高級品
Robb Report (D)

Robb Report (D) 01/2018

Als erstes und einziges multithematisches Luxusmagazin in Deutschland bietet Robb Report seinen Lesern ausschließlich das Beste vom Besten. Dieser hohe Anspruch spiegelt sich im gesamten Magazin wieder. Exklusiv, edel und hochklassig präsentiert Robb Report alles, was das Interesse und die Leidenschaft der anspruchsvollen Leserschaft weckt.

:
Germany
言語:
German
出版社:
DPV Deutscher Pressevertrieb
もっと読む

この号

2
lieber ritter als fashion-zombie

Guter Stil hat nichts mit Marken zu tun, einer der größten Irrtümer der Mode. Neulich hatte ich eine interessante Unterhaltung mit dem Chefredakteur eines deutschen Männermodemagazins. Wir waren eingeladen auf einem Galadinner von Rolex im Berliner Zeughaus. Nachdem man zuvor in der Staatsoper Unter den Linden beim Mentors & Protégé Award herausragende Persönlichkeiten der Kunst und Kultur ausgezeichnet hatte, unter anderem den Stararchitekten David Chipperfield und den talentierten Schweizer Simon Kretz. Ein feiner Abend, als Dresscode hatte auf der Einladungskarte Black Tie gestanden, aber es waren so gut wie alle Gäste im schwarzen Anzug gekommen. Eingehender betrachtet ging es völlig querbeet, von Jeans bis zum Dinnerjacket war alles dabei. Wir kamen also nicht umhin, über die Garderobe der Deutschen zu plaudern. Der Kollege vertrat die Auffassung, dass man deutschen Männern noch…

2
… zur eindimensionalität

Der Overall war bisher vielleicht nur eine Randnotiz der Herrenkleidung, aber eine überaus markante. Beim Automechaniker oder an Tom Cruise in Top Gun sitzt er schließlich als strammer Inbegriff von Männlichkeit, als einzig glaubwürdiges Kleidungsstück des werktätigen Helden. Eingenähte Botschaft: Das kann hier richtig dreckig werden. Genau diesen hohen Testosteronanteil wollte sich die Mode offenbar abgreifen, als sie zuletzt flächendeckend den Overall auf die Laufstege schickte und ihn dabei zum Edel-Jumpsuit mutieren ließ. Aber so wie die Jünglinge von Prada bis Thom Browne dahergeschlaucht kamen, hatte das natürlich weder inhaltlich noch äußerlich besonders viel mit dem eigentlichen Overall-Mann zu tun. Oder zumindest nur noch so viel, wie eine E-Zigarette etwas mit einer Roth-Händle ohne Filter zu tun hat. Klar, die Silhouette der neuen Einteiler ist markant, die Jungs sehen darin…

9
die kunst eines könners

„Was nach mir kommt, interessiert mich nicht, weil ich es nicht beeinflussen kann. Ich lebe und handle für die Gegenwart.“ „Meine Kunstsammlung spiegelt nicht meinen Privatgeschmack wider , sondern ist strategisch angelegt.“ Das Zeitz MOCAA (Museum of Contemporary Art Africa) in Kapstadt ist ein Museum der Superlative: Schon von Weitem unübersehbar ragt das ehemalige Getreidesilo mit seinen 57 Metern hoch über der Victoria & Alfred Waterfront auf. Beste Lage, beste Architektur und darin mit mehreren Tausend Objekten eine der größten Sammlungen zeitgenössischer afrikanischer Kunst. Vier Jahre dauerten die Umbauarbeiten des Industriedenkmals unter der Ägide des britischen Architekten Thomas Heatherwick, seit dem 22. September vergangenen Jahres ist es fertig. Neun Etagen, 9500 Quadratmeter für die Sammlung von Jochen Zeitz, dem ehemaligen Superstar der deutschen Wirtschaft. Der mit 30 Jahren, als jüngster Deutscher…

1
das goldene zeitalter

Als Spross in achter Generation einer Cognacdynastie hätte Kilian Hennessy ein Leben lang nicht arbeiten müssen. Doch der damals 35-Jährige gründete die Marke Kilian – und wollte damit die Welt der Düfte aufmischen. Heute, zum zehnjährigen Jubiläum der Marke, feiert der Duftromantiker das Goldene Zeitalter, die pralle Körperlichkeit und den Glamour des Wiener Jugendstils. Einst von seinem berühmtesten Vertreter Gustav Klimt auf Leinwand gebannt, dessen Tod sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt. „Klimt ist nach wie vor unübertroffen, wenn es um den Einsatz von Blattgold geht“, sagt Hennessy. Als olfaktorische Hommage kreierte Hennessy nun den Herrenduft Gold Knight . Die Inspiration ist der goldgekrönte Ritter aus Klimts Beethovenfries von 1902. Der Duft spielt mit Patschuli, kontrastiert es mit Bergamotte und Anis und bettet diese Noten auf Nuancen von…

4
wie volvo tesla angreifen wird

„Mit Verbrennungsmotor zu fahren, das wird so wenig akzeptabel werden wie heute das Rauchen in Restaurants.“ Thomas Ingenlath , CEO Polestar Die Bezeichnung Schwedenstahl lag immer schwer auf der Marke. Es steht für Robustheit, doch in Zeiten von Downsizing und Energieeffizienz wirkte es irgendwann gestrig. Dann kam Polestar – zunächst als Zusatzname für heiße Volvos. Biedermänner im Rennoverall – Autos, die bereits ab Werk fit waren für die linke Spur. Nun aber erhebt Volvo die Ausstattungslinie zur eigenen Marke. Mit dem ausgerufenen Ziel: Elektromobilität. Und mit dem erklärten Gegner: Tesla. Das zum Start präsentierte Coupé, nordisch kühl einfach Polestar 1 genannt und ab 2019 im Handel, ist gewissermaßen die Quintessenz des neuen Volvo-Designs: ein flacher, expressiver Gran Turismo mit einer Karosserie aus Kohlefaser und 600 PS. Ungewohnt ist auch das Vertriebskonzept. Denn…

7
die skizzen des giorgio armani

Armani Hotel Dubai Eine Kuppel fast schon wie ein gotischer Spitzbogen in der Lobby des Armani Hotels Dubai, das 2016 zur luxuriösesten Herberge gewählt wurde Skizze und Wirklichkeit: Die illuminierte Bar im hoteleigenen Club lässt die Trockenheit im Wüstenemirat vergessen „Skizzen sind eine gute und einfache Methode, sich Notizen zu machen.“ Haarbaa Tel Aviv Den perfekten Mittelmeerblick hat man aus den Luxusresidenzen in den Haarbaa­Türmen oben im Atrium der Lobby Giorgio Armani Fit mit Turnschuhen: Auch mit 83 Jahren wacht der Maestro akribisch über die Details in der Mailänder Firmenzentrale. An der Wand hängen einige Skizzen, die Robb Report erstmals veröffentlichen durfte „Ich werde nie müde von der Atmosphäre Asiens.“ Century Spire Makati Daniel Libeskind lieferte die Architektur, Armani/Casa die Interiors , links und unten der Wellnessbereich Maçka Istanbul Auch am Bosporus ist Armani/Casa gut aufgestellt , eine der Lobbys in den…