探検マイライブラリ
グルメ・ワイン
LandGenuss

LandGenuss 03-2020

Das Magazin serviert Ihnen zahlreiche bodenständige, regionale und saisonale Rezepte, die zum Nachkochen und In-Erinnerungen-schwelgen anregen. Die Redakteure besuchen die Menschen vom Lande, stöbern die besten, auch verloren geglaubten Rezepte auf, treffen sich zum Kaffeeklatsch mit den Tortenbäckern der Hofcafés und verraten Ihnen, warum Omas Rotkohl immer so besonders gut schmeckt.

:
Germany
言語:
German
出版社:
falkemedia GmbH & Co. KG.
刊行頻度:
Bimonthly
もっと読む

この号

2
liebe leserin, lieber leser,

Bruntje Thielke es sind turbulente Zeiten, die wir im Moment erleben – doch gerade jetzt, angesichts von Unsicherheiten und Sorgen, ist es besonders wichtig, dass wir uns auf die Dinge konzentrieren, die wirklich zählen: unsere Freunde, unsere Familie, unsere Gesundheit. Und gutes Essen, das ist ganz klar, stärkt nicht nur den Körper. Genussvoll zu speisen, ob im kleinen oder doch schon wieder größeren Kreis – das ist auch Balsam für die Seele. Und genau deshalb servieren wir Ihnen ein ganzes Heft voller Hochgenuss. Dabei widmen wir uns unter anderem den saisonalen Superstars Erdbeeren (ab Seite 8) und Spargel (ab Seite 20) – gleich zwölf köstliche Variationen des Königsgemüses haben wir für Sie zubereitet. Die Sehnsucht nach frischer Luft und Sonne treibt uns jetzt außerdem nach draußen: Lassen Sie sich von uns…

3
frische ernte

Dieses Mal: ERDBEEREN Saison: Mai bis Juli Gesundes Früchtchen Erdbeeren stecken voller Power und können sogar vor Herz-Kreislauf-Krankheiten schützen. Sie vermindern die Bildung von schädlichen Ablagerungen in den Gefäßen und senken so das Erkrankungsrisiko. Erdbeeren sind außerdem großartige Folsäure-Lieferanten, ein wichtiges B-Vitamin, das der Körper nicht selber herstellen kann und das für die Zellteilung benötigt wird. Zudem punkten Erdbeeren mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt. Dieser ist sogar noch höher als der von Zitronen: In 100 g Erdbeeren stecken 60 mg Vitamin C (Zitronen haben 53 mg pro 100 g). Schon gewusst? Hätten Sie es gewusst? Wir nennen sie immer nur so, aber in Wirklichkeit ist die kleine rote Frucht gar keine Beere. In der Botanik wird sie als Sammelnussfrucht angesehen und zählt daher zu den Nüssen. Die eigentliche Nussfrucht ist auch nicht das süße, rote Fruchtfleisch…

8
die beeren sind los

Rinderfilet mit blanchierten Zuckerschoten und Erdbeer-Pfeffer-Soße ZUBEREITUNGSZEIT 45 Min. ZUTATEN für 4 Personen ● 1 kg Kartoffeln● Salz● 400 g Zuckerschoten● 650 g Erdbeeren● 1 Zwiebel● 1,5 cm Ingwer● 2–3 TL grüner eingelegter Pfeffer (Glas)● ½ unbehandelte Zitrone● 3 EL Rapsöl● 2 Rinderfilets (à 400 g)● 4 EL Butter● 1 TL Zucker● 1 TL edelsüßes Paprikapulver● ½ TL rosenscharfes Paprikapulver● 2–3 EL Cognac● 3 EL Weißweinessig● Pfeffer● 200 ml Milch● Etwas frisch geriebene Muskatnuss ZUBEREITUNG 1 Kartoffeln schalen, waschen und in kochendem Salzwasser etwa 20 Min. zugedeckt kocheln lassen. Inzwischen Zuckerschoten putzen und waschen. In einem Topf in kochendem Salzwasser fur 2 Min. blanchieren. Abgiesen, abschrecken und abtropfen lassen. 2 Erdbeeren ggf. waschen, putzen und etwa ⅔ grob in Stucke schneiden. Ubrige Erdbeeren je nach Grose halbieren oder vierteln und beiseitestellen. Zwiebel schalen und sehr…

13
bei der stange bleiben

GENUSS-TIPP: Für eine vegetarische Alternative wählen Sie statt des Frühstücksspecks getrocknete Tomaten aus dem Glas. Ersetzen Sie in Rezeptschritt 3 den Speck durch 5–8 geschnittene Tomaten, Verwenden Sie zum Anbraten das Öl der eingelegten Tomaten und fahren Sie wie beschrieben fort. Schneiden Sie 2 getrocknete Tomaten in Streifen und garnieren Sie die Linguine mit den Tomaten. Gebratener Spargel mit Kabel-jau und Pinienkern-Kapern-Butter ZUBEREITUNGSZEIT 30 Min. ZUTATEN für 4 Personen● 800 g Kabeljaufilet● Salz und Pfeffer● 2 EL Olivenöl● 500 g grüner Spargel● 500 g weißer Spargel● 4 EL kalte Butter● 2 EL Kapern in Lake (Glas)● 4 EL Pinienkerne ZUBEREITUNG 1 Das Kabeljaufilet waschen, trocken tupfen und in 4 gleich große Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne in Olivenöl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten. Zwischendurch wenden. Im Innern…

7
die haben es in sich

Brokkoli Brokkoli strotzt nur so vor guten Vitalstoffen. Der grüne Kohl enthält eine Menge Vitamin C und stärkt so das Immunsystem. Zudem punktet er mit Eisen und Kalium. Diese Nährstoffe sind etwa wichtig für unsere Blutversorgung, Zellen, Muskeln und Nerven. Dank vieler Antioxidantien unterstützt Brokkoli außerdem die Herzgesundheit. Tipp: Beim Dünsten und Dämpfen bleiben die meisten Nährstoffe erhalten. Möhren Spinat Dank besonders niedrigem Kohlenhydratgehalt ist Spinat perfekt für eine Low-Carb-Ernährung geeignet. Außerdem ist er ein guter Lieferant für Provitamin A, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird, Vitamin C, Vitamin K, Eisen, Kalzium und Folsäure. Er schützt so das Herz und wirkt sich günstig auf den Blutdruck aus. Leinsamen Sie sind das heimische Pendant zu Chia-Samen, genauso gesund, aber viel günstiger: Leinsamen enthalten reichlich Ballaststoffe, Eiweiß, dazu Quellund Schleimstoffe, die im Darm Wasser binden und…

6
so isst der norden

Scholle Finkenwerder ZUBEREITUNGSZEIT 40 Min. ZUTATEN für 4 Personen ● 4 küchenfertige Maischollen● 250 g Butter● 250 g Bauchspeck● ½ Bund glatte Petersilie● Steinsalz● Weizenmehl Type 550 ZUBEREITUNG 1 Die Fische unter fließendem kaltem Wasser abbrausen und gründlich trocken tupfen. 2 Die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zu dunkelbrauner Butter verarbeiten. Die Butter in eine Schüssel gießen und weiterrühren, um den Röstprozess zu stoppen. Das Rühren verhindert das Verklumpen des Milcheiweißes beim Kochen, was zu einem besseren Geschmack führt und Fettspritzer durch eingeschlossenes Wasser verhindert. Den Speck in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne goldbraun rösten. Die braune Butter ohne den Bodensatz dazugeben und die Speckstippe vom Herd nehmen. 3 Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein schneiden. 4 Die Schollen auf ein Arbeitsbrett legen…