Women’s Health Deutschland 03/2018

Women’s Health – It’s good to be you! Das Magazin voller Ideen und Inspiration für Frauen, die mit großem Spaß in Sachen Fitness, Ernährung, Beauty und aktivem Lifestyle vorn dabei sein wollen!

País:
Germany
Idioma:
German
Editor:
Motor Presse Hearst GmbH & Co.KG Verlagsgesellschaft
Periodicidad:
Monthly
USD 2.53
USD 15.43
10 Números

en este número

2 min.
ich gehe mit ihnen durch dick & dünn

Na, frösteln Sie sich momentan durch den Tag und fluchen aufs Mistwetter? Ich nicht. Echt nicht. Ich bin sogar dankbar. Dafür, dass die Haut-Zeige-Zeit auf sich warten lässt — und ich mich noch ein wenig unter diversen Wollpulli-Schichten verschanzen kann. Als Redaktionsleiterin der Women’s Health stehe ich gerade etwas unter Zugzwang — meine superfitten Kollegen haben sich nämlich im Gegensatz zu mir keine Trainingspause gegönnt oder Winterspeck angefuttert. Bei mir (pssst…) kneift dagegen sogar die Hose etwas. Geht’s Ihnen auch so? Dann könnte unser Po-Special plus Jeans-Guide (Seite 90) die Rettung sein, mit passenden Modellen für jeden Figurtyp und Styling-Tipps. Falls Sie noch den nötigen Motivations-Schubser brauchen, lesen Sie die Geschichten der 5 Mädels ab Seite 66. Wir begleiten sie seit 2 Monaten auf dem Weg zu ihren persönlichen Fitness-Zielen.…

womheade1803_article_003_01_01
1 min.
janina uhse

DIE TASCHE: „Ich besitze leider gar keine spezifische Sporttasche und nehme immer den nächsten Jutebeutel, den ich finde.“ BEUTEL von LE SLIP FRANçAIS, um 15 Euro UND DAS IST DRIN: 1 HAARBÄNDIGER „Ich hasse es, wenn mir meine Haare im Gesicht hängen.“ CRUISE BAND von SCOOPY LOOP, um 10 Euro 2 WASSER MARSCH „Ohne eine Flasche Wasser läuft bei mir gar nichts.“ TRINKFLASCHE SEA GREEN von DOPPER, um 12 Euro 3 LAUFMUSIK „Am liebsten höre ich beim Training Lordes Song ‚Homemade Dynamite‘.“ MELODRAMA von LORDE, um 13 Euro 4 GLOWBOOSTER „Die All-in-One Pflege sorgt für den Frischekick und gesunden Glow.“ ÉNERGIE DE VIE LIQUID CARE von LAN-CôME, um 60 Euro 5 MASSGENAU „Meine Laufschuhe sind absolut perfekt an meine Füße angepasst.“ ZOOM FLY von NIKE, um 150 Euro JANINAS FITNESS-TIPP: „Um mich während meines Trainings zu motivieren, hilft es mir immer, an das gute…

womheade1803_article_006_01_02
1 min.
die wh-challenge

“Jch will endhich weniger am Handy hängen!” In der Bahn, im Café oder zu Hause auf dem Sofa – wer hin und wieder den Blick vom Bildschirm löst und sich umschaut, entdeckt überall jemanden, der ebenfalls mit schiefem Nacken am digitalen Flaschenhals hängt. Smartphones rufen leider bei vielen zwanghaftes, suchtähnliches Verhalten hervor. Und: Sie verändern unser Gehirn. Denn das niemals endende Rieseln unwichtiger Informationen hinter dem Display erzeugt eine so starke Sogwirkung, dass wir völlig abtauchen. Nur weil dieses Verhalten weit verbreitet ist, ist es längst nicht „normal“ – und schon gar nicht gesund! Jede/r Fünfte checkt mehr als 100-mal am Tag das Handy und unterbricht dafür alle 10 Minuten jede andere Tätigkeit. Studien weisen darauf hin, dass der ständige Griff zum Smartphone unzufrieden macht, Stress verursacht und sogar zu psychischen Erkrankungen…

