탐색내 라이브러리
과학
GEOkompakt

GEOkompakt 58/2019

"GEO KOMPAKT stellt ein großes Thema der Allgemeinbildung umfassend und verständlich dar - begleitet von exzellenten Fotos und aufwändigen Illustrationen. GEO KOMPAKT bereitet etabliertes Wissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse so auf, dass der Spaß beim Lesen nicht verloren geht. Statt trockener Fakten werden erstaunliche Zusammenhänge geschildert und ungewöhnliche Geschichten erzählt. Erfahrene Journalisten und die Mehrfachprüfung aller Fakten garantieren die Verständlichkeit und hohe Verlässlichkeit der Inhalte."

국가:
Germany
언어:
German
출판사:
DPV Deutscher Pressevertrieb
빈도:
Quarterly
더 읽기
구독
₩33,182
4 발행호

이번 호 내용

2
liebe leserin, lieber leser

Was macht uns zu glücklichen Menschen? Welche Faktoren bestimmen darüber mit, ob wir das Leben genießen oder in unserem Alltag eher missmutig sind? Und liegt es eher an uns, ob wir die großen Momente feiern und voller Zuversicht nach vorn schauen können – oder an äußeren Faktoren, etwa unserem Einkommen, der familiären Situation, vielleicht sogar gesellschaftlichen Entwicklungen? In diesem Heft erzählen Hirnexperten, Psychologen und andere Wissenschaftler von ihren Einsichten bei der Glücksforschung – und was die Säulen eines zufriedenen Lebens sind. So scheinen manche Menschen das Positive geradezu anzuziehen, andere bemerken nicht einmal, wenn es vor ihnen liegt. Wie kommt es zu diesen Unterschieden? Forscher haben wichtige Voraussetzungen für das persönliche Glücksempfinden in unserem Kopf entdeckt – in den fein verzweigten Schaltkreisen des Gehirns und der Biochemie der neuronalen Botenstoffe. Mehr darüber…

1
die macher

Bildredaktion Ulrike Jürgens Wie illustriert man verschiedene Formen des Positiven Denkens? Welcher Fotograf macht die besten Sportaufnahmen? Vor welcher Kulisse kommen Glücksforscher am besten zur Geltung? Typische Fragen am Beginn einer Produktion. Die Antworten kennt Ulrike Jürgens, ausgebildete Fotografin und seit 2015 Bildredakteurin bei GEOkompakt. Reportage Enno Kapitza Aufgewachsen in Deutschland und Japan, beschäftigt sich der Münchner Fotograf immer wieder mit fernöstlichen Traditionen. Jüngst bereiste er für ein Buchprojekt ein abgelegenes Hochtal in Nepal, dessen Bewohner entbehrungsreich leben und doch eine „tiefe Zufriedenheit ausstrahlen“. Glücklich wirken auch die Menschen, die er für dieses Heft in kontemplativer Pose am Ende einer Yogastunde aufgenommen hat: die Augen geschlossen, ganz in sich gekehrt. Porträts Jozef Kubica Ausdrucksstarke Gesichter mit der Kamera einzufangen gelingt nur wenigen Lichtbildnern so überzeugend wie dem Slowaken Jozef Kubica. Für die eindrucksvollen Sportlerporträts in diesem Heft hat…

16
auf den spuren des glücks

Prof. Dr. So Young Park, Psychologin, Berlin »Wer bei jeder Entscheidung das Optimum sucht, wird nie zufrieden sein « Der Mut zur Wahl Nur wer sich festlegen kann, findet sein Glück, sagt So Young Park. Sie untersucht, wann ein Entschluss uns zufrieden macht – und rät davon ab, Entscheidungen lange hinauszuzögern Jede einmal getroffene Entscheidung macht glücklich. Denn sie holt uns aus der Unsicherheit heraus, aus Zaudern und Schwanken. Studien zeigen eindrucksvoll, dass Menschen, die einen Entschluss treffen, meist zufriedener sind als jene, die ihn vor sich herschieben. Man muss dafür noch nicht einmal die vermeintlich optimale Wahl treffen: In der Regel, auch das zeigt die Forschung, freunden sich Menschen nach und nach mit jeder ihrer Entscheidungen an, sehen das Positive daran und sind glücklich damit. Bei Entscheidungen spielen Erwartungen eine große Rolle. Ich vergleiche…

