ZINIOロゴ
探検マイライブラリ
Beat German

Beat German

07-2021
お好みに追加

BEAT kombiniert kompetente Hard- und Softwaretests mit engagierten Rezensionen sowie Berichten und Interviews aus Musikerkreisen und dem Musik-Geschäft. Wir berichten über Musikproduktion mit aktuellen Synthesizern und Computern, stellen neue Trends im Bereich Recording vor und liegen mit aktuellen Reportagen stets am Puls der Zeit. Viele am Markt bekannten Fachautoren berichten von den verbreiteten Musikproduktions-Lösungen und erfahrene Redakteure betreuen die Entertainment- und Szene-Themen. Dieses Magazin versteht sich als Plattform für Musiker und beinhaltet eine regelmäßige Demo- und MP3-Rubrik für Leser sowie ein Downloadlink mit hochwertigen Sample- und Musikdateien für kreative Musiker. Software Lizenzen nur solange Vorrat reicht. Sie können die Verfügbarkeit aller Produkte hier prüfen: www.plugins-samples.com/all-issues

もっと読む
:
Germany
言語:
German
出版社:
falkemedia GmbH & Co. KG.
刊行頻度:
Monthly

この号

4
drei top-vollversionen!

Röhrt! Voll modularer Amp-Modelling-Gigant Overloud TH-U Beat Mit TH-U Beat hat Overloud für Beat-Leser eine exklusive Version des modularen Studios für Gitarren- und Bass-Sounds erstellt. Das Plug-in wartet mit hervorragend klingenden Amps und passenden Cabinets, Overdrive-, Chorus-, Delay- und Reverb-Pedalen sowie einem EQ auf. Damit spielt es nicht nur auf Saiteninstrumenten, sondern auch bei Synths, Drums oder Vocals seine Stärken aus. Dank des Splitter-Moduls lassen sich mit dem Amp-Modelling-Giganten sogar Multibandeffekte realisieren. Download: www.bit.ly/BeatDL186 | Infos: www.overloud.com win | mac Roland Juno-60 geschenkt! IK Multimedia Syntronik J-60 Fetter Synth, fette Filter, fetter Sound. Dennoch ist der J-60 nicht nur einfach ein Klon des analogen Klassikers Roland Juno-60, sondern hat dem Original neben den zahlreichen Filtermodellen auch noch einen mächtigen Sequenzer voraus, mit dem sich feinste Grooves zaubern lassen. Unser Tipp: Unbedingt den mächtigen Sequenzer anchecken, damit erwachen…

1
inhaltsverzeichnis studio synths

Keine Frage, Hardware-Synthesizer sind beliebt wie noch nie. Neben monophonen analogen Synthesizern für jedes Budget sind in den letzten Monaten einige spannende polyphone Boliden erschienen. Für frischen Wind sorgen Wavetable- und FM- und Hybrid-Synthesizer sowie nicht minder klanggewaltige Modularsysteme. Doch welcher Klangerzeuger eignet sich am besten für Ihre Anforderungen und Ihren Sound? In unserem großen Synthesizer-Spezial finden Sie Antworten auf diese Fragen. Seite 16 Test: AS Leipzig V3 Analogsound der härteren Gangart. Seite 78 Porträt: Scooter Scooter gehören zu den erfolgreichsten deutschen Acts. Auch beim 20. Album „God Save The Rave“ hat man nicht das Gefühl, dass dem Trio um H.P. Baxxter die Puste ausgeht, denn die in Kooperation mit Harris & Ford, Dimitri Vegas & Like Mike, Finch Asozial und Xillions entstandene Scheibe zeigt Scooter in Höchstform: tanzbar, vielseitig - jeder Song ein…