womheade1803_article_008_01_01
3 min.
10 digital-detox-tipps

STUMM STELLEN Zuerst schalten Sie alle Push-Benachrichtigungen aus. Die aufploppenden News und mahnenden roten Zahlen erwecken nämlich nur den Anschein, Sie hätten ganz dringend etwas abzuarbeiten. Es reicht völlig aus, Nachrichten und Social Media 4-mal am Tag abzurufen – vielleicht sogar noch seltener. COOL BLEIBEN Viele bekommen Schweißausbrüche bei der Vorstellung, nicht erreichbar zu sein. Sie könnten ja wichtige Nachrichten verpassen. Aber es ist ein Trugschluss, dass dann die Katastrophe droht. Kaum etwas ist so dringend, dass Sie sofort reagieren müssen. Warten Sie auf die Nachricht einer bestimmten Person? Dann rufen Sie einfach selbst an. CLEVER STARTEN Der beste Zeitpunkt, um den Digital-Detox zu starten, ist, wenn Sie sowieso kein Internet haben – im Urlaub zum Beispiel. Wenn gar keine Möglichkeit besteht, online zu gehen, kommen Sie auch nicht in Versuchung und müssen sich anders…

womheade1803_article_009_01_01
3 min.
smarter ohne phone?

WOCHE 1 Oft ist mein Smartphone das Letzte, was ich abends in der Hand habe, und das Erste, auf das ich nach dem Aufwachen schaue. Beim Kaffee beantworte ich schon erste Nachrichten. Beim Zähneputzen scrolle ich durch Instagram. In der U-Bahn versuche ich, nicht mit jemandem zusammenzustoßen, der auch gerade auf sein Display starrt. Nicht schön, ist mir auch klar. Eine schlechte Angewohnheit, die ich leider mit vielen teile. Damit soll jetzt Schluss sein! Ich will mich der Sogwirkung entziehen und mir einen bewussteren Umgang mit dem Smartphone antrainieren. Die ersten Detox-Tage mit den Tipps von Dr. Katzer fallen mir schwerer als gedacht. Klarer Fall von FOMO („fear of missing out“) – die Sorge, gerade etwas zu verpassen, nagt an mir, das stumme Smartphone irritiert mich. Als mir der Tracker dann…

womheade1803_article_010_01_01
2 min.
food

DURCHATMEN MIT GEMÜSE Großstadtluft schadet der Gesundheit. Sie wollen dem entgegenwirken? Dann essen Sie mehr Brokkoli! Laut einer Studie enthalten die Stiele des grünen Gemüses antikanzerogene Stoffe. Schon 120 Milliliter Brokkolisaft machen den Körper 61 Prozent resistenter gegen krebserregende Schadstoffe aus der Atemluft. Wenn Sie statt Saft zu trinken, lieber Röschen essen, benötigen Sie etwas mehr Gemüse. Der Effekt hält 12 Wochen. Wählen Sie am besten rohen Brokkoli mit einer dunklen Farbe und einem festen Stiel. Quelle: American Association for Cancer Research Brokkoli-Avocado-Salat Für 1 Portion 1 Handvoll Brokkoli 1/2 Avocado 1 /2 Limette (Saft) 1 EL Tamari 1 El Tahini 2 TL Olivenöl Brokkoli und Avocado klein schneiden, die restlichen Zutaten zu Dressing verrühren. Grüner Smoothie Für 1 Portion 1/2 Apfel 50 g Brokkoli 1/2 Zitrone 250 ml Wasser Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Brokkoli waschen und die Zitrone auspressen. Zusammen mit dem Wasser…

womheade1803_article_014_01_01