11
vom guten miteinander

GEOkompakt: Herr Professor Delhey, wann sind Sie persönlich glücklich? Prof. Jan Delhey: Wie wohl viele Menschen freue ich mich über einen Abend mit Freunden, eine interessante TV-Serie, gutes Essen. Doch zugleich ist mir klar: Das situative Glücksempfinden ist immer flüchtig. Zu einem erfüllenden Leben gehört mehr als Spaß und Konsum. Worum geht es dann? Um ein Gefühl, das mir dauerhaft vermittelt: Das Leben, das ich führe, ist gut, erfüllend, im besten Sinne zufriedenstellend. In dieses Grundgefühl fließen nicht nur Emotionen ein, sondern auch Gedanken und Einstellungen; es ist gewissermaßen eine Bewertung aller Erlebnisse, Erfahrungen und Errungenschaften in meinem Leben. Dieses eher kognitive Wohlbefinden bezeichnet man als Lebenszufriedenheit. Im Regelfall ist sie nicht so starken Schwankungen unterworfen wie das kurzfristige Glücksempfinden. Ist es nicht verlockend, das spontane Wohlfühlglück möglichst ewig auszudehnen? Immer gut drauf zu sein,…

18
die kraft im kopf

Fragt man den Ausnahmesportler Frank Stäbler aus Böblingen danach, wie er es geschafft hat, als erster Ringer Weltmeister in drei Gewichtsklassen zu werden, dann berichtet er nicht von ausgefeilten Trainingsmethoden, speziellen Diätplänen, einer überlegenen Ausdauer oder besonders strapazierfähigen Muskeln. Sondern vor allem: von der Kraft seiner Gedanken. Seinem unbedingten Willen, niemals aufzugeben. Als er zu seinem ersten Weltmeisterfinale im Jahr 2015 antrat, sei er eigentlich müde und zermürbt gewesen. Doch vor dem entscheidenden Wettkampf blinzelte Stäbler seinem Kontrahenten kurz zu – ganz so, als stecke er voller Energie, als hätte er nichts zu befürchten. Diese kleine selbstbewusste Geste, da ist sich der Ringer sicher, habe ihm neues Selbstvertrauen verliehen und seinen Gegner verunsichert. Stäbler gewann Gold. Heutzutage hält er Motivationsvorträge vor Vertriebsagenten, Hobbyathleten, Kleinunternehmern und interessierten Laien. Der Titel seiner Veranstaltung lautet:…

15
» herr professor schmid, sollten wir nach glück streben?« »nein, das halte ich für ein missverständnis!«

GEOkompakt: Herr Professor Schmid, die Sehnsucht nach einem glücklichen Leben steckt tief in uns. Weshalb? Prof. Dr. Wilhelm Schmid: In den monotheistisch geprägten Kulturen haben Christen, Muslime und Juden über Jahrhunderte gelernt, dass es ein Paradies gibt, eine schöne Welt, nach der wir streben können. Klugerweise war sie im irdischen Leben unerreichbar. Die Moderne aber hat sie ins Diesseits projiziert. Seither heißt es: Wir schaffen das Paradies auf Erden! Wenn du alles richtig machst, kannst du glücklich werden! Alle Wissenschaft, aller Fortschritt und alle politischen Visionen haben diese Zielrichtung. Wonach strebt der moderne Mensch? Suchen Menschen heute nach Glück, so verstehen sie darunter meist, dass es ihnen persönlich gut geht, dass sie gesund sind, sich wohlfühlen, Spaß haben, angenehme Erfahrungen machen, Lüste empfinden, Erfolg haben. Kurz: all das erleben, was als positiv gilt. Was…