, verändert hat es nichts. Mutland und Blutland gehören zusammen. Zwei Gesichter haben wir nicht allein. Es gibt das Frankreich Macrons und das Frankreich Le Pens. Es gibt das Britannien der Brexiteers und jenes der Europäer. Eines aber haben wir ganz allein. Wir sind das einzige Land, weltweit, mit massivem,…

1 min.
das sind ja mal gute nachrichten

TEILEN WIRD IMMER BELIEBTER Stolz auf das eigene Auto? Wirkt ein bisschen wie von gestern: In 840 Orten in Deutschland gibt es inzwischen Carsharing-Angebote. Die Zahl der Autos ist im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 25 Prozent gestiegen. Nicht nur in den Großstädten ist das Teilen beliebt. Auch im ländlichen Raum gibt es immer mehr solcher Dienste. Die GEWÄSSERQUALITÄT der Schlei soll besser werden. Schleswig-Holstein erklärt den Meeresarm zur Modellregion und gibt Geld für die Koordinierung künftiger Projekte. Die Schlei ist unter anderem durch hohe Nährstoffzufuhr aus der Landwirtschaft belastet. Helsinki In der finnischen Hauptstadt wurden im vergangenen Jahr weder Fußgänger noch Radfahrer im Straßenverkehr getötet. Das gab es dort noch nie, seit 1960 mit der Zählung begonnen wurde. 81% aller Deutschen, die in einem Büro arbeiten, sind zufrieden mit ihrem Job. Zumindest besagt…