탐색내 라이브러리
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / 기술 및 게임
videovideo

video

06/2019

video liefert Tests, Reports, Interviews, Workshops und Hintergrundberichte für jede Anwendung und jeden Anspruch. video berät jeden Interessierten in leicht verständlicher Form bei der Wahl des passenden Equipments für die Welt des Home Entertainment. Engagierte Hobby-Anwender, aber auch Profis mit technischem Sachverstand erhalten die notwendigen Informationen über Innovationen in den zusammenwachsenden Märkten von Bild, Ton und Computer-Technologie. Wer video liest, ist immer up-to-date über aktuelle Geräte und Marktentwicklungen.

국가:
Germany
언어:
German
출판사:
Weka Media Publishing GmbH
더 읽기keyboard_arrow_down
구독
₩48,306
12 발행호

이번 호 내용

access_time2
tradition verpflichtet

Dr. Klaus J. Laumann Chefredakteur video Fake News – Donald Trump prägte diesen Begriff, als er 2017 ins Weiße Haus einzog. Mit dieser Phrase quittierte der amerikanische Präsident alle Nachrichten, die ihn kritisierten, und diskreditierte damit gleichzeitig die gesamte unabhängige Presse. Auch hierzulande gibt es ein ähnliches Schlagwort: Lügenpresse. Im deutschen Sprachraum zirkuliert der Begriff schon seit über hundert Jahren, traurige Bekanntheit erlangte er in jüngerer Zeit wieder als Parole der rechtspopulistischen Proteste in Ostdeutschland. Völlig zu Recht wurde er zum „Unwort des Jahres 2014“ gewählt. Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut und wird in totalitären Regimen nicht ohne Grund torpediert. Unabhängiger Journalismus ist sicher nicht immer zu hundert Prozent fehlerfrei, er ist aber eine elementare Stütze der Demokratie.Im Technikjournalismus geht es zum Glück nicht ganz so staatstragend zu,…

access_time11
kohlrabenschwarz

Zeichen der Zeit: Bei der neuen Magic Remote wurden die Videotext-Tasten durch Streamingoptionen ersetzt. Die Luft ist wirklich sehr dünn ganz oben an der Spitze. Und „ganz oben“ ist genau dort, wo sich die Qualität der OLED-Displays seit einigen Generationen befindet. Als die ersten Serien vor Jahren auf den Markt kamen, war Ultra-HD noch kein großes Thema und HDR nur ein Gedankenspiel. Damals waren die Geräte schon erheblich besser als alle Quellmedien, die sie hätten abspielen können. Und damals war der TV-Hersteller LG Electronics der einzige Kunde, an den der koreanische Panelhersteller LG Display die kostbaren Perlen der TV-Technik lieferte. An der Basistechnik der Bildschirme, die auf organischen Licht emittierenden Dioden aufbauen, hat sich seither eigentlich strukturell nicht viel geändert. Das Ganze wurde schnell ultrahoch auflösend umgesetzt, basiert…

access_time1
oled

Alle TV-Panels, die aus Organischen Licht Emittierenden Dioden bestehen, kommen derzeit aus der Fabrik von LG Display. Um die Belastung bei leuchtstarken Bildern zu mindern, wird die klassische RGB-Struktur jeweils um ein weißes Subpixel ergänzt. Das erhöht die Lebensdauer deutlich. Die Grundfarben werden dabei nicht durch farbreine OLEDs erzeugt, sondern durch blau/gelbes Basislicht und Farbfilter, was die Effizienz schmälert. Dieses Jahr wurde die rote Fläche im Verhältnis zu Blau vergrößert sowie durch eine Ecke in Grün der Füllfaktor erhöht. So wird eine größere Lichtausbeute vor allem bei der normierten Farbtemperatur 6500 Kelvin (Koordinate D65) erzielt.…

access_time1
interaktion mit der smarten welt

Jedes smarte TV-Gerät kann mit Handys zusammenarbeiten. Dort laufen Apps, die den TV-Apparat finden und ansteuern können. Das Ganze fing mit der Menü- und Programmsteuerung per App an, wie sie im linken Bild mit der App „LG TV Plus“ gezeigt wird. Hier werden auch Filme, Musik oder Fotos des Handhelds zum TV geschickt und dort angezeigt oder Smart-TV-Apps gestartet. Bei LG ist das weniger interessant als bei anderen Herstellern, da hier ja im TV bereits eine innovative Maussteuerung aktiv ist. Die neue App „LG Smart ThinQ“ (Bild rechts) erweitert den Systemgedanken und bindet den TV in die Welt des Internets der Dinge ein.…

access_time2
der nabel der hifi-welt

Zum 38. Mal wird die HIGH END im Mai wieder ihre Tore öffnen, davon zum 16. Mal in Folge in München. Was Anfang der Achtzigerjahre als Treffen mit einer Handvoll HiFi-Spezialisten begann, ist mittlerweile zum wichtigsten internationalen Treffpunkt der gesamten Audiobranche geworden. Ob kleine Manufaktur oder Marke von Weltrang – hier ist alles vertreten. Jahr für Jahr strömen deshalb Fachbesucher aus der ganzen Welt nach München, um sich über die neuesten Trends der Unterhaltungselektronik zu informieren.Im Fokus der Messe steht seit jeher die hochwertige Audiowiedergabe, die in allen Facetten beleuchtet wird. Vom Plattenspieler bis zum AV-Receiver, vom Kopfhörer bis zum Surround-Set – viele Hersteller präsentieren nicht nur ihr gesamtes Sortiment, sondern nutzen die HIGH END auch als prominente Plattform für ihre Produktpremieren. Nicht ganz zu Unrecht gilt sie daher…

access_time1
das wichtigste in kürze

HIGH END 9.–12. Mai 2019Munich Order Center (M.O.C.) Lilienthalallee 40 80939 München Öffnungszeiten Donnerstag 09:00 bis 19:00 Uhr (nur Fachbesucher)Freitag 10:00 bis 18:00 UhrSamstag 10:00 bis 18:00 UhrSonntag 10:00 bis 16:00 Uhr Eintrittspreise Freitag, Samstag: 15,00 €Sonntag: 5 €3-Tagesticket: 25 € (Freitag bis Sonntag)Fachbesucher: 25/40 € (mit/ohne Registrierung)Kinder bis 14 Jahre frei, ermäßigte Tickets für Schüler, Studenten, Senioren, SchwerbehinderteAlle weiteren Infos unter www.highendsociety.de…

help