2
navigator: best of beat # 186

Der rote Faden: Heft 07/2021 Seit vielen Jahren begeistert Beat seine Leser nicht nur durch praxisnahe, musikalische Themen, sondern vor allem durch die enge Verzahnung redaktioneller Inhalte. Von Beginn an geht es bei Beat um das Machen, um das strukturierte Aufbauen von Ideen und den roten Faden – im Heft wie in den Tracks. Dieser Navigator zeigt ihnen die Highlights dieser Ausgabe und erlaubt den Blick aufs große Ganze. Geschenkt! Beat Workzone 2/21 Sonderheft Satte 16 Seiten extra, mit dem Syntronik J-60 ein zweites Software-Highlight und 15 GB an zusätzlichen Sounds und Samples. Mit dem Sonderheft-im-Heft erhalten Sie eine Menge Mehrwert zur aktuellen Ausgabe. Unser Lese-Tipp: Der Headphone Mixing Guide mit allen Do‘s und Don‘ts zu fetten Mixen ohne gestresste Nachbarn. Seite 87 Studio Insights: Hainbach High-End-Forschungsequipment fasziniert ihn. Davon motiviert, verwandelt er Geräte aus…

1
podcast-software für lau mit røde connect

RØDE Connect ist die neue kostenlose Software für Streamer, Musiker und Gamer, die hochwertige Podcasts und Livestreams produzieren wollen und über das hauseigene Kondensatormikrofon NT-USB Mini verfügen. Bis zu vier Mikrofone können gleichzeitig Signale an den Rechner übertragen, ohne dass dies ein komplexes Routing oder langwierige Konfigurationen erfordert. Die Bedienoberfläche der Software soll Assoziationen zum Podcast-Studio RØDECaster Pro wecken. Sie bietet vier Mikrofonfader, Pegelanzeigen, Mute-Tasten und einen System-Kanal. Dieser eignet sich dafür, um externe Gäste über Apps wie Zoom oder Google Hangouts beziehungsweise Musiktitel, vorproduzierte Beiträge und Jingles einzubinden. Hinzu kommen Ausgangsregler für gängige Streaming-Software wie OBS und Xsplit. Lästige Echos aus Telefoninterviews können per Mix-Minus-Schaltung eliminiert werden. Mit dem neuesten Firmware-Update des NT-USB Mini, lässt sich dank des DSP-Chips, ein Noise Gate und ein Kompressor zuschalten. Die legendäre Aphex®…

1
zurück in die zukunft mit softube model 84

Inspiriert von Rolands Juno-Klassiker der 80er will die schwedische Software- Schmiede Softube eine authentische Emulation mit dem Synthesizer Model 84 erschaffen haben. Beim sechsstimmigen Synthesizer, der den Sound der 80er prägte soll die virtuelle Schaltungsmodellierung auf Komponentenebene originalgetreu stattgefunden haben. Sogar die Macken und Nichtlinearitäten des ursprünglichen Modells von 1984 wurden nachgebildet, wie auch die Werkspresets, die damals in vielen Nummer Eins-Hits zum Einsatz kamen. Aber auch zeitgemäße Artist-Presets wurden neu hinzugefügt, wie auch eine erweiterte Velocity- und Aftertouch- Unterstützung, sowie ein expandierter Unisono-Modus. Neben dem DCO und Suboszillator, gibt es wie beim Original auch einen Rauschgenerator, sowie Tiefpassfilter, LFO, Equalizer und eine Hüllkurve. Model 84 setzt sich aus drei Versionen zusammen, dem Instrument selbst, dem Model 84 Chorus-Modul für Softube Amp Room und sieben Module für Softube Modular. Das Instrumenten-Plug-in…

1
klein aber fett – desktop synthesizer von modal electronics

Der SKULPT ist zurück! Modal Electronics bringt mit dem SKULPTsynth SE eine neue portable Synthesizer-Edition mit neuem Look in weißem Gehäuse und grauer Bedienoberfläche auf den Markt. Die Tastatur wurde dem bekanntem Farbschema einer Klaviatur angepasst. Die Klangerzeugung des Kompaktgerätes setzt sich aus 32 Oszillatoren zusammen, die sich pro Stimme in zwei WAVE-Groups und bis zu acht Oszillatoren aufteilen lassen. Die morphbaren Wellenformen Sine, Triangle, Saw, Square und PWM, sowie ein Unison-Detuning für bis zu 32 Oszillatoren, dürften gemeinsam mit der FM- und Ring-Modulation für fette Klänge sorgen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind drei Hüllkurven, zwei LFO und ein analog klingendes Filter mit Resonanz. Zu Modulationszwecken gibt es acht Slots in der Matrix. Nicht zuletzt sind ein Arpeggiator und Sequencer mit bis zu 256 Noten einsatzfähig. In SKULPTsynth SE wurden nicht nur…