ESPLORALA MIA LIBRERIARIVISTE
CATEGORIE
  • Arte e Architettura
  • Nautica e Aviazione
  • Business e Finanza
  • Auto e Moto
  • Gossip e celebritá
  • Comics & Manga
  • Artigianato
  • Cultura e Letteratura
  • Famiglia e Genitori
  • Moda
  • Cibo e Vino
  • Salute e Fitness
  • Casa e Giardino
  • Caccia e Pesca
  • Bambini e Ragazzi
  • Lusso
  • Lifestyle maschile
  • Film, TV e Musica
  • Notizie e Politica
  • Fotografia
  • Scienza
  • Sport
  • Tecnologia e Giochi
  • Viaggi ed Attivitá all'aperto
  • Lifestyle femminile
  • Adulti
IN EVIDENZA
ESPLORALA MIA LIBRERIA
 / Gossip e celebritá
Gala

Gala 49/2019

GALA, das Premium People- und Lifestyle-Magazin, berichtet wöchentlich über Stars aus aller Welt. Mit exklusiven Bildern, einfühlsamen Storys, ehrlichen Interviews und brillanten Fotostrecken schafft GALA eine intime, aber immer respektvolle Nähe zu den Stars und setzt Woche für Woche Maßstäbe im stilbildenden, glamourösen People-Journalismus. GALA bringt modernen Frauen die Menschen hinter den Prominenten nahe. Gut recherchierte Hintergrundinformationen erklären die Geschichten hinter den Meldungen, einfühlsame Interviews zeigen neue und bereichernde Aspekte der Persönlichkeit bekannter Prominenter. Auch in den Bereichen Fashion und Beauty setzt das Magazin Standards: Auf opulent gestalteten Seiten werden alle wichtigen News und Trends aus der Mode-, Beauty- und Lifestyle-Welt stilsicher präsentiert. Außergewöhnliche Fotostrecken, eine großzügige Optik, Stilsicherheit und Modernität: Die serviceorientierten Trendseiten informieren über die neuesten Mode- und Beauty-Tendenzen.

Paese:
Germany
Lingua:
German
Editore:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Leggi di più
COMPRA NUMERO
2 €(VAT inclusa)
ABBONATI
83,01 €(VAT inclusa)
52 Numeri

IN QUESTO NUMERO

2 minuti
editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser, „Hallo, herzlich willkommen bei ,Exclusiv‘. Ich bin Bella Lesnik.“ So begrüße ich Sie normalerweise – denn eigentlich kennen wir uns ja aus dem Fernsehen. Sie sitzen dabei gemütlich auf der Couch (so stelle ich mir das immer vor, wenn ich in die Kamera schaue), ich stehe in einem schicken Fummel und meist ziemlich unbequemen Schuhen im „Exclusiv“- Studio in Köln. Seit fast fünf Jahren moderiere ich mit Frauke Ludowig im Wechsel das Star-Magazin von RTL. Und ab jetzt sehen wir uns auch in der GALA! Was Sie vielleicht nicht wissen: Privat bin ich schon lange begeisterte GALA-Leserin. Klar! Außerdem Mutter einer siebenjährigen Tochter, ehemalige Leistungsschwimmerin, leidenschaftliche Instagramerin (folgen wir uns eigentlich schon? @bella_Lesnik) und Fast-Veganerin (mir kommen immer Schokolade und Parmesan in die Quere). Wenn ich also nicht…

1 minuti
gala inside

Martina Ochs (l.) und Sibel Kekilli im gemeinsamen Lieblingscafé, dem „Knuth“ in Hamburg-Ottensen. (S. 76) Treffen sich zwei Ostfriesen ... Otto Waalkes (r.) und Michael de Vries, Geschäftsführender Redakteur, sprachen in Til Schweigers Pizzeria über alte Witze und Ottos Engagement am Johannes-Althusius-Gymnasium in Emden, wo beide zur Schule gingen. (S. 92) Autsch! Am Rande eines Interviews über ihren neuen Freund Alexander Zverev riet Ex-„GNTM“-Model Brenda Patea Chefreporter Philipp Coenen zu einem Tattoo. Sie selbst hat 18 davon. (S. 34) Redakteurin Stefanie Richter (r.) und Adelsexpertin Leontine von Schmettow (M.) trafen vor einigen Jahren Königin Silvia von Schweden in Paris. Jetzt sprachen sie über die Arbeitsbedingungen bei Hofe. (S. 74) FOTOS: STEPHAN PICK, AFP PHOTO, RTL, PRIVAT (3)…

1 minuti
news

+++ Geschenk 1: Jennifer Lopez, 50, sagt, sie habe für ihre Rolle in „Hustlers“ (ab 28. November im Kino) keine Gage verlangt. +++ Geschenk 2: „Let’s Dance“-Teilnehmerin Sabrina Mockenhaupt, 38, ist zum ersten Mal schwanger – und tanzt trotzdem weiter. GEHEIMNIS GELÜFTET Das Gesicht zur Stimme Bisher kennen wir den Ehemann von Charlotte Roche, 41, nur aus dem gemeinsamen Podcast „Paardiologie“. Im „Zeit“-Magazin präsentiert sich Martin Keß, 56, nun zum ersten Mal der Öffentlichkeit mit Foto – nach 16 Jahren erfolgreichem Versteckspiel. ERSTER GRAMMY? EIN HIT Für die Hörbuch-Version ihrer Memoiren „Becoming“ ist die ehemalige First Lady Michelle Obama, 55, für einen Grammy in der Kategorie „Best Spoken Word Album“ nominiert. Auf die grüne Tour Gerade erst feierten die Fans weltweit das Erscheinen des neuen Coldplay-Albums „Everyday Life“. Auf Live-Genuss müssen sie aber noch warten. Denn die…

2 minuti
foto der woche

AMERICAN MUSIC AWARDS SUPERGIRLS Die Verleihung der American Music Awards ist traditionell ein Event der Superlative. Maximal schrill, richtig, richtig laut – und idealerweise mit neuen Rekorden. Die Show am Sonntag im Microsoft Theatre in Los Angeles geriet sogar zu einer historischen Nacht. Sängerin TAYLOR SWIFT, 29. (l.) bekam ihren 28. AMA, überholte damit den King of Pop Michael Jackson (24 AMAs) und wurde deshalb als „Künstlerin des Jahrzehnts“ geehrt. Highlight für die Gefeierte – der gemeinsame Auftritt mit ihrem großen Vorbild SHANIA TWAIN, 54. Die war schon ein Country-Star, als Taylor Swift noch in den Kindergarten ging. (Mehr zu den American Music Awards ab S. 84) TRAINIER MIT MIR! Frisch abgekühlt kommen Star-DJ DAVID GUETTA, 52, und seine Verlobte, Schauspielerin JESSICA LEDON, 27, aus dem Atlantik vor Miami. Und was wir da sehen,…

1 minuti
andrews luxuslifestyle

Wie lebt Prinz Andrew überhaupt? Dank seiner Verwicklung in den Epstein-Missbrauchsskandal schaut man ihm nun genauer auf die Finger. Fest steht: Bei einem Jahreseinkommen von rund 310000 Euro (Zuwendung der Queen plus seine Marine-Rente) kann er sich seinen LUXUS-LIFESTYLE eigentlich gar nicht leisten. Woher stammt also das viele Geld, das der Prinz so großzügig fließen lässt? Die Vermutung: Er ließ sich für die Vermittlung von Kontaken an Geschäftsleute, vornehmlich aus dem Mittleren Osten, bezahlen. Nachweisen kann man ihm das (bisher) nicht. Ach ja: Seine Privatsekretärin Amanda Thirsk, die das für Andrew so peinliche BBC-Interview vor zwei Wochen eingefädelt hatte, wird ihm beim nächsten PR-Desaster nicht mehr helfen können: Auf Geheiß der Königin wurde sie gefeuert.…

5 minuti
sie muss es jetzt richten

Es gab eine Zeit, in der die Queen dachte, es könnte nicht schlimmer kommen. Das Jahr 1992, in dem unter anderem die Ehekrise von Charles und Diana Schlagzeilen machte, ging als „Annus Horribilis“ in die Annalen der Windsors ein. Heute weiß die Königin: Es geht noch viel, viel schlimmer. Nach dem katastrophalen TV-Auftritt ihres Sohnes Andrew, mit dem dieser eigentlich seine Unschuld im Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein bezeugen wollte, kündigte der Prinz nun seinen Rückzug an. Kleinlaut klingt es, als er sich endlich damit einverstanden erklärt, mit den Ermittlungsbehörden zu kooperieren. Seine Aufgaben im Königshaus, so der Prinz weiter, würde er „auf absehbare Zeit“ ruhen lassen. Wirklich freiwillig geschah das nicht: Zuvor hatten etliche Firmen und Unis die Zusammenarbeit mit einer von Andrew gegründeten Wirtschaftsförderinitiative eingestellt. Und weil ihr Lieblingssohn